Analysten von UBS halten die Margenprognose von Stellantis für das Gesamtjahr trotz hoher Lagerbestände in Nordamerika für erreichbar. Der Autokonzern hinter Marken wie Jeep und Fiat sollte in der Lage sein, seine zweistellige Zielmarge zu erreichen, so UBS. Der schrittweise Abverkauf der hohen Lagerbestände alter Modelle in den USA werde wahrscheinlich noch zwei Quartale andauern, doch sei das Rentabilitätsziel mit Hilfe von neuen Modellen und Kosteneinsparungen in Höhe von 500 Millionen Euro in der zweiten Jahreshälfte erreichbar, so UBS. "Damit sollte sich der Fokus der Anleger bald auf die positiven Auswirkungen der neuen Produkte und die attraktive Kapitalallokation von STLA verlagern", so die Analysten. Sie fügen hinzu, dass der Löwenanteil des Free Cashflows in den kommenden Jahren an die Aktionäre zurückgegeben werden sollte.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/kla/sha

(END) Dow Jones Newswires

June 14, 2024 05:44 ET (09:44 GMT)