Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Siemens AG    SIE   DE0007236101

SIEMENS AG

(SIE)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Siemens-Aktionäre billigen Aufspaltung - Kaeser fordert Kohleausstieg

09.07.2020 | 15:40

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Weg für die Eigenständigkeit des Siemens-Energiegeschäfts ist frei. Die außerordentliche Hauptversammlung hat die Abspaltung von Siemens Energy vom Konzern mit deutlicher Mehrheit abgenickt. 99,36 Prozent stimmten am Donnerstag für den einzigen Antrag der online abgehaltenen Veranstaltung. Kommt nichts mehr dazwischen, werden nun am 25. September 55 Prozent von Siemens Energy an die Siemens Aktionäre verteilt. Ab dem 28. September sollen die Papiere an der Börse gehandelt werden.

Siemens-Chef Joe Kaeser hatte auf der virtuellen Hauptversammlung intensiv für die Abspaltung geworben. Sie sei "weder ein Schnellschuss noch eine Notlösung, weder eine Zerschlagung noch eine Modeerscheinung". Er sei überzeugt, dass man damit im Interesse von Eigentümern, Kunden, Mitarbeitern und der Gesellschaft handele.

Kaeser musste den Aktionären, die mehr als 200 Fragen eingereicht hatten, dabei erklären, warum Siemens Energy einerseits ein attraktives Unternehmen ist, Siemens selbst es aber nicht mehr im Konzern haben will. Dabei argumentiert er vor allem damit, dass ein eigenständiges Unternehmen schneller und flexibler reagieren könne. Zudem müsse es nicht mehr mit den anderen - meist ertragsstärkeren - Siemens-Geschäftsfeldern um Investitionen konkurrieren sondern könne selbst am Kapitalmarkt aktiv werden.

Dahinter steht Kaesers Skepsis gegenüber Konglomeraten. Diese könnten "veles gut, aber nur weniges, was künftig wichtig ist, wirklich sehr gut", sagte er. Die Abspaltung von Siemens Healthineers sei ein "hervorragendes Beispiel für Wertsteigerung durch Fokussierung". Und auch der verbleibende Siemens Konzern soll sich ohne Energy besser auf seine Geschäfte Digital Industries, Smart Infrastructure und Siemens Mobility konzentrieren können.

Allerdings ist die Vergangenheit von Siemens reich an Trennungen von Töchtern und Geschäftsbereichen - und nicht jede lief gut. Infineon beispielsweise geriet einige Jahre, nachdem Siemens es an die Börse gebracht hatte, in existenzielle Schwierigkeiten. Und Osram hat seine Eigenständigkeit inzwischen wieder verloren - nicht zuletzt weil die Geschäfte nicht gut liefen.

Ein solches Schicksal soll Energy nicht drohen. Es sei als starkes, global aufgestelltes und unabhängiges Unternehmen aufgestellt worden, betonte Kaeser mehrmals. Auch von der Arbeitnehmerseite wurde die Abspaltung und finanzielle Ausstattung zuletzt überwiegend als positiv und fair bewertet.

Allerdings gibt es auch Risiken, die auch Kaeser ansprach. So könnten bestimmte Einspar- und Größeneffekte verloren gehen. Zudem habe Energy mit seinem aktuellen Finanz-Rating von "BBB" etwas ungünstigere Konditionen am Kapitalmarkt als der besser bewertete Siemens-Konzern.

Energy - sowohl im fossilen als auch im erneuerbaren Energiegeschäft aktiv - steht zudem vor der Herausforderung, den Strukturwandel in der Energieversorgung zu bewältigen. Hier weist Kaeser, der Aufsichtsratschef von Energy werden soll, bereits die Richtung: Er habe den Vorstand gebeten, zügig einen Plan zum Ausstieg aus der Kohle-Stromerzeugung vorzulegen. "Dieser wird verantwortungsvoller sein, als manche Aktivisten das einseitig fordern, aber sicher konsequenter, als Zögerlinge dies für notwendig halten", sagte er.

Siemens wird nach der Abspaltung zusammen mit seinem Pensionsfonds zunächst noch 45 Prozent der Anteile an Energy halten. Dieser Anteil soll allerdings binnen 12 bis 18 Monaten deutlich sinken.

Mit Energy, das zuletzt mit 91 000 Mitarbeitern rund 29 Milliarden Euro Umsatz machte, entsteht ein eigenständiges Unternehmen, das zu den Schwergewichten in Deutschland gehört. Bei Siemens geht man davon aus, dass Energy relativ bald in den Aktienindex MDax aufgenommen wird. Auch der Dax gilt als möglich./ruc/DP/men


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.37%13335.68 verzögerte Kurse.0.65%
INFINEON TECHNOLOGIES AG 3.50%29.605 verzögerte Kurse.45.77%
MDAX 0.78%29374.63 verzögerte Kurse.3.75%
OSRAM LICHT AG 0.35%52.08 verzögerte Kurse.17.96%
SIEMENS AG 1.19%112.68 verzögerte Kurse.-3.31%
SIEMENS HEALTHINEERS AG 1.03%38.34 verzögerte Kurse.-10.46%
Alle Nachrichten auf SIEMENS AG
27.11.WOCHENAUSBLICK: Dax-Anleger bauen auf Prinzip Hoffnung und Konjunkturdaten
DP
27.11.Erster klimaneutraler Frachtflug startet von Frankfurt
DP
27.11.RBC streicht Siemens von 'Recovery Ideas List' - 'Outperform'
DP
26.11.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 11. Dezember 2020
DP
26.11.SIEMENS : Emissionsfreie Doppeldeckerbusse in London laden mit Siemens-Technolog..
PU
26.11.IG Metall will in Tarifrunde Löhne und Jobs sichern
RE
26.11.NordLB belässt Siemens Energy auf 'Halten' - Ziel 24 Euro
DP
26.11.SIEMENS : und Merck treiben modulare Produktion in der Industrie voran
PU
26.11.Russland will Wasserstoff nach Deutschland liefern
DP
25.11.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 09. Dezember 2020
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SIEMENS AG
27.11.SIEMENS AG : Buy rating from Credit Suisse
MD
27.11.Siemens and Merck drive forward modular production in industry
AQ
27.11.SEALINK TRAVEL : Siemens powers zero-emission double decker buses in London
AQ
27.11.SIEMENS AG : RBC reiterates its Buy rating
MD
27.11.SIEMENS : Mindsphere application "Predictive Service Assistance" uses artificial..
PU
26.11.SIEMENS : Gamesa Rattlesnake 130 MW wind farm project underlines case for subsid..
AQ
26.11.SIEMENS : Mobility conducts innovative research into the safety of automated rai..
AQ
26.11.SIEMENS ENERGY : NorldLB reiterates its Neutral rating
MD
26.11.MERCK : Partners With Siemens on New Plant
DJ
26.11.SIEMENS : and Merck drive forward modular production in industry
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 57 232 Mio 68 460 Mio 61 867 Mio
Nettoergebnis 2020 3 905 Mio 4 672 Mio 4 222 Mio
Nettoverschuldung 2020 30 003 Mio 35 889 Mio 32 433 Mio
KGV 2020 24,2x
Dividendenrendite 2020 3,39%
Marktkapitalisierung 89 521 Mio 107 Mrd. 96 772 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 2,09x
Marktkap. / Umsatz 2021 2,04x
Mitarbeiterzahl 293 000
Streubesitz 89,6%
Chart SIEMENS AG
Dauer : Zeitraum :
Siemens AG : Chartanalyse Siemens AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SIEMENS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 126,47 €
Letzter Schlusskurs 112,68 €
Abstand / Höchstes Kursziel 33,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -26,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Josef Kaeser President & Chief Executive Officer
Jim Hagemann Snabe Chairman-Supervisory Board
Roland Emil Busch Deputy CEO, COO, CTO & Labour Director
Ralf Peter Thomas Chief Financial Officer
Hanna Hennig Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SIEMENS AG-3.31%107 031
HONEYWELL INTERNATIONAL INC.18.31%146 940
ILLINOIS TOOL WORKS INC.18.15%67 175
KEPPEL CORPORATION LIMITED-22.75%7 120
TURKIYE SISE VE CAM FABRIKALARI A.S.--.--%2 694
MITSUBISHI MATERIALS CORPORATION-31.58%2 617