Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Japan
  4. Japan Exchange
  5. Sony Group Corporation
  6. News
  7. Übersicht
    6758   JP3435000009

SONY GROUP CORPORATION

(6758)
  Bericht
Verzögert Japan Exchange  -  07:00 01.12.2022
11325.00 JPY   +0.62%
17:01ANALYSEN DES TAGES von Dow Jones Newswires (01.12.2022)
DJ
08:47MÄRKTE ASIEN/Börsen legen mit Powell-Aussagen kräftig zu
DJ
07:56KORREKTUR: MÄRKTE ASIEN/Fester - Powell-Aussagen treiben Börsen an
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Google macht Games-Streamingdienst Stadia dicht

30.09.2022 | 09:30

MOUNTAIN VIEW (awp international) - Google erklärt seinen Ausflug ins Geschäft mit dem Videospielen aus dem Netz für gescheitert. Der Internet-Riese stellt seinen Games-Streamingdienst Stadia ein. Das teilte Google am Donnerstag (Ortszeit) in Mountain View mit. Bei Streamingdiensten wie Stadia laufen die Videospiele nicht auf PCs oder Konsolen der Nutzer, sondern auf Servern der Anbieter im Internet und werden mit Hilfe schneller Leitungen gesteuert. Die Streaming-Lösungen gelten vielen Experten als Zukunft der Spieleindustrie.

Google hatte Stadia erst im November 2019 gestartet und war damit ein Pionier bei solchen Diensten, die es unter anderem auch von Microsoft mit der Xbox-Spieleplattform und dem Grafikkarten-Spezialisten Nvidia gibt. Die ehrgeizigen Pläne des Internet-Konzerns zum Marktstart, nämlich die Gaming-Branche umzukrempeln, erfüllten sich allerdings nicht, sodass Stadia nie eine wirkliche Bedrohung für etablierte Gaming-Akteure wie Sony mit seiner PlayStation oder Microsoft mit seiner XBox wurde.

Google-Manager Phil Harrison erklärte in einem Blog-Eintrag, der Ansatz von Stadia, Spiele für Verbraucher zu streamen, sei auf einer starken technologischen Grundlage aufgebaut worden. "Er hat bei den Nutzern allerdings nicht den Zuspruch gefunden, den wir erwartet hatten, sodass wir die schwierige Entscheidung getroffen haben, unseren Stadia-Streaming-Dienst einzustellen."

Kunden werden ihre Spiele noch bis zum 18. Januar kommenden Jahres nutzen können und sollen Ausgaben für Hardware und Software zurückerstattet bekommen. Die gekauften Controller müssen dabei nicht zurückgegeben werden.

Harrison erklärte, die Teammitglieder des Stadia-Projektes würden in anderen Bereichen des Unternehmens arbeiten. Es gebe Möglichkeiten, die Technik von Stadia in anderen Bereichen einzusetzen. Mögliche Einsatzfelder seien Youtube, Google Play und AR-Brillen. Es bestehe auch die Möglichkeit, die Technologie Industriepartnern zur Verfügung zu stellen. "Das entspricht unserer Meinung nach auch der Zukunft des Gamings."/so/DP/zb


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. 0.30%101.265 verzögerte Kurse.-30.28%
MICROSOFT CORPORATION 0.27%255.861 verzögerte Kurse.-28.54%
NVIDIA CORPORATION 1.70%172.09 verzögerte Kurse.-42.46%
SONY GROUP CORPORATION 0.62%11325 verzögerte Kurse.-22.25%
Alle Nachrichten zu SONY GROUP CORPORATION
17:01ANALYSEN DES TAGES von Dow Jones Newswires (01.12.2022)
DJ
08:47MÄRKTE ASIEN/Börsen legen mit Powell-Aussagen kräftig zu
DJ
07:56KORREKTUR: MÄRKTE ASIEN/Fester - Powell-Aussagen treiben Börsen an
DJ
06:21MÄRKTE ASIEN/Fester - Powell-Aussagen treiben Börsen an
DJ
30.11.Enttäuschende Wirtschaftsdaten stoßen japanische Aktienhändler ab; Toyotas weltweite Pr..
MT
29.11.MÄRKTE ASIEN/China-Börsen mit nachlassenden Protesten erholt
DJ
29.11.Morning Briefing International
AW
29.11.MÄRKTE ASIEN/China-Börsen erholt - Proteste ebben ab
DJ
29.11.Microsoft wird bald Abhilfemaßnahmen für EU-Wettbewerbsbedenken bei der Übernahme von A..
MT
28.11.Tochtergesellschaft der Sony-Gruppe vertreibt neue Kinotitel von Legendary Entertainmen..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu SONY GROUP CORPORATION
30.11.Sony to Launch Motion Trackers for Metaverse Mobile Apps
MT
30.11.Disappointing Economic Data Repels Japanese Stock Traders; Toyota's Global Output Excee..
MT
30.11.JGB yields fall ahead of Powell's speech, U.S. data
RE
29.11.MarketScreener’s World Press Review : November 29, 2..
MS
29.11.BOJ's next move will unwind loose policy, 92% of economists say
RE
29.11.Microsoft to Soon Offer Remedies for EU Competition Concerns in Activision Blizzard Tak..
MT
29.11.Indian Morning Briefing: Asian Markets Mixed Amid Continued Worr..
DJ
28.11.Sony Group Subsidiary to Distribute Legendary Entertainment's New Theatrical Titles
MT
28.11.Exclusive-Microsoft likely to offer EU concessions soon in Activision deal - sources
RE
28.11.Microsoft remedy will consist mainly of 10-year licensing deal f…
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SONY GROUP CORPORATION
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2023 11 396 Mrd. 81 776 Mio 77 689 Mio
Nettoergebnis 2023 862 Mrd. 6 186 Mio 5 876 Mio
Nettoverschuldung 2023 706 Mrd. 5 064 Mio 4 810 Mio
KGV 2023 16,1x
Dividendenrendite 2023 0,63%
Marktwert 13 905 Mrd. 99 785 Mio 94 798 Mio
Marktwert / Umsatz 2023 1,28x
Marktwert / Umsatz 2024 1,16x
Mitarbeiterzahl 108 900
Streubesitz 98,0%
Chart SONY GROUP CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Sony Group Corporation : Chartanalyse Sony Group Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SONY GROUP CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 11 255,00 JPY
Mittleres Kursziel 15 117,89 JPY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 34,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Kenichiro Yoshida Chairman, President & Chief Executive Officer
Hiroki Totoki CFO, Director, VP & Head-Business Administration
Shuzo Sumi Co-Chairman
Makoto Toyoda Chief Information Officer & Executive Officer
Tsuyoshi Kodera Head-Information Systems & Security
Branche und Wettbewerber