Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Schweizerische Nationalbank
  6. News
  7. Übersicht
    SNBN   CH0001319265

SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK

(SNBN)
  Bericht
Verzögert Swiss Exchange  -  15:05 05.10.2022
4650.00 CHF    0.00%
13:32KOF erwartet trotz Abkühlung keine Rezession
AW
11:55KOF senkt Wachstumsprognose für die Schweizer Wirtschaft, schließt aber Rezessionstendenzen aus
MT
10:28KOF erwartet schlechteren Konjunkturverlauf
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Negativzinsära für Bankkunden vorbei - Warten auf positive Zinsen

22.09.2022 | 16:37

Zürich (awp) - Mit der jüngsten Leitzinserhöhung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) ist die Ära der Negativzinsen nun auch für die Sparerinnen und Sparer in der Schweiz endgültig vorbei. Bis die Banken aber auf breiter Front die Zinsen für das Ersparte über die Nulllinie heben, dürfte noch einige Zeit vergehen.

Bei fast allen Banken ist per Anfang Oktober Schluss mit den Negativzinsen, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur AWP bei wichtigen Finanzinstituten ergab. Zuletzt verrechneten zahlreiche Finanzinstitute Kundinnen und Kunden mit grossen Guthaben noch einen "Strafzins" von -0,25 Prozent. Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hatte am Donnerstag ihren Leitzins von einem Niveau von -0,25 Prozent auf +0,50 Prozent angehoben.

Keine Guthabengebühren

Abgeschafft werden die ungeliebten "Guthabengebühren" per Anfang des kommenden Monats auch bei der Postfinance. Das Institut hatte die Gebühren laut einer Mitteilung ab einem Kontoguthaben von 100'000 Franken erhoben. Noch schneller geht es bei der Zürcher Kantonalbank: Für die ZKB-Kunden gehören Guthabengebühren bereits ab dem Freitag der Vergangenheit an.

Bei den beiden Grossbanken hatte die Credit Suisse (CS) bereits im Juli auf die Erhebung von Negativzinsen verzichtet. Nun folgt auch die UBS: Die Bank werde dem Zinsschritt der SNB Rechnung tragen und "die Guthabengebühr für Privatkunden und Firmenkunden auf 0 Prozent reduzieren", erklärte ein Sprecher der grössten Schweizer Bank auf Anfrage.

Auch Raiffeisen Schweiz empfiehlt den Raiffeisenbanken den Verzicht auf die Erhebung von Negativzinsen und Guthabengebühren per 1. Oktober 2022, wie ein Sprecher erklärte. Die Banken der Raiffeisen-Gruppe sind allerdings autonom in der Umsetzung der Empfehlungen. Weitere Finanzinstitute gaben am Donnerstag ebenfalls offiziell das Ende der Negativzins-Ära bekannt, darunter etwa die Kantonalbanken aus Bern, Genf, Basel-Stadt sowie aus Uri.

Grosse Banken zurückhaltend

Erste Banken kündigten am Donnerstag auch eine Erhöhung der Zinsen auf Spar- und Vorsorgekonten an. Von höheren Zinsen profitieren können dabei Kundinnen und Kunden einiger mittelgrosser oder kleinerer Banken: So kündigten etwa die Luzerner Kantonalbank oder die Bank Valiant eine Anhebung der Zinsen für Sparkonten sowie für Vorsorgekonten an. Höhere Zinsen für Sparguthaben gibt es auch bei der Graubündner Kantonalbank und bei der Basler Bank WIR.

Gerade die grössten Institute gaben sich diesbezüglich am Donnerstag aber noch zurückhaltend. "Wir beobachten weiterhin die Marktentwicklungen und auch kurzfristige Anpassungen der Zinskonditionen sind möglich", hiess es etwa bei der Credit Suisse. Ähnlich klang es bei Postfinance: "Postfinance beobachtet die Marktsituation ständig und wird ihre Zinspolitik bei Bedarf anpassen", so eine Sprecherin.

Mit dem steigenden Leitzins der SNB dürfte es auch wieder bessere Konditionen für Kundinnen und Kunden auf der Zinsseite geben, räumte man bei Raiffeisen Schweiz ein. "Zum Zeitpunkt, wann dies bei Raiffeisen der Fall sein wird, können wir derzeit noch keine Aussage machen." Auch die Basler Kantonalbank gab sich bedeckt: "Wir beobachten die Situation aufmerksam und behalten uns vor, in Abhängigkeit der Marktentwicklung die Zinssätze auch kurzfristig anzupassen", so ein Sprecher.

tp/jb


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / SWISS FRANC (AUD/CHF) -0.41%0.63483 verzögerte Kurse.-2.47%
BASLER KANTONALBANK 0.33%60 verzögerte Kurse.-3.24%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) -0.72%1.11295 verzögerte Kurse.-8.85%
CANADIAN DOLLAR / SWISS FRANC (CAD/CHF) -0.29%0.72174 verzögerte Kurse.0.86%
CHINESE YUAN RENMINBI / SWISS FRANC (CNY/CHF) 0.71%0.138642 verzögerte Kurse.-4.13%
CREDIT SUISSE GROUP AG -4.03%4.124 verzögerte Kurse.-51.67%
DANISH KRONE / SWISS FRANC (DKK/CHF) -0.46%13.031 verzögerte Kurse.-5.97%
EURO / SWISS FRANC (EUR/CHF) -0.42%0.97306 verzögerte Kurse.-5.89%
GRAUBÜNDNER KANTONALBANK 0.60%1690 verzögerte Kurse.8.74%
HONGKONG-DOLLAR / SWISS FRANC (HKD/CHF) 0.93%12.573 verzögerte Kurse.8.03%
INDIAN RUPEE / SWISS FRANC (INR/CHF) 0.56%0.012095 verzögerte Kurse.-1.81%
JAPANESE YEN / SWISS FRANC (JPY/CHF) 0.46%0.6813 verzögerte Kurse.-13.32%
LUZERNER KANTONALBANK AG -0.25%406 verzögerte Kurse.-1.93%
NEW ZEALAND DOLLAR / SWISS FRANC (NZD/CHF) -0.22%0.56006 verzögerte Kurse.-9.02%
RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG -1.23%12.87 verzögerte Kurse.-49.69%
RUSSIAN ROUBLE / SWISS FRANC (RUB/CHF) -2.27%0.016235 verzögerte Kurse.36.69%
SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK 0.00%4650 verzögerte Kurse.-11.26%
SINGAPORE-DOLLAR / SWISS FRANC (SGD/CHF) 0.49%0.6909 verzögerte Kurse.2.65%
SWEDISH KRONA / SWISS FRANC (SEK/CHF) -0.55%0.08983 verzögerte Kurse.-10.64%
UBS GROUP AG -1.89%15.065 verzögerte Kurse.-6.67%
US DOLLAR / SWISS FRANC (USD/CHF) 0.92%0.98701 verzögerte Kurse.8.84%
VALIANT HOLDING AG 0.53%95.6 verzögerte Kurse.4.16%
ZUER KANT1.625B27 100.2 verzögerte Kurse.
Alle Nachrichten zu SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
13:32KOF erwartet trotz Abkühlung keine Rezession
AW
11:55KOF senkt Wachstumsprognose für die Schweizer Wirtschaft, schließt aber Rezessionstende..
MT
10:28KOF erwartet schlechteren Konjunkturverlauf
AW
04.10.Schweizer Finanzchefs erwarten trübere Wirtschaftsaussichten
AW
03.10.Credit Suisse steht vor dem Strategiewechsel im Rampenlicht
MR
03.10.Sichtguthaben bei der SNB sinken um mehr als 70 Mrd Fr.
AW
03.10.Inflation in der Schweiz geht im September leicht zurück
AW
02.10.Presseschau vom Wochenende 39 (01./02. Oktober)
AW
01.10.SNB-Jordan: Es gibt nie Garantie für positive Realzinsen auf Sparanlagen
AW
30.09.Dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 30.09.2022 - 17.15 Uhr
DP
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
16:28Swiss National Bank Board Member Says Further Rate Hikes Possible
MT
15:46Swiss National Bank's Maechler says further rate hikes 'quite possible'
RE
11:55KOF Lowers Swiss Economic Growth Outlook but Rules Out Chances of Recession
MT
03.10.Explainer-Credit Suisse stuck in spotlight ahead of strategy shift
RE
30.09.Dollar up on euro as quarter ends, commodity led currencies sink
RE
30.09.Swiss National Bank's Forex Interventions Turn into $5.1 Million Sales in Q2
MT
30.09.Swiss National Bank intervened to support franc in Q2
RE
28.09.Schweizerische Nationalbank : Quarterly Bulletin 3/2022
PU
23.09.Schweizerische Nationalbank : Safeguarding the principles of regulatory policy
PU
23.09.Swiss National Bank ready for further steps to combat inflation - Jordan
RE
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 26 682 Mio 27 235 Mio -
Nettoergebnis 2021 26 300 Mio 26 846 Mio -
Nettoliquidität 2021 18 424 Mio 18 806 Mio -
KGV 2021 0,02x
Dividendenrendite 2021 0,29%
Marktwert 465 Mio 475 Mio -
Marktwert / Umsatz 2020 -1,03x
Marktwert / Umsatz 2021 -0,67x
Mitarbeiterzahl 869
Streubesitz 76,7%
Chart SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
Dauer : Zeitraum :
Schweizerische Nationalbank : Chartanalyse Schweizerische Nationalbank | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
Thomas Jakob Ulrich Jordan Chairman-Governing Board
Barbara Janom Steiner Chairman-Bank Council
Philippe Landucci Director-Information Technology
Sébastien Kraenzlin Director-Banking Operations
Sabine Wey Assistant Director-Compliance
Branche und Wettbewerber