Der Autobauer Stellantis ist nach Aussage von Jefferies-Analysten eindeutig führend im Bereich Kostenmanagement und industrielle Effizienz, aber es hapert bei seinem Markenmanagement. Der Hersteller von Marken wie Jeep, Dodge und einem Dutzend anderen sei in den Schüsselregionen, in denen er tätig ist, ein kostengünstiger Produzent - und das in einer Zeit des Wandels, in der die Kostenwettbewerbsfähigkeit von größter Bedeutung ist, schreiben die Analysten in einer Studie nach dem Investorentag des Unternehmens.

Die Positionierung der Marken sei jedoch wenig beeindruckend, da die Fahrzeugentwicklung eher von industrieller Effizienz als von der einzigartigen Identität und den Werten der einzelnen Marken bestimmt zu sein scheine. Dieser Ansatz in Verbindung mit den Preisstrategien habe zu einem schrumpfenden Marktanteil geführt, so die Analysten. Die bevorstehenden Markteinführungen von Jeep und Ram gäben jedoch Anlass zur Hoffnung.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/sha/apo

(END) Dow Jones Newswires

June 14, 2024 06:26 ET (10:26 GMT)