Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Japan
  4. Japan Exchange
  5. Sony Group Corporation
  6. News
  7. Übersicht
    6758   JP3435000009

SONY GROUP CORPORATION

(6758)
  Bericht
Schlusskurs. Schlusskurs Japan Exchange - 27.10
13105 JPY   -2.27%
12:08Sony hebt Jahresprognose trotz mässiger Playstation-Produktion an
AW
09:29Sony hebt Jahresprognose an
DP
09:27MÄRKTE ASIEN/Anleger sorgen sich weiter um Inflation
DJ
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

CES/Sony überrascht mit Elektroauto

07.01.2020 | 06:36

LAS VEGAS (dpa-AFX) - Der Elektronik-Riese Sony geht überraschend unter die Autobauer. Der japanische Konzern stellte auf der Technik-Messe CES in Las Vegas den Prototypen eines Elektroautos vor, schwieg allerdings zu Produktionsplänen. Der japanische Autobauer Toyota kündigte den Bau einer eigenen kleinen Retortenstadt zum Testen von Zukunftstechnik wie Roboterwagen an. Sein koreanischer Konkurrent Hyundai präsentierte unterdessen den Prototypen eines Lufttaxis - während Daimler mit einem Konzeptfahrzeug einen Ausblick darauf gab, wie die Mobilität einer noch weit entfernten Zukunft aussehen könnte.

Sonys Konzeptauto blieb aber die größte Überraschung zum CES-Auftakt. Der Prototyp namens Vision-S solle demonstrieren, welche Möglichkeiten in den technischen Entwicklungen aus dem Hause Sony steckten, sagte Konzernchef Kenichiro Yoshida am Montag (Ortszeit). Dazu zählen Software, Sensoren und Sicherheitstechnik ebenso wie ein komplettes Entertainmentsystem. "Dieser Prototyp verkörpert unseren Beitrag zur Zukunft der Mobilität", sagte Yoshida.

Sony entwickelte den Wagen zusammen mit einer ganzen Reihe von Partnern - allen voran Magna Steyr aus Österreich, aber auch den drei großen deutschen Zulieferern Bosch, Continental und ZF. Die Elektroauto-Plattform sei geeignet, auch andere Fahrzeugtypen wie etwa SUVs anzutreiben. Sony selbst ist unter anderem stark bei Kamerasensoren, die zum Beispiel in vielen Smartphones zum Einsatz kommen. Im Innenraum des Vision-S fällt ein langes Display auf, das fast von Tür zu Tür reicht.

Experten hatten schon lange damit gerechnet, dass mit dem Vormarsch von Elektrofahrzeugen auch Elektronik-Konzerne in das Autogeschäft einsteigen. Das wurde allem von Apple erwartet - der iPhone-Konzern stutzte jedoch sein jahrelanges Entwicklungsprogramm und konzentriert sich aktuell auf Roboterwagen-Technologie.

Für Prognosen über die Marktaussichten eines Sony-Autos sei es noch zu früh, sagte Branchenexperte Pedro Pacheco von der Analysefirma Gartner. Die Ankündigung zeige zwar, dass Autos nun im Mittelpunkt der Sony-Strategie stünden. "Aber es bleibt trotz der gewaltigen Transformation ein hartes Geschäft, wie der jüngste Rückzieher von Dyson zeigt." Dyson, bekannt vor allem für beutellose Staubsauger, hatte mehr als zwei Jahre lang an einem Elektroauto gearbeitet und mehr als zwei Milliarden Pfund investiert. Ende vergangenen Jahres gab die Firma jedoch die Pläne auf, weil sie keine Chancen sah, das Fahrzeug profitabel zu bauen.

Trotz des Sony-Paukenschlags blieb die ambitionierteste Ankündigung des CES-Starts der Plan von Toyota, eine experimentelle Stadt der Zukunft zu bauen, um Technologien wie das autonome Fahren verstärkt in realen Umgebungen zu testen. Dafür wird das Gelände einer stillgelegten Fabrik des Autobauers in Nähe des Bergs Fuji umgebaut, wie Firmenchef Akio Toyoda sagte. In der kompakten "Woven City" ("Verflochtene Stadt") sollen zunächst rund 2000 Menschen leben - unter anderem Toyota-Mitarbeiter mit ihren Familien, Ruheständler und Forscher. Die Grundsteinlegung ist für kommendes Jahr geplant.

Das Gelände hat eine Fläche von gut 70 Hektar. Als Stadtplaner wurde der dänische Star-Architekt Bjarke Ingels engagiert. Ein großer Teil der Infrastruktur - zum Beispiel Brennstoffzellen-Anlagen für die Energiegewinnung - werde unter die Erde verlegt.

Eine zentrale Rolle in dem Konzept spielen Toyotas autonome Mehrzweckfahrzeuge, die zum Transport von Menschen, aber auch als mobile Geschäfte oder Büros eingesetzt werden können. Die kastenförmigen Wagen mit dem Namen e-Palette hatte der Konzern vor zwei Jahren in Las Vegas vorgestellt. Am Montag präsentierte der südkoreanische Konkurrent Hyundai ein ähnliches Konzept.

Toyota ist nicht der erste Technologie-Konzern, der den Aufbau einer Stadt-Infrastruktur versucht. Google kündigte bereits 2017 ein ähnliches Projekt in der kanadischen Metropole Toronto an, allerdings nur auf einer Fläche von knapp fünf Hektar.

Daimler hingegen rückte bei der Präsentation seines "Vision AVTR" mehr die Natur als die Stadt in den Fokus. Das Konzeptfahrzeug wurde in Zusammenarbeit mit den Machern des Science-Fiction-Films "Avatar" von Regisseur James Cameron konzipiert. Es solle Möglichkeiten der Interaktion zwischen Mensch, Maschine und Umwelt aufzeigen - ein Motiv, das auch in dem 2009 erschienenen Film eine wichtige Rolle spielt. Cameron arbeitet aktuell an Fortsetzungen.

Daimler hat das Thema Nachhaltigkeit zu einem zentralen Punkt seiner Zukunftsstrategie erhoben. Bis 2039 soll die gesamte Neuwagenflotte von Mercedes-Benz CO2-neutral sein. Der aus nachhaltigen Materialien gebaute "Vision AVTR" wird mit einer sogenannten organischen, also metallfreien Batterie auf der Basis von Wasser betrieben - in der Vorstellung seiner Entwickler jedenfalls. Bis ein solches System in der Praxis als Autoantrieb zum Einsatz kommen kann, dürfte es laut Daimler wohl noch um die 15 Jahre dauern.

Zum Auftakt der CES wurde auch deutlich, wie Pläne für die Roboterwagen-Zukunft immer konkretere Gestalt annehmen. Das zeigt sich auch daran, dass neue Player in die Branche drängen. So kündigte der Chip-Konzern Qualcommden Einstieg ins Geschäft mit Computern für automatisiertes Fahren und Robotaxis an. Der chinesische Drohnen-Spezialist DJI will den Markt für Laserradare, mit denen Roboterwagen ihre Umgebung abtasten, mit deutlich günstigeren Geräten als bisher aufmischen./so/DP/fba


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. 4.96%2924.35 verzögerte Kurse.66.85%
APPLE INC. -0.31%148.85 verzögerte Kurse.12.18%
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) -0.25%1.82599 verzögerte Kurse.3.19%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) -0.06%1.69659 verzögerte Kurse.-1.86%
BRITISH POUND / JAPANESE YEN (GBP/JPY) -0.12%156.02 verzögerte Kurse.11.41%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) -0.20%1.91238 verzögerte Kurse.1.00%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) 0.18%1.2624 verzögerte Kurse.4.73%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.06%1.37358 verzögerte Kurse.0.66%
CONTINENTAL AG 0.26%100.4 verzögerte Kurse.-7.07%
DAIMLER AG -0.25%83.38 verzögerte Kurse.44.63%
DJ INDUSTRIAL -0.74%35490.69 verzögerte Kurse.16.83%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.12%0.84345 verzögerte Kurse.-5.71%
FUJI CO., LTD. -0.15%2015 Schlusskurs.3.07%
FUJI CORPORATION 0.91%1224 Schlusskurs.6.99%
NASDAQ 100 0.25%15598.393344 Realtime Kurse.20.73%
NASDAQ COMP. 0.00%15235.837734 Realtime Kurse.18.21%
S&P 500 -0.51%4551.68 verzögerte Kurse.21.80%
SONY GROUP CORPORATION -2.27%13105 Schlusskurs.27.42%
TOYOTA INDUSTRIES CORPORATION 1.56%9790 Schlusskurs.19.54%
TOYOTA MOTOR CORPORATION 1.21%2004 Schlusskurs.25.93%
Alle Nachrichten zu SONY GROUP CORPORATION
12:08Sony hebt Jahresprognose trotz mässiger Playstation-Produktion an
AW
09:29Sony hebt Jahresprognose an
DP
09:27MÄRKTE ASIEN/Anleger sorgen sich weiter um Inflation
DJ
08:15WDH/TAGESVORSCHAU : Termine am 28. Oktober 2021
DP
08:13Sony steigert Gewinn im 2. Quartal um 1% und übertrifft Schätzungen
MR
04:37Bill Identity ernennt ehemaligen Telstra-Manager zum neuen CEO; Aktien fallen um 6%
MT
27.10.Universal Music Group meldet 21%igen Anstieg des Kerngewinns im 3.
MR
27.10.Universal Music Group meldet 21%igen Anstieg des Kerngewinns im 3.
MR
27.10.Universal Music Group meldet 12%igen Anstieg des Kerngewinns im 3.
MR
26.10.AMD prognostiziert hohe Umsätze aufgrund der Nachfrage nach Rechenzentren und Spielechi..
MR
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SONY GROUP CORPORATION
12:14Sony Group Posts Mixed Fiscal Q2 Results, Raises FY2022 Sales Outlook
MT
11:38URGENT : Sony mulls cooperating with TSMC in building chip plant in Japan
AQ
11:08SONY : Fiscal Q2 Earnings Snapshot
AQ
10:41Sony has 1 per cent profit rise, despite PS5 supply complexities
AQ
10:36Sony raises forecast as sales hold up amid COVID damage
AQ
08:58Sony ups FY 2021 net profit outlook on robust movie, music business
AQ
08:51Sony Group's Second-Quarter Net Profit Fell 54% as Game Business Slowed
DJ
08:51Sony Plans Partnership With TSMC on Japan Chip Factory
DJ
08:14FINANCIAL STATEMENTS [PDF : 1338kb]
PU
08:13Sony ekes out 1% Q2 profit rise as PS5 costs squeeze margins
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SONY GROUP CORPORATION
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 9 774 Mrd. 85 943 Mio 79 033 Mio
Nettoergebnis 2022 778 Mrd. 6 844 Mio 6 294 Mio
Nettoliquidität 2022 787 Mrd. 6 917 Mio 6 361 Mio
KGV 2022 20,9x
Dividendenrendite 2022 0,48%
Marktkapitalisierung 16 254 Mrd. 143 Mrd. 131 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2022 1,58x
Marktkap. / Umsatz 2023 1,45x
Mitarbeiterzahl 109 700
Streubesitz 98,2%
Chart SONY GROUP CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Sony Group Corporation : Chartanalyse Sony Group Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SONY GROUP CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 13 105,00 JPY
Mittleres Kursziel 15 345,00 JPY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Kenichiro Yoshida Co-Chairman, President & Chief Executive Officer
Hiroki Totoki CFO, Director, VP & Head-Business Administration
Shuzo Sumi Co-Chairman
Toru Katsumoto Chief Technology Officer, Executive VP, Head-R&D
Tsuyoshi Kodera Head-Information Systems & Security
Branche und Wettbewerber