Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Siemens Energy AG
  6. News
  7. Übersicht
    ENR   DE000ENER6Y0   ENER6Y

SIEMENS ENERGY AG

(ENR)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Siemens Energy : Geschäftsbericht 2021 mit Konzernabschluss und zusammengefasstem Lagebericht für die Siemens Energy AG und den Konzern zum 30. September 2021 (IFRS)

07.12.2021 | 08:12

Siemens Energy

Geschäftsbericht 2021

siemens-energy.com

Siemens Energy Konzern im Überblick

Umsatzverteilung (nach Sitz des Kunden) (in Mrd. €)

EMEA

14,1

darin Deutschland 2,4

Amerika

8,1

darin USA 4,9

Angepasste EBITA-Marge vor Sondereffekten

2,3 %

Auftragsbestand

(in Mrd. €)

84

Free Cashflow vor Steuern (in Mio. €)

1.358

28,5

Asien, Australien

6,4

darin China 1,6

Angepasstes EBITA

Ergebnis nach Steuern

(in Mio. €)

(in Mio. €)

(12)

(560)

Auftragseingang

Book-to-Bill Verhältnis

(in Mrd. €)

33

1,2

Unverwässertes Ergebnis

Mitarbeiter*innen

je Aktie (in €)

(in Tsd.)

(0,63)

92

Inhalt

  1. Siemens Energy Konzern im Überblick
  1. Brief des Vorstands
  1. Unser Vorstand
  2. Über diesen Bericht

1 Zusammengefasster Lagebericht

9 Geschäftsbeschreibung

13 Finanzielles Steuerungssystem

  1. Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2021
  1. Ertragslage
  1. Vermögenslage
  1. Finanzlage
  1. Bericht über die voraussichtliche Entwicklung
  1. Bericht über wesentliche Risiken und Chancen
  1. Erläuterungen zum Jahresabschluss der Siemens Energy AG (Holding)
  1. Nichtfinanzielle Konzernerklärung
  1. Übernahmerelevante Angaben
  1. Weitere Informationen

2 Konzernabschluss

  1. Konzern-Gewinn-und Verlustrechnung
  2. Konzern-Gesamtergebnisrechnung
  3. Konzernbilanz
  4. Konzern-Kapitalflussrechnung
  5. Konzern-Eigenkapitalveränderungsrechnung
  6. Anhang zum Konzernabschluss

3 Weitere Informationen

  1. Versicherung der gesetzlichen Vertreter
  2. Bestätigungsvermerk des unabhängigen Abschlussprüfers
  1. Vermerk des unabhängigen Wirtschaftsprüfers über eine Prüfung zur Erlangung begrenzter Sicherheit der nichtfinanziellen Konzernerklärung
  1. Bericht des Aufsichtsrats
  1. Erklärung zur Unternehmensführung gemäß §§ 289f und 315d HGB
  1. Vergütungsbericht gemäß § 162 AktG der Siemens Energy AG für das Geschäftsjahr 2021
  1. Prüfungsvermerk des Wirtschaftsprüfers über die inhaltliche Prüfung des zur Erfüllung des § 162 AktG aufgestellten Vergütungsberichts
  2. TCFD-Index

Brief des Vorstands

4

Brief des Vorstands

am 28. September 2020 hat Siemens Energy den Börsengang an der Frankfurter Wertpapierbörse vollzogen. Schon wenige Monate später, am 22. März 2021, sind wir in den damaligen DAX30 aufgestiegen. Die Aufnahme in den deutschen Leitindex so kurz nach dem Börsengang ist eine große Anerkennung für unser Unternehmen und das starke Engagement unserer 92 Tsd. Mitarbeiter*innen. Ich bedanke mich im Namen unserer Mitarbeiter*innen für Ihr Vertrauen, das Sie uns im vergangenen Jahr entgegengebracht haben.

Siemens Energy ist ein junges Unternehmen mit langer Tradition. Im Jahr 1866 entdeckte der Ingenieur und Unternehmer Werner von Siemens das dynamoelektrische Prinzip. Damit legte er den Grundstein für die moderne Elektrotechnik und startete die Elektrifizierung der Welt. Heute sind wir als Global Player in über 90 Ländern vertreten. Wir tragen zu mehr als 16 % der weltweiten Stromerzeugung bei. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass bereits über die Hälfte unseres Portfolios auf Technologien basiert, die in einer dekarbonisierten Energiewelt relevant sind. Um unsere führende Position auszuweiten und nachhaltige Zukunftstechnologien voranzubringen, investieren wir pro Jahr 1 Mrd. € in Forschung und Entwicklung

Wir sind schon heute ein verlässlicher Partner, wenn es darum geht, die Energiewende unserer Kunden tatkräftig zu unterstützen. Unsere Segmente Gas and Power und Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) realisieren mit nachhaltigen Technologien Projekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Energieversorgung.

Bei Gas and Power stehen hierfür die Divisionen Generation, Industrial Applications und Transmission sowie der Geschäftsbereich New Energy Business. Generation treibt die Stromerzeugung mit immer niedrigeren oder Null-Emissionen voran. Industrial Applications bedient unsere Kunden in der Prozessindustrie mit emissionsarmen industriellen Anwendungen. Transmission sorgt für die effiziente Übertragung und Speicherung von Strom. Bei New Energy Business sind im Wesentlichen unsere Aktivitäten in der Elektrolyse, zum Beispiel zur Erzeugung von Wasserstoff, gebündelt.

SGRE ist ein weltweit führender Anbieter von Windenergie und hat bislang 107 Gigawatt in 75 Ländern installiert. Das Unternehmen, an dem wir einen Anteil von 67 % halten, ist an den Wertpapierbörsen von Madrid, Barcelona, Valencia und Bilbao notiert.

Doch wie erfolgreich war Siemens Energy im abgelaufenen Geschäfts- jahr?

Die Entwicklung des Auftragseingangs und des Cashflows war im abgelaufenen Geschäftsjahr überzeugend. Vor dem Hintergrund eines herausfordernden Geschäftsumfelds verbesserte sich auch unsere Profitabilität merklich. Ich bin daher sehr stolz auf unser weltweites Team und unseren Erfolg. Wir haben ein solides Auftragsbuch und ich bin zuversichtlich, dass die von uns ergriffenen Maßnahmen weiterhin Früchte tragen und wir im Geschäftsjahr 2022, sowie mit Blick auf unsere Ziele für 2023 und danach weiter vorankommen werden.

Zu den Zahlen im Einzelnen: Trotz eines moderaten Rückgangs um 3 %

auf 33,0 Mrd. € (2020: 34,0 Mrd. €) blieb unser Auftragseingang auf hohem Niveau. Auf vergleichbarer Basis (ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte) ging der Auftragseingang nur geringfügig zurück. Der Auftragsbestand zum Geschäftsjahresende erhöhte sich auf 84 Mrd. €. Die Umsatzerlöse erhöhten sich moderat um 4 % auf 28,5 Mrd. € (2020: 27,5 Mrd. €). Das Angepasste EBITA von Siemens Energy erreichte mit 12 Mio. € Verlust fast die Gewinnzone (2020: Verlust von 1.543 Mio. €). Ausschlaggebend dafür waren sehr stark rückläufige Sondereffekte und operative Verbesserungen. Das Angepasste EBITA vor Sondereffekten verbesserte sich auf 661 Mio. € (2020: minus 17 Mio. €) mit einer Marge von 2,3 %.

Der Verlust nach Steuern des Geschäftsjahres 2021 betrug 560 Mio. € und verbesserte sich damit sehr stark gegenüber dem Verlust von 1.859 Mio. € im Vorjahr. Das entsprechende unverwässerte Ergebnis je Aktie lag bei minus 0,63 € (2020: minus 2,21 €).

Im Segment Gas and Power haben wir im vergangenen Geschäftsjahr Fortschritte erzielt. Die eingeleiteten Maßnahmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit zeigen Wirkung und wir sind auf einem guten Weg, unsere Ziele für das Geschäftsjahr 2023 zu erreichen. Fortschritte zeigen sich auch bei Siemens Gamesa Renewable Energy in den Bereichen Offshore und Service. Im Bereich Onshore haben wir Verbesserungsmaßnahmen auf den Weg gebracht.

Die Rahmenbedingungen für unser Unternehmen sind gut. Der weltweite Bedarf nach Energie steigt. Insbesondere durch die zunehmende Elektrifizierung von Industrie und Mobilität könnte sich der weltweite Stromverbrauch bis 2040 verdoppeln - derzeit sind immer noch mehr als 750 Millionen Menschen ohne Zugang zu Strom. Und gleichzeitig wächst die Nachfrage nach klimaneutralen Lösungen.

Für Siemens Energy bedeutet dies hervorragende Wachstumschancen. Allerdings ergeben sich auch immense Herausforderungen. So sehen wir uns mit Risiken auf Grund von Verzögerungen in den Lieferketten sowie durch steigende Rohstoffpreise konfrontiert. Zudem bleibt das Geschäft mit konventioneller Energie herausfordernd. Von daher haben wir auf dem Kapitalmarkttag im September 2020 unsere Strategie "Energy of Tomorrow" vorgestellt. Sie sieht eine konsequente Ausrichtung unseres Portfolios auf Nachhaltigkeit vor. Gleichzeitig ist damit eine Reduzierung unserer Kostenbasis von mehr als 300 Mio. € bis zum Geschäftsjahr 2023 verbunden. Einen Teil dieser Summe wollen wir durch niedrigere Materialkosten und verbesserte interne Prozesse einsparen. Verbunden ist damit jedoch auch ein Arbeitsplatzabbau im traditionellen Geschäft, den wir Anfang Februar 2021 angekündigt haben. Nachdem die Umsetzung dieser Pläne in vielen Ländern bereits weitgehend erfolgt ist, konnten wir im September 2021 die Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern in Deutschland abschließen und uns auf einen Interessenausgleich und Rahmensozialplan verständigen.

Siemens Energy - Geschäftsbericht 2021

5 Brief des Vorstands

Siemens Energy - Geschäftsbericht 2021

Damit haben wir die Voraussetzung geschaffen, um unsere Kostenbasis nachhaltig zu senken und unsere Profitabilität zu verbessern. Unser Ziel ist, im Geschäftsjahr 2023 eine angepasste EBITA-Marge vor Sondereffekten von 6,5 % bis 8,5 % zu erzielen. Mittelfristig streben wir eine angepasste EBITA-Marge von mindestens 8 % nach Sondereffekten an. Dadurch wollen wir die notwendigen Mittel erwirtschaften, um neue Geschäftsmodelle und Technologien zu entwickeln und so neue Märkte zu erschließen. Oder kurz: die Energiewelt von morgen zu gestalten.

Die Energiewelt von morgen wird geprägt sein von der Entwicklung nachhaltiger Technologien. Sie sind existentiell, um dem Klimawandel zu begegnen und die Dekarbonisierung unserer Energieversorgung voranzutreiben. Denn wir stehen an einem Wendepunkt der Menschheitsgeschichte. Nach der Prognose des Weltklimarats (IPCC) vom August 2021 könnte die globale Durchschnittstemperatur bereits im Jahr 2030 um über 1,5 Grad steigen. Die Folge wären extreme Wetterereignisse, wie wir sie noch nie zuvor erlebt haben. Die Naturkatastrophen im vergangenen Sommer in China, Nordamerika, Russland, Südeuropa, Deutschland und vielen anderen Regionen der Welt wären dann nur Vorboten.

Wir müssen jetzt handeln und "von einem Jahrzehnt des Nachdenkens über den Klimawandel zu einem Jahrzehnt der Umsetzung" übergehen, wie es die Initiatoren der 26. UN-Klimakonferenz in Glasgow (COP26) formuliert haben. Absichtserklärungen allein reichen nicht mehr aus - so gut und richtig die Zielsetzungen von über 130 Staaten der Welt sind, bis 2050 klimaneutral zu werden.

Wer seine Kunden auf dem Weg zur Energiewende begleiten möchte, muss diese auch im eigenen Unternehmen konsequent verfolgen. Deshalb haben wir uns ambitionierte Nachhaltigkeits-Ziele gesetzt. Bis 2023 wollen wir bei Siemens Energy unseren eigenen Verbrauch von aktuell 78 % auf 100 % grünen Strom umstellen. SGRE nutzt bereits seit 2020 zu 100 % grünen Strom für den eigenen Betrieb. Bis 2030 wollen wir als Siemens Energy im eigenen Betrieb klimaneutral sein. SGRE hat das Ziel Klimaneutralität 2019 erreicht und will bis 2040 als erstes Energietechnologie-Unternehmen überhaupt Netto-Null-Emissionen erreichen. Das schließt dann auch die Emissionen seiner Produkte und Lösungen beim Kunden mit in die Bilanz ein.

Mit diesen ambitionierten Zielen tragen wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung als weltweit tätiges Unternehmen Rechnung. Allerdings besteht Verantwortung nicht nur aus unserem Beitrag zur Dekarbonisierung. Unser Anspruch ist größer: Wir wollen das weltweit führende Energietechnik-Unternehmen auf den Gebieten Environment, Social, Governance werden, also bei Umwelt, Sozialem sowie

Unternehmensführung. Führende Nachhaltigkeitsagenturen bestätigen uns, dass wir dabei auf einem guten Weg sind.

Hierzu gehört beispielsweise, dass wir unseren Mitarbeiter*innen gleiche Chancen und beste Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Lebenslanges Lernen ist in einer Branche, die sich tiefgreifend verändert und weiter verändern wird, ein entscheidender Erfolgsfaktor. Gleichzeitig haben Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen für uns Priorität. Unser Ziel ist es, Arbeitsunfälle möglichst vollständig zu vermeiden.

Bei Inklusion und Diversität wollen wir bis 2025 den Anteil von Frauen in den oberen Leitungsfunktionen bei Gas and Power von derzeit 21 auf 25 % erhöhen. Bis 2030 streben wir einen Anteil von 30 % an. SGRE hat sich als Ziel gesetzt, den Frauenanteil auf der höheren Führungsebene bis 2025 von derzeit 12 auf 25 % zu erhöhen. Wir bei Siemens Energy sind davon überzeugt, dass diverse Teams leistungsfähiger sind und Inklusion sowie Diversität Faktoren sind, warum junge Menschen sich für einen Arbeitgeber entscheiden.

Verantwortungsvolles Handeln ist die Basis für unsere Unternehmensführung. Dazu gehören höchste Integritäts- und Compliance-Standards bei allem, was wir tun. Bei Fehlverhalten handeln wir schnell und konsequent. Unsere Integrität ist die Grundlage unserer Geschäftsprinzipien.

Sie sehen: Wir haben uns viel vorgenommen. Und wir freuen uns, wenn Sie uns auf diesem Weg begleiten. Vielen Dank für Ihr Vertrauen in Siemens Energy.

Vorsitzender des Vorstands

Christian Bruch

Um den Rest dieser Noodl zu lesen, rufen Sie bitte die Originalversion auf, und zwar hier.

Disclaimer

Siemens Energy AG published this content on 07 December 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 07 December 2021 07:11:03 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu SIEMENS ENERGY AG
17.01.Ausbau von Windkraft in Bayern erreicht Tiefpunkt
DP
13.01.Windbranche mahnt zur Eile beim Ausbau der Windkraft auf See
DP
10.01.Mehr Aufträge im Maschinenbau - Dynamik lässt aber nach
RE
08.01.Zeiss und Siemens Energy planen Kooperation bei 3D-Druck-Verfahren
DP
06.01.Deutsche Wirtschaft besorgt über Unruhen in Kasachstan
RE
05.01.Goldman senkt Ziel für Siemens Energy auf 33,60 Euro - 'Buy'
DP
04.01.Windbranche will Runden Tisch mit Kommunen zur Energiewende
DP
04.01.JPMorgan belässt Siemens Energy auf 'Neutral' - Ziel 28 Euro
DP
03.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen starten optimistisch ins neue Jahr
DJ
03.01.XETRA-SCHLUSS/DAX mit erfolgreichem Jahresauftakt
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SIEMENS ENERGY AG
18.01.Siemens AG - New strategic owner for Yunex Traffic
AQ
11.01.Siemens Capital software from Xcelerator Portfolio selected by Airbus for next generati..
AQ
2021Siemens Gamesa to Install 302-MW Wind Project in India
MT
2021S&P Keeps Siemens Gamesa's Rating Amid Operational Challenges
MT
2021Siemens - App for the maintenance of process plants with integrated augmented reality f..
AQ
2021Siemens Gamesa looks to raise cash from wind farm business
RE
2021Siemens joins forces with LG Energy Solution, towards more intelligent, leaner and clea..
AQ
2021Siemens invites to 2022 Annual Shareholders' Meeting
AQ
2021SIEMENS ENERGY : Annual Report 2021 including Consolidated Financial Statements for the Si..
PU
2021Siemens AGMunich; Supervisory Board renews the term of office of Ralf Thomas, Managing ..
AQ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SIEMENS ENERGY AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 29 068 Mio 32 976 Mio 30 184 Mio
Nettoergebnis 2022 291 Mio 330 Mio 302 Mio
Nettoliquidität 2022 2 775 Mio 3 149 Mio 2 882 Mio
KGV 2022 53,8x
Dividendenrendite 2022 1,08%
Marktkapitalisierung 16 009 Mio 18 169 Mio 16 624 Mio
Marktkap. / Umsatz 2022 0,46x
Marktkap. / Umsatz 2023 0,41x
Mitarbeiterzahl 92 000
Streubesitz -
Chart SIEMENS ENERGY AG
Dauer : Zeitraum :
Siemens Energy AG : Chartanalyse Siemens Energy AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SIEMENS ENERGY AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 17
Letzter Schlusskurs 22,40 €
Mittleres Kursziel 30,84 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 37,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Bruch President & Chief Executive Officer
Maria Ferraro Chief Financial & Diversity Officer
Josef Kaeser Chairman-Supervisory Board
Günter Augustat Member-Supervisory Board
Manfred Bäreis Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber