SMART GLOBAL HOLDINGS, INC.

(SGH)
  Bericht
Verzögert Nasdaq  -  13/05 22:00:01
23.03 USD   +6.23%
02.05.SMART Global Holdings Unit verklagt Star Headlight & Lantern Company wegen angeblicher Patentrechtsverletzungen
MT
12.04.Smart Global stellt neue Speicher-Add-in-Karte für große Speicheranwendungen vor
MT
06.04.SMART GLOBAL HOLDINGS, INC. : Needham & Co. behält die Bewertung Kaufen bei
MM
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

MÄRKTE USA/Fed-Protokoll schickt Aktien auf Talfahrt - Zinsen steigen

05.01.2022 | 22:12

Von Steffen Gosenheimer

NEW YORK (Dow Jones)--Ein unerwartet falkenhaft ausgefallenes Protokoll der US-Notenbanksitzung vom Dezember hat an den US-Börsen am Mittwoch für eine Schockwelle gesorgt. Besonders stark unter die Räder kamen die an den Vortagen bereits schwachen Nasdaq-Indizes, in denen die Aktien vieler als besonders wachstumsträchtig geltender Unternehmen enthalten sind. Sie gelten als besonders empfindlich gegenüber steigenden Zinsen.

Während der Dow-Jones-Index mit einem Minus von 1,1 Prozent und 36.407 Punkten aus dem Tag ging und der S&P-500-Index 1,9 Prozent einbüßte, sackten die Nasdaq-Indizes um bis zu 3,3 Prozent ab. Alle Indizes schlossen damit praktisch auf den Tagestiefs.

An der Nyse gab es nach ersten Angaben 627 (Dienstag: 1.803) Kursgewinner und 2.754 (1.581) -verlierer. 111 (86) Titel schlossen unverändert.

Am Anleihemarkt legten die Renditen weiter zu, im Zehnjahresbereich um 5 Basispunkte auf 1,70 Prozent, im Zweijahresbereich sogar um 8 Punkte. Das ist der höchste Stand seit April 2021. Am Zinsterminmarkt wurde bereits vor Veröffentlichung des Protokolls eine Zinserhöhung um 25 Basispunkte im März mit 58-prozentiger Wahrscheinlichkeit eingepreist. Der Dollar verringerte mit den aktualisierten Zinsperspektiven seine zuvor noch gesehenen Verluste. Zuletzt lag der Dollar-Index nur noch knapp im Minus.

 Notenbanker signalisieren schnellere Zinserhöhung 

Aus dem Protokoll geht ein wachsendes Unbehagen der US-Notenbanker über die hohe Inflation hervor. Wörtlich heißt es: "Die Teilnehmer stellten allgemein fest, dass es angesichts ihrer individuellen Aussichten für die Wirtschaft, den Arbeitsmarkt und die Inflation gerechtfertigt sein könnte, den Leitzins früher oder schneller zu erhöhen, als sie zuvor erwartet hatten". Hinzu kommt, dass es für einige Teilnehmer angebracht sein könnte, relativ bald nach der ersten Zinserhöhung die durch die massiven Anleihekäufe aufgeblähte Notenbankbilanz zu verkleinern.

Erst vor Handelsbeginn hatte es einen weiteren Beleg für die robuste US-Wirtschaft gegeben. Die Arbeitsmarktdaten des Dienstleisters ADP zeigten für Dezember einen viel stärkeren Stellenzuwachs in der privaten US-Wirtschaft als erwartet. Die Daten gelten als Indikation für den offiziellen Arbeitsmarktreport am Freitag.

"Ich glaube die Anleger merken, dass jetzt nicht die Zeit ist, den Kopf alluzweit aus dem Fenster zu strecken", kommentierte Portfoliomanager Robert Pavlik von Dakota Wealth Management. Er wies darauf hin, dass es an den Vortagen eine Neubewertung bei sogenannten Value-Aktien gegeben habe und am Mittwoch die Verkäufe im Techniksektor weitergegangen seien.

Am Aktienmarkt schlugen sich Aktien aus weniger zyklischen Branchen wie Telekommunikation (+1,4%) und Lebensmittel (+0,3%) am besten. Am Ende lagen die zyklischen und zuletzt sehr starken Autoaktien (-4,9%) und Halbleiterwerte (-3,5%). Bankaktien, die als Profiteure eines höheren Zinsniveaus gelten und zuletzt noch gesucht waren, gaben um durchschnittlich 1,3 Prozent nach.

 Smart Global trotz guter Zahlen unter Druck 

Unter den Einzelwerten fielen sogenannte Meme-Aktien mit starken Verlusten auf. AMC Entertainment gaben um 10,7 und Gamestop um 13,1 Prozent nach. Als Meme-Aktien werden Papiere bezeichnet, die wiederholt drastische Kurssteigerungen verzeichnen, meist ausgelöst durch private Akteure, die sich in sozialen Medien zusammenschließen.

Beim Technologieunternehmen Smart Global Holdings (-15,4% auf 61,52 Dollar) waren gute Nachrichten entweder nicht gut genug, oder aber die Anleger nahmen Gewinne mit. Im Vorjahr war der Kurs um über 80 Prozent gestiegen. Das Unternehmen teilte neben starken und besser als erwarteten Geschäftszahlen einen Aktiensplit im Verhältnis 1:2 mit. Barclays erhöhte darauf das Kursziel auf 82 von 60 Dollar.

Jeweils nach Abstufungen auf "Neutral" von "Buy" durch die UBS rutschten Salesforce um 8,3 und Adobe um 7,2 Prozent ab.

Eine Kursexplosion erlebte die Aktie der an der Nasdaq notierten deutschen Mainz Biomed. Das Unternehmen hat exklusive Rechte an neuartigen mRNA-Biomarkern erworben für Darmkrebs-Screeningtests. Die Aktie schoss um rund 46 Prozent nach oben, im Tageshoch betrug das Plus aber auch schon über 70 Prozent.

  Ölpreise ebenfalls von Fed-Protokoll gedrückt 

Wie die Aktienkurse reagierte auch das Öl negativ auf das Fed-Protokoll. Die Preise kamen von den Tageshochs zurück und schlossen auf dem Vortagsniveau. Als zwischenzeitlichen Treiber hatten Marktteilnehmer Unruhen im Ölförderland Kasachstan ausgemacht, wo der Präsident die Regierung entlassen hat nach heftigen Protesten der Bevölkerung wegen hoher Gaspreise. Kasachstan fördert täglich rund 1,6 Millionen Barrel. Analyst Tom Kloza von Oil Price Information Service spricht mit Blick auf die Unruhen von einem "Schwarzen Schwan", also einem gänzlich unerwarteten Ereignis.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                36.407,11      -1,1%       -392,54          +0,2% 
S&P-500              4.700,58      -1,9%        -92,96          -1,4% 
Nasdaq-Comp.        15.100,17      -3,3%       -522,54          -3,5% 
Nasdaq-100          15.771,78      -3,1%       -507,96          -3,4% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite   Bp zu VT    Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  0,83       +8,0          0,75           10,4 
5 Jahre                  1,42       +6,1          1,36           16,4 
7 Jahre                  1,62       +5,5          1,57           18,3 
10 Jahre                 1,70       +5,0          1,65           19,1 
30 Jahre                 2,09       +2,3          2,07           19,2 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mi, 8:29 Uhr  Mo, 18:50 Uhr  % YTD 
EUR/USD                1,1308      +0,2%        1,1300         1,1287  -0,5% 
EUR/JPY                131,32      +0,2%        131,03         130,11  +0,3% 
EUR/CHF                1,0380      +0,4%        1,0341         1,0371  +0,1% 
EUR/GBP                0,8346      +0,0%        0,8349         0,8376  -0,7% 
USD/JPY                116,13      -0,0%        115,96         115,28  +0,9% 
GBP/USD                1,3549      +0,2%        1,3533         1,3448  +0,1% 
USD/CNH (Offshore)     6,3761      -0,0%        6,3754         6,3735  +0,3% 
Bitcoin 
BTC/USD             44.242,05      -4,2%     46.424,34      46.578,50  -4,3% 
 
 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD  % YTD 
WTI/Nymex               77,11      76,99         +0,2%           0,12  +2,5% 
Brent/ICE               80,08      80,00         +0,1%           0,08  +2,8% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD  % YTD 
Gold (Spot)          1.809,87   1.814,53         -0,3%          -4,67  -1,1% 
Silber (Spot)           22,76      23,05         -1,3%          -0,29  -2,4% 
Platin (Spot)          985,08     977,40         +0,8%          +7,68  +1,5% 
Kupfer-Future            4,38       4,48         -2,1%          -0,10  -1,9% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos

(END) Dow Jones Newswires

January 05, 2022 16:11 ET (21:11 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADOBE INC. 4.37%405.45 verzögerte Kurse.-28.50%
AMC ENTERTAINMENT HOLDINGS, INC. 5.45%11.81 verzögerte Kurse.-56.58%
BEYOND MEAT, INC. 24.56%31.24 verzögerte Kurse.-52.06%
DJ INDUSTRIAL 1.47%32196.66 Realtime Kurse.-11.40%
GAMESTOP CORP. 9.85%98.39 verzögerte Kurse.-33.70%
MAINZ BIOMED B.V. 4.42%11.225 verzögerte Kurse.8.04%
SALESFORCE.COM, INC. 4.05%166.91 verzögerte Kurse.-34.32%
SMART GLOBAL HOLDINGS, INC. 6.23%23.03 verzögerte Kurse.-35.12%
Alle Nachrichten zu SMART GLOBAL HOLDINGS, INC.
02.05.SMART Global Holdings Unit verklagt Star Headlight & Lantern Company wegen angeblicher ..
MT
12.04.Smart Global stellt neue Speicher-Add-in-Karte für große Speicheranwendungen vor
MT
06.04.SMART GLOBAL HOLDINGS, INC. : Needham & Co. behält die Bewertung Kaufen bei
MM
06.04.SMART GLOBAL HOLDINGS, INC. : erhält Kaufen-Rating von Rosenblatt Securities
MM
06.04.SMART GLOBAL HOLDINGS, INC. : Barclays bekräftigt seine Kaufempfehlung
MM
05.04.Smart Global Holdings steigert im 2. Quartal das bereinigte Ergebnis je Aktie und den U..
MT
05.04.Earnings Flash (SGH) SMART GLOBAL HOLDINGS erzielt im 2. Quartal einen Umsatz von $449,..
MT
05.04.SMART Global Holdings, Inc. meldet Ergebnis für das zweite Quartal und die sechs Monate..
CI
05.04.SMART GLOBAL HOLDINGS, INC. (NASDAQG : SGH) kündigt einen Aktienrückkauf im Wert von 75 Mi..
CI
05.04.Smart Global Holdings, Inc. gibt eine Gewinnprognose für das dritte Quartal des Geschäf..
CI
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu SMART GLOBAL HOLDINGS, INC.
11.05.SGH Announces Upcoming Investor Conference Participation
BU
02.05.SMART Global Holdings Unit Sues Star Headlight & Lantern Company for Alleged Patent Inf..
MT
02.05.CreeLED Files Patent Infringement Lawsuit Against Star Headlight & Lantern Company
BU
28.04.SMART Modular Technologies Joins IGEL Ready Program
BU
12.04.Smart Global Unveils New Memory Add-in-Card for Large Memory Applications
MT
12.04.SMART Modular Announces the SMART Kestral PCIe Optane Memory Add-in-Card to Enable Memo..
BU
06.04.SMART GLOBAL : Second Quarter Fiscal 2022 Earnings Call Presentation
PU
05.04.SMART GLOBAL HOLDINGS, INC. Management's Discussion and Analysis of Financial Conditio..
AQ
05.04.TRANSCRIPT : SMART Global Holdings, Inc., Q2 2022 Earnings Call, Apr 05, 2022
CI
05.04.Smart Global Holdings Fiscal Q2 Adjusted EPS, Sales Rise; Company Issues Fiscal Q3 Guid..
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SMART GLOBAL HOLDINGS, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 1 852 Mio - 1 853 Mio
Nettoergebnis 2022 70,4 Mio - 70,4 Mio
Nettoverschuldung 2022 135 Mio - 135 Mio
KGV 2022 17,7x
Dividendenrendite 2022 -
Thesaurierung 1 146 Mio 1 146 Mio 1 147 Mio
Thesaurierung / Umsatz 2022 0,69x
Thesaurierung / Umsatz 2023 0,55x
Mitarbeiterzahl 3 900
Streubesitz 93,7%
Chart SMART GLOBAL HOLDINGS, INC.
Dauer : Zeitraum :
SMART Global Holdings, Inc. : Chartanalyse SMART Global Holdings, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMART GLOBAL HOLDINGS, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 6
Letzter Schlusskurs 23,03 $
Mittleres Kursziel 43,33 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 88,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Mark W. Adams President, Chief Executive Officer & Director
Kenneth Rizvi Chief Financial Officer & Senior Vice President
Penelope A. Herscher Chairman
Jack A. Pacheco COO & President-Smart Memory Solutions
Sandeep Nayyar Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber