Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Japan
  4. Japan Exchange
  5. Seven & i Holdings Co., Ltd.
  6. News
  7. Übersicht
    3382   JP3422950000

SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD.

(3382)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Streitbarer Investor sitzt neuem Nestle-Chef im Nacken

26.06.2017 | 14:24
Nestle CEO Schneider speaks during Nestle shareholders meeting in Lausanne

Zürich (Reuters) - Weniger als ein halbes Jahr nach seinem Amtsantritt ist die Schonfrist für den neuen Nestle-Chef Mark Schneider abgelaufen: Der für seinen rauen Umgangston bekannte milliardenschwere Hedge-Fonds-Manager Daniel Loeb gab in der Nacht auf Montag seinen Einstieg bei dem weltgrößten Nahrungsmittelkonzern bekannt.

Diesen will er angesichts des schwachen Wachstums in den vergangenen Jahren auch mit Hilfe eines Konzernumbaus auf Rendite trimmen. Zudem fordert er Aktienrückkäufe und einen Verkauf der Beteiligung am Kosmetikkonzern L´Oreal, wie seine Investment-Firma Third Point in einem Brief an Investoren erklärte.

Es ist der bislang prominenteste Vorstoß eines aggressiven Investors bei Nestle - überraschend kommt er jedoch nicht: In den USA haben solche Aktionäre mit ihren Forderungen nach höheren Gewinnen und Firmenumbauten bereits in den vergangenen Jahren die Nahrungsmittelbranche umgepflügt. Im Visier hatten sie unter anderen Kraft Foods und Pepsi. Und in Europa hatte jüngst die geplatzten Megaübernahme des Konsumgüter-Konzerns Unilever durch Kraft Heinz die Gemüter erhitzt. An der Börse sorgte der Einstieg von Third Point bei Nestle für entsprechend rege Phantasie: Die Nestle-Aktie legte vier Prozent zu.

Für seinen Anteil von mehr als einem Prozent an dem für Marken wie Maggi, Nespresso oder KitKat bekannten Konzern legte Loeb nach eigenen Angaben über 3,5 Milliarden Dollar (3,1 Milliarden Euro) auf den Tisch. Es habe bereits produktive Gespräche mit dem Nestle-Management gegeben, die Third Point als "engagierter und langfristiger Investor" weiterführen will, wie es in dem Schreiben heißt.

In der europäischen Unternehmenswelt ist Daniel Loeb noch wenig bekannt. Er hatte sich vor allem mit seinem Engagement bei japanischen Firmen wie Sony, dem Roboter-Hersteller Fanuc und dem Einzelhändler Seven & iHoldings einen Namen gemacht. Dort forderte er mitunter eine Abspaltung von Geschäftsteilen, höhere Ausschüttungen an die Aktionäre und warf so manchem Manager Unfähigkeit vor. Das Magazin Vanity Fair schrieb in einem Porträt vor einigen Jahren, Loeb schrecke nicht vor "gehässigen, persönlichen Attacken" auf Firmenchefs und Kollegen zurück, um seinen Willen durchzusetzen.

Der Kontrast zum neuen Nestle-Chef Schneider könnte damit nicht stärker sein: Der Deutsch-Amerikaner tritt bedacht und mit leisen Tönen auf. Entsprechend gelassen fiel auch die Reaktion von Nestle auf den Vorstoß Loebs aus: "Wie üblich führen wir einen offenen Dialog mit allen unseren Aktionären", erklärte ein Sprecher. Der Konzern wolle an der bestehenden Strategie festhalten und langfristig Wert für die Aktionäre schaffen.

ALTER WEIN IN NEUEN SCHLÄUCHEN?

Konkret fordert Third Point von Nestle bis 2020 eine operative Rendite von 18 bis 20 Prozent - nachdem die Firma zuletzt auf 15,3 Prozent kam. Zudem solle sich der Konzern mindestens doppelt so hoch verschulden wie bislang und mit dem Geld dann Aktien zurückkaufen. Darüber hinaus dringt Loeb auf den Verkauf von nicht strategischen Geschäftsfeldern und eine Veräußerung des über 25 Milliarden Dollar schweren Anteils an L´Oreal.

In den Ohren der Nestle-Investoren dürften diese Forderungen nicht ganz neu klingen: Schneider selbst hatte bereits angekündigt, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren und den Konzern bis zum Ende des Jahrzehnts wieder zu alten Wachstumsraten zurückzuführen. "Wir sind überzeugt, dass Mark Schneider mit Nestle hochgesteckte Ziele verfolgt, darunter auch einige, wenn nicht sogar alle von Third Point vorgeschlagenen Maßnahmen", erklärten die Experten der Bank Vontobel.

Ob Loeb noch andere Nestle-Investoren hinter sich scharen kann, ist offen: Die Aktien des Konzerns sind breit gestreut; nur wenige Investoren besitzen laut Reuters-Daten mehr als ein Prozent.


© Reuters 2017
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
888 HOLDINGS PLC -1.43%371.2 verzögerte Kurse.31.84%
ALS LIMITED 3.01%13 Schlusskurs.35.28%
FANUC CORPORATION 2.32%25995 Schlusskurs.2.50%
SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD. -2.35%4899 Schlusskurs.33.89%
VONTOBEL HOLDING AG 0.94%80.3 verzögerte Kurse.13.39%
Alle Nachrichten zu SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD.
28.06.MÄRKTE ASIEN/Leichte Abgaben - Handelstart in Hongkong erst verspätet
DJ
28.06.MÄRKTE ASIEN/Kaum Bewegung - Handel in Hongkong ausgesetzt
DJ
09.04.MÄRKTE ASIEN/Börsen mit moderaten Einbußen - Tokio gut behauptet
DJ
09.04.MÄRKTE ASIEN/Abwärtstendenz zum Wochenausklang - Sony-Aktie steigt
DJ
08.04.MÄRKTE ASIEN/Freundlich - Übernahmefantasie um Hitachi Metals
DJ
08.04.MÄRKTE ASIEN/Freundliche Börsen in Hongkong und Sydney
DJ
25.02.SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD. : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
2020SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD. : Ex-Dividende Tag für Zwischendividende
FA
20207-Eleven Mutterkonzern übernimmt die US-Tankstellenkette Speedway von Maratho..
AW
2020SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD. : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD.
08.07.SEVEN & I : Brief Summary for the First Quarter of FY2022
PU
08.07.SEVEN & I : Consolidated Financial Results for the Three Months ended May 31, 20..
PU
08.07.Seven & i Holdings Co., Ltd. Reports Consolidated Earnings Results for the Fi..
CI
02.07.Japanese shares rise as Sony, Toyota advance on weaker yen
RE
01.07.SEVEN & I : Speedway Acquisition by 7-Eleven, Inc.
PU
01.07.SEVEN & I : Brief Summary FY2021(Revised July 1, 2021)
PU
01.07.SEVEN & I : Notice Regarding Financial Results and Dividends Forecast
PU
01.07.SEVEN & I : Notice Regarding the Company Split within the Group (Simple Absorpti..
PU
01.07.SEVEN & I : Notice Regarding Absorption-Type Merger between Subsidiaries and Cha..
PU
01.07.Seven & i Holdings Co., Ltd. Provides Dividend Forecast for the Second Quarte..
CI
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 7 844 Mrd. 71 515 Mio 64 729 Mio
Nettoergebnis 2022 244 Mrd. 2 220 Mio 2 010 Mio
Nettoverschuldung 2022 1 407 Mrd. 12 823 Mio 11 606 Mio
KGV 2022 17,8x
Dividendenrendite 2022 2,14%
Marktkapitalisierung 4 326 Mrd. 39 499 Mio 35 697 Mio
Marktkap. / Umsatz 2022 0,73x
Marktkap. / Umsatz 2023 0,60x
Mitarbeiterzahl 57 270
Streubesitz 84,0%
Chart SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD.
Dauer : Zeitraum :
Seven & i Holdings Co., Ltd. : Chartanalyse Seven & i Holdings Co., Ltd. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 13
Letzter Schlusskurs 4 899,00 JPY
Mittleres Kursziel 5 938,46 JPY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,2%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ryuichi Isaka President & Representative Director
Yoshimichi Maruyama General Manager-Finance & Accounting
Toshiro Yonemura Independent Outside Director
Kunio Ito Independent Outside Director
Yoshio Tsukio Independent Outside Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SEVEN & I HOLDINGS CO., LTD.33.89%39 499
ALIMENTATION COUCHE-TARD INC.13.85%42 620
AVENUE SUPERMARTS LIMITED26.74%30 555
SM INVESTMENTS CORPORATION-8.87%22 937
COLES GROUP LIMITED-3.36%17 307
KESKO OYJ71.34%16 498