Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Japan
  4. Japan Exchange
  5. Sony Group Corporation
  6. News
  7. Übersicht
    6758   JP3435000009

SONY GROUP CORPORATION

(6758)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE ASIEN/Tokio freundlich - Erwartete Zinserhöhung in Korea

25.11.2021 | 07:00

SCHANGHAI/TOKIO (Dow Jones)--Insgesamt wenig bewegt zeigen sich die Aktienmärkte am Donnerstag in Ostasien. Der Nikkei-225 sticht etwas heraus, er holt mit einem von 0,8 Prozent auf 29.535 Punkte einen Teil der deutlichen Verluste vom Vortag wieder auf. Teilnehmer verweisen zudem auf leicht positive Vorgaben von der Wall Street und den zur gleichen Vortageszeit schwächeren Yen als Treiber. Der Dollar liegt bei 115,38 Yen, nach 114,93 Yen.

Dazu kommt eine Erholung der Technologiewerte von den jüngsten Verlusten. So steigen Sony um 1,4, Mercari um 2,4 und Fanuc 2,5 Prozent,

In Seoul steht die Zinsentscheidung der Bank of Korea im Fokus. Wie erwartet wurde der Leitzins um 25 Basispunkte auf 1,00 Prozent angehoben. Schon im August hatte die Notenbank den Zinssatz erhöht. Damit reagieren die Notenbanker auf den zunehmenden Inflationsdruck. Die Verbraucherpreise lagen im Oktober 3,2 Prozent über dem Vorjahresniveau, was der stärkste Anstieg seit fast zehn Jahren war. Vor diesem Hintergrund erhöhte die Notenbank ihre Inflationsprognosen und wies auf die dringende Notwendigkeit hin, den Preisanstieg zu bremsen.

Der Kospi (-0,3%) zeigt sich davon wenig beeindruckt. Teilnehmer verweisen vor allem auf die anhaltenden Corona-Sorgen. So wurde am Vortag der zweithöchste Anstieg an Neuinfektionen seit dem Ausbruch des Virus verzeichnet.

Die chinesischen Aktienmärkte zeigen sich in engen Grenzen uneinheitlich. Die Analysten der Credit Suisse sehen zunehmenden Gegenwind für Aktien aus China und Hongkong und verweisen zur Begründung auf eine restriktivere Geldpolitik, zunehmende Zahlungsausfälle im Immobiliensektor sowie das anhaltende regulatorische Vorgehen gegen New-Economy-Sektoren.

Die chinesische Notenbank hat derweil erneut Liquidität in den Markt gepumpt. Mit dem Schritt soll die Liquidität im Bankensystem einigermaßen stabil gehalten werden.

Der S&P/ASX 200 in Sydney beendete den Handel mit einem Aufschlag von 0,1 Prozent. Gesucht waren Minenwerte. Für BHP, Rio Tinto und Fortescue standen Gewinne zwischen 0,9 und 1,8 Prozent zu Buche. Ebenfalls gesucht waren Technologiewerte, der Sektor war mit einem Plus von 2,4 Prozent Tagesgewinner.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD           Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.407,30      +0,1%     +12,5%          06:00 
Nikkei-225 (Tokio)     29.535,52      +0,8%      +8,5%          07:00 
Kospi (Seoul)           2.984,20      -0,3%      +3,9%          07:00 
Schanghai-Comp.         3.584,90      -0,2%      +3,2%          08:00 
Hang-Seng (Hongk.)     24.718,99      +0,1%      -9,4%          09:00 
Straits-Times (Sing.)   3.222,38      -0,1%     +13,5%          10:00 
KLCI (Malaysia)         1.519,59      -0,2%      -6,4%          10:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00  Mi, 11:39 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1211      +0,1%     1,1202         1,1215   -8,2% 
EUR/JPY                   129,36      +0,1%     129,29         129,03   +2,6% 
EUR/GBP                   0,8403      -0,0%     0,8405         0,8393   -5,9% 
GBP/USD                   1,3342      +0,1%     1,3328         1,3362   -2,4% 
USD/JPY                   115,38      -0,0%     115,43         115,05  +11,8% 
USD/KRW                 1.189,42      +0,0%   1.188,84       1.187,53   +9,6% 
USD/CNY                   6,3886      -0,1%     6,3924         6,3880   -2,1% 
USD/CNH                   6,3923      -0,0%     6,3952         6,3905   -1,7% 
USD/HKD                   7,7968      -0,0%     7,7984         7,7972   +0,6% 
AUD/USD                   0,7198      +0,0%     0,7195         0,7218   -6,6% 
NZD/USD                   0,6866      -0,1%     0,6877         0,6911   -4,4% 
Bitcoin 
BTC/USD                57.128,76      +0,2%  57.028,76      56.634,51  +96,7% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.      +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  78,39      78,39         0%           0,00  +65,1% 
Brent/ICE                  82,38      82,25      +0,2%           0,13  +62,3% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.792,25   1.788,62      +0,2%          +3,63   -5,6% 
Silber (Spot)              23,61      23,54      +0,3%          +0,07  -10,5% 
Platin (Spot)             993,26     980,76      +1,3%         +12,50   -7,2% 
Kupfer-Future               4,46       4,46      +0,0%          +0,00  +26,6% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros/gos

(END) Dow Jones Newswires

November 25, 2021 00:59 ET (05:59 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FANUC CORPORATION 1.05%22715 verzögerte Kurse.-7.79%
MERCARI, INC. 0.61%4920 verzögerte Kurse.-16.55%
S&P/ASX 200 0.14%7342.4 Realtime Kurse.-1.51%
SONY GROUP CORPORATION 5.84%13135 verzögerte Kurse.-14.27%
Alle Nachrichten zu SONY GROUP CORPORATION
14:55Microsoft-Activision-Deal gibt Fusionsspekulanten einen neuen Liebling
MR
10:54Nikkei 225 steigt um 1,1% durch Schnäppchenjagd, New Yorker Futures
MT
09:33SONY : Activision-Spiele bleiben nach Microsoft-Deal verfügbar
DJ
08:41MÄRKTE ASIEN/Börsen mehrheitlich erholt dank Zinssenkung in China
DJ
07:50Japanische Aktien enden höher; Sony erholt sich um 6 % nach Verlust von 20 Mrd. $ an Ma..
MT
19.01.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (19.01.2022) +++
DJ
19.01.Microsofts Activision Blizzard-Übernahme wird das Xbox-Wachstum ankurbeln, sagt RBC
MT
19.01.ANALYSE/Sony muss sich für Microsofts Einkaufsstrategie wappnen
DJ
19.01.Nikkei 225 bricht wegen Pandemie und Wall Street um 2,8% ein
MT
19.01.Sony sieht sich im Kampf um die Zukunft der Spiele mit zahlungskräftigen Rivalen konfro..
MR
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SONY GROUP CORPORATION
14:55Microsoft-Activision deal gives merger speculators a new darling
RE
12:11NORTH AMERICAN MORNING BRIEFING : Stock Futures Inch Up After Nasdaq Enters Correction
DJ
11:04Sony Recovers 6% after Losing $20 Billion in Market Value
MT
10:54Nikkei 225 Up 1.1% on Bargain-Hunting, New York Futures
MT
09:58UPDATE2 : Tokyo stocks end higher on dip-buying after Nikkei's nearly 3% fall
AQ
09:56PRESENTATION [PDF : 247kb]
PU
08:28UPDATE1 : Tokyo stocks end higher on dip-buying after Nikkei's nearly 3% fall
AQ
08:21Nikkei rebounds from 5-month low on China rate cut, game-maker rally boost
RE
07:50Japanese Shares End Higher; Sony Recovers 6% after Losing $20 Billion in Market Value
MT
05:20Nikkei rebounds from five-month low as Sony, Toyota advance
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SONY GROUP CORPORATION
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 9 927 Mrd. 86 890 Mio 79 435 Mio
Nettoergebnis 2022 843 Mrd. 7 383 Mio 6 749 Mio
Nettoverschuldung 2022 8 527 Mrd. 74 639 Mio 68 235 Mio
KGV 2022 19,5x
Dividendenrendite 2022 0,50%
Marktkapitalisierung 16 281 Mrd. 143 Mrd. 130 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2022 2,50x
Marktkap. / Umsatz 2023 2,28x
Mitarbeiterzahl 109 700
Streubesitz -
Chart SONY GROUP CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Sony Group Corporation : Chartanalyse Sony Group Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SONY GROUP CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 12 410,00 JPY
Mittleres Kursziel 16 746,32 JPY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 34,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Kenichiro Yoshida Chief Financial Officer & Executive Vice President
Hiroki Totoki Chief Financial Officer, Director & Vice President
Shuzo Sumi Co-Chairman
Toru Katsumoto Chief Technology Officer, Executive VP, Head-R&D
Tsuyoshi Kodera Head-Information Systems & Security
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SONY GROUP CORPORATION-14.27%134 642
PANASONIC CORPORATION2.21%26 413
LG ELECTRONICS INC.-0.72%19 687
SHARP CORPORATION0.30%7 084
DIXON TECHNOLOGIES (INDIA) LIMITED-4.62%4 197
XIAMEN INTRETECH INC.-6.46%3 901