Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Stadler Rail AG    SRAIL   CH0002178181

STADLER RAIL AG

(SRAIL)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Stadler Rail : liefert den Bestseller FLIRT erstmals auf die Iberische Halbinsel

21.10.2020 | 19:04

Medienmitteilung

Bussnang, 21. Oktober 2020

SPERRFRIST

keine

DOKUMENT

2 Seiten

ANHÄNGE

Stadler-Rendering eines FLIRT

Stadler liefert den Bestseller FLIRT erstmals auf die Iberische Halbinsel

Die staatliche Eisenbahngesellschaft Comboios de Portugal (CP) und Stadler haben den Vertrag für Produktion und Lieferung von 22 Regionalzügen des Typs FLIRT unterzeichnet. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 158 Millionen Euro. Damit kommt der FLIRT von Stadler erstmals auf der Iberischen Halbinsel für Fahrgäste zum Einsatz.

Die portugiesische Staatsbahn Comboios de Portugal (CP) und Stadler haben heute den Vertrag für die Lieferung von total 22 Zügen zur Erneuerung der Regionalzugflotte von CP unterschrieben. Der Vertrag umfasst die Herstellung und Lieferung von zehn elektrischen Triebzügen (EMU) und zwölf bimodalen Triebzügen (BMU) des Typs FLIRT. Im Gesamtwert des Auftrags von 158 Millionen Euro sind neben der Fahrzeuglieferung auch Instandhaltungsleistungen für mindestens vier Jahre und Schulungen enthalten.

Erstmals baut Stadler den FLIRT für den Fahrgastverkehr auf der iberischen Spurweite von 1668 Millimetern. Die zwölf bimodalen FLIRT (BMU) verfügen über einen zusätzlichen Wagenkasten als Antriebsmodul, der das dieselelektrische Traktionssystem beinhaltet. Damit ist ein Fahrbetrieb auch auf nicht elektrifizierten Strecken möglich. Der modulare Aufbau vereinfacht je nach Bedarf des Bahnbetreibers eine zukünftige Umrüstung vom bimodalen auf einen rein elektrischen Antrieb oder den Austausch der Dieselgeneratoren durch Batterien. Zudem sind 95 Prozent der verbauten Materialen wiederverwendbar.

«Wir sind stolz, dass unsere FLIRT für die Erneuerung der Regionalzugflotte ausgewählt wurden. Ich bin überzeugt, dass die portugiesischen Fahrgäste die innovativen und modernen FLIRT schätzen werden - wie es unter anderem bereits Millionen von Menschen in der Schweiz, Deutschland und den Niederlanden tun. Der portugiesische Markt ist für Stadler von grosser Bedeutung. Wir freuen uns, bei der Modernisierung der portugiesischen Bahnindustrie mitzuhelfen», sagt Ansgar Brockmeyer, Vertriebsleiter von Stadler.

Mehr über die Fahrzeuge

Die 22 FLIRT sind 63.2 (EMU) oder 74.4 (BMU) Meter lang. Sie bestehen aus drei Aluminium-Wagenkasten und bieten 375 Passagieren Platz, davon 214 auf Sitzplätzen. Je nach verwendeter Stromquelle erreichen die Triebzüge eine Höchstgeschwindigkeit von 160 oder 140 Kilometer pro Stunde. Stadler hat ein besonderes Augenmerk auf die Zugänglichkeit der Fahrzeuge gelegt, um allen Fahrgästen, auch solchen mit eingeschränkter Mobilität, ungehinderten Zugang von Bahnsteigen unterschiedlicher Höhe zu ermöglichen. Weiter verfügen die Züge über reservierte Bereiche für Rollstühle sowie für Fahrräder oder Kinderwagen.

Seite 1 | 2

Zur Erhöhung des Fahrgastkomforts können an Bord Verkaufsautomaten eingebaut werden. Die FLIRT verfügen zudem über ein WLAN-Netz, über welches die Fahrgäste sowohl auf die Inhalte des Bahnbetreibers als auch auf Multimedia-Inhalte zugreifen können. Ein innovatives Fahrgastinformationssystem rundet das Reiseerlebnis in den neuen FLIRT ab.

Über 1900 verkaufte FLIRT

Der FLIRT ist der Bestseller von Stadler und bei Kunden auf der ganzen Welt immens beliebt. Bis heute hat Stadler über 1900 FLIRT in 21 Länder verkauft. Aktuell sind drei weitere bimodale FLIRT-Aufträge in Europa in Arbeit, zwei davon in Grossbritannien - Greater Anglia und Keolis Wales & Borders - und eines in Italien im Valle d'Aosta. Bimodale FLIRT, der FLIRT H2und der FLIRT Akku positionieren Stadler als führenden Hersteller umweltfreundlicher Züge mit alternativen Antrieben.

Folgen Sie Stadler auf LinkedIn,Xingund Facebook.

Über Stadler

Stadler baut seit über 75 Jahren Züge. Der Hersteller von Schienenfahrzeugen hat seinen Hauptsitz im ostschweizerischen Bussnang. Das Unternehmen beschäftigt rund 12 000 Mitarbeiter, die sich auf seine verschiedenen Produktions- und Engineering-Werke sowie auf seine mehr als 40 Servicezentren verteilen. Das Unternehmen ist sich seiner sozialen Verantwortung für nachhaltige Mobilität bewusst und produziert daher innovative, nachhaltige, langlebige und qualitativ hochwertige Produkte. Stadler bietet eine umfassende Produktpalette im Bereich des Schienen- und Stadtverkehrs an: Hochgeschwindigkeitszüge, Intercity-Züge, Regionalzüge, S-Bahnen,U-Bahnen, Trams und Straßenbahnen. Überdies stellt Stadler Streckenlokomotiven, Rangierlokomotiven und Reisezugwagen her. Stadler ist der weltweit führende Hersteller von Zahnradbahnfahrzeugen.

Medienkontakte:

Stadler Rail Valencia S.A.

Juan A. Delgado

Leiter Geschäftsentwicklung, Marketing und Kommunikation

Telefon: +34 96 1415257

E-Mail:juan.delgado@stadlerrail.com

Stadler Rail Group

Fabian Vettori

Projektleiter Kommunikation & PR

Telefon: +41 71 626 19 19

E-Mail:fabian.vettori@stadlerrail.com

www.stadlerrail.com

Seite 2 | 2

Disclaimer

Stadler Rail AG published this content on 21 October 2020 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 21 October 2020 17:04:01 UTC


© Publicnow 2020
Alle Nachrichten auf STADLER RAIL AG
14.01.Stadler liefert 30 Lokomotiven an britische Rail Operations
AW
14.01.STADLER RAIL : liefert Rettungszüge an die ÖBB
PU
14.01.Stadler liefert Rettungszüge an ÖBB im Volumen von bis zu 240 Millionen Euro
AW
11.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
11.01.Stadler Rail gibt deutscher Tochter neuen Namen
AW
07.01.Stadler baut neue Züge für die Centovallibahn
AW
20202020/12/30 PREMIERE IN DER SILVESTER : Erster neuer Zug der S-Bahn Berlin starte..
PU
2020Stadler erhält Lokomotiv-Auftrag aus Uruguay
AW
2020Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
2020Hiag verkauft Areal in St. Margrethen an Stadler
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu STADLER RAIL AG
05:41STADLER RAIL : to Supply 30 Class 93 Tri-Mode Locomotives to Rail Operations (UK..
MT
14.01.STADLER RAIL : and ROG sign a contract for the new Class 93 trimode locomotives
PU
14.01.STADLER RAIL : Signs $292 Million Deal to Supply 20 Rescue Trains to Austria
MT
08.01.STADLER RAIL : Secures $106 Million Contract to Deliver Electric Train Units in ..
MT
07.01.2021/01/07 ADDITIONAL ORDER IN TICIN : Stadler to build new tailor-made trains f..
PU
2020STADLER RAIL : to Supply Seven Locomotives to Uruguay-based Portren
MT
2020STADLER RAIL : 2020/12/14 Stadler will manufacture locomotives for Uruguay
PU
2020HIAG Immobilien Sells Swiss Site to Stadler Rail
MT
2020Stadler Rail Gets Maintenance Contract From Denton County Transportation Auth..
MT
2020STADLER RAIL : 2020/10/30 Stadler takes on Staff of 12 and assumes responsibilit..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 3 094 Mio 3 472 Mio -
Nettoergebnis 2020 130 Mio 146 Mio -
Nettoverschuldung 2020 116 Mio 130 Mio -
KGV 2020 32,1x
Dividendenrendite 2020 1,96%
Marktkapitalisierung 4 070 Mio 4 574 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 1,35x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,14x
Mitarbeiterzahl 12 156
Streubesitz 54,0%
Chart STADLER RAIL AG
Dauer : Zeitraum :
Stadler Rail AG : Chartanalyse Stadler Rail AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse STADLER RAIL AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 6
Mittleres Kursziel 41,70 CHF
Letzter Schlusskurs 41,76 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 17,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -0,14%
Abstand / Niedrigstes Ziel -18,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Peter Christoph Spuhler Chairman & Group Chief Executive Officer
Raphael Herbert Widmer Chief Financial Officer & Deputy Group CEO
Hans-Peter Schwald Vice Chairman-Supervisory Board
Kurt Rüegg Member-Supervisory Board
Christoph Franz Member-Supervisory Board