Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Siemens AG    SIE   DE0007236101

SIEMENS AG

(SIE)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

KORREKTUR/Maschinenbauer sehen bislang wenig Licht am Ende des Tunnels

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
10.12.2019 | 11:56

(Im 5. Absatz, 2. Satz wurde berichtigt: Bis Ende September stieg die Zahl der Mitarbeiter in Firmen mit mehr als 50 Beschäftigten im Vorjahresvergleich um knapp 10 000, nicht: Im September stieg die Zahl der Mitarbeiter in Firmen mit mehr als 50 Beschäftigten um 10 000.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutschlands Maschinenbauer stellen sich auf anhaltenden Gegenwind im kommenden Jahr ein. Der Branchenverband VDMA bekräftigte am Dienstag seine Prognose, wonach die Produktion auch 2020 bereinigt um Preiserhöhungen (real) um zwei Prozent schrumpfen dürfte. Die exportorientierte deutsche Schlüsselindustrie leidet unter der Abkühlung Weltkonjunktur, globalen Handelsstreitigkeiten, sowie dem Strukturwandel in der Autoindustrie.

"Diese drei Entwicklungen waren maßgeblich dafür verantwortlich, dass Auftragseingänge und Produktion im Jahr 2019 deutlich unter das Vorjahresniveau gerutscht sind", sagte VDMA-Präsident Carl Martin Welcker in Frankfurt. In den ersten zehn Monaten sank die Produktion um real 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, die Bestellungen gingen um 9 Prozent zurück.

"Unsere Industrie steckt nicht in einer Krise, aber viele unserer Kunden sind verunsichert und verschieben oder stoppen derzeit ihre Investitionen", erläuterte Welcker. Die Branche werde 2019 daher voraussichtlich mit einem Produktionsminus von 2 Prozent auf rund 218 Milliarden Euro abschließen nach zwei Wachstumsjahren in Folge. "Wir sind aber weit entfernt von irgendeiner Art von Weltuntergangsstimmung", betonte der Verbandspräsident.

Zwar sieht der VDMA leichte Anzeichen einer Besserung. Doch "die aktuell zu beobachtende konjunkturelle Entspannung in Deutschland und auf wichtigen Auslandsmärkten ist nicht viel mehr als ein Ende des Abwärtsprozesses", sagte Welcker. Die Branche hoffe zwar auf einen leichten Aufschwung und eine Belebung der Nachfrage. Für eine Entwarnung sei es aber zu früh, "denn die weltwirtschaftliche Entwicklung wird nach wie vor durch ein hohes Maß an Unsicherheit belastet". Bis sich ein möglicher Anstieg der Nachfrage in der Produktion niederschlage, dauere es ohnehin eine Weile.

Bei den Beschäftigten ist die Flaute bislang nicht angekommen - im Gegenteil. Bis Ende September stieg die Zahl der Mitarbeiter in Firmen mit mehr als 50 Beschäftigten im Vorjahresvergleich um knapp 10 000. Die mittelständisch geprägte Branche ist den Angaben zufolge weiterhin größter industrieller Arbeitgeber in Deutschland mit mehr als einer Million Mitarbeitern. Damit dürfte vorerst allerdings der Höchststand erreicht sein, sagte Welcker. Jetzt werde es darum gehen, "die bestehende Mannschaft an Bord zu halten". Mit einem radikalen Stellenabbau rechnet Welcker aber nicht.

Der VDMA-Präsident forderte, jetzt Regeln für die Kurzarbeit zu beschließen, die den Betrieben bereits in der Krise 2008/09 geholfen hätten. Notwendig sei unter anderem eine Ausweitung der Kurzarbeit auf 24 Monate. Den Angaben zufolge waren im Mai erst 6400 Mitarbeiter von Kurzarbeit betroffen, im September seien es bereits 14 500 gewesen.

Kritik übte Welcker an der Klimapolitik der großen Koalition. Es handele sich um ein Sammelsurium von Einzelmaßnahmen, die nicht zusammen passten./mar/DP/fba

© dpa-AFX 2019

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
GEA GROUP AG -0.69%30.41 verzögerte Kurse.3.80%
KION GROUP AG -1.75%72.94 verzögerte Kurse.20.53%
SIEMENS AG -0.96%109.86 verzögerte Kurse.-4.98%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf SIEMENS AG
12:31Sinkende Nachfrage belastet Stromkonzern Iberdrola - Zukauf in den USA
DP
19.10.Chinas Wirtschaft springt weiter an - Europa kämpft gegen Corona
DP
19.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 19.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
19.10.INDEX-MONITOR: Potenzielle Gewinner einer Dax-Aufstockung
DP
19.10.SIEMENS : Mobility beabsichtigt die Übernahme von SCATS®-Verkehrsmanagement Anbi..
PU
19.10.SIEMENS : Gut beraten in der Digitalen Transformation
PU
19.10.Aktien Frankfurt: Freundlich - Dax kann 13 000 Punkte aber nicht halten
AW
19.10.SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
19.10.INVESTITIONSABKOMMEN MIT CHINA : Altmaier sieht noch 'große Brocken'
DP
19.10.Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax ringt um Marke von 13 000 Punkten
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SIEMENS AG
13:59SIEMENS : Mobility intends to acquire SCATS traffic controller provider
AQ
11:18SIEMENS ENERGY : Has Begun Construction of UK Grid Stabilization Facility
DJ
20.10.SIEMENS : Mobility intends to acquire SCATS® traffic controller provider
PU
20.10.SIEMENS HEALTHINEERS : Plans to Invest EUR160 Million in India Innovation Hub
DJ
20.10.SIEMENS : Mobility intends to acquire SCATS® traffic management provider
PU
19.10.Philips growth spurred by COVID-19 demand and distant care
RE
19.10.SIEMENS : Effective consulting for digital transformation
PU
19.10.SIEMENS : Mobility intends to acquire SCATS® traffic management provider
PU
19.10.SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT : Release of a capital market information
EQ
17.10.SIEMENS : Arts Program production wins OPUS KLASSIK for Best Concert Recording
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 57 849 Mio 68 549 Mio 61 980 Mio
Nettoergebnis 2020 4 019 Mio 4 762 Mio 4 306 Mio
Nettoverschuldung 2020 29 870 Mio 35 394 Mio 32 003 Mio
KGV 2020 22,6x
Dividendenrendite 2020 3,45%
Marktkapitalisierung 87 986 Mio 104 Mrd. 94 270 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 2,04x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,97x
Mitarbeiterzahl 293 000
Streubesitz 89,6%
Chart SIEMENS AG
Dauer : Zeitraum :
Siemens AG : Chartanalyse Siemens AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SIEMENS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 125,78 €
Letzter Schlusskurs 110,74 €
Abstand / Höchstes Kursziel 35,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel -25,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Josef Kaeser President & Chief Executive Officer
Jim Hagemann Snabe Chairman-Supervisory Board
Roland Emil Busch Deputy CEO, COO, CTO & Labour Director
Ralf Peter Thomas Chief Financial Officer
Hanna Hennig Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SIEMENS AG-4.98%104 077
HONEYWELL INTERNATIONAL INC.-2.11%121 591
3M COMPANY-3.10%98 471
ILLINOIS TOOL WORKS INC.13.26%64 320
GENERAL ELECTRIC COMPANY-34.23%64 249
HITACHI, LTD.-23.69%32 329