Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Sunrise Communications Group AG    SRCG   CH0267291224

SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG

(SRCG)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Sunrise und Salt spannen beim Glasfaserausbau zusammen

19.05.2020 | 06:58

Zürich (awp) - Überraschende Kooperation auf dem Schweizer Telekommarkt: Die beiden Unternehmen Sunrise und Salt spannen beim Ausbau des Glasfasernetzes zusammen.

Sie sind erbitterte Konkurrenten. Doch im Bereich Glasfaserausbau wollen Sunrise und Salt in Zukunft zusammenarbeiten und damit einen Gegenpart zum Branchenprimus Swisscom bilden.

Man habe sich auf eine strategische Partnerschaft verständigt, um eine führende Plattform im Bereich "Fiber to the home" (FTTH) zu schaffen, teilten die beiden Gesellschaften am Dienstag mit. FTTH bedeutet, dass die Glasfaser bis ins Haus gelegt wird.

Es sei das Ziel, mit einer Gesamtinvestition von bis zu 3 Milliarden Franken über die nächsten fünf bis sieben Jahre 1,5 Millionen Haushalte zu erreichen, so die Mitteilung weiter.

Prominenter Präsident

Laut den Angaben soll der Ausbau in den Gebieten erfolgen, die heute nicht ausreichend mit Breitband versorgt seien. Die Digitalisierung solle damit auch in nichtstädtischen Gebieten vorangetrieben werden.

Für ihre Pläne gründen Sunrise und Salt die Gemeinschaftsfirma Swiss Open Fiber, welche sie künftig mit einem Kapitalpartner halten wollen. Es seien bereits Gespräche mit potenziellen Partnern und Banken aufgenommen worden. Der Netzbau soll dann bereits im vierten Quartal des laufenden Jahres starten, wie es weiter heisst.

Verwaltungsratspräsident der neuen Firma soll Marc Furrer werden, der ehemalige Präsident der Eidgenössischen Kommunikationskommission Comcom.

Offene Plattform

In der Mitteilung ist von einer "offenen und für alle Anbieter zugänglichen Plattform" die Rede. Sunrise und Salt wollen die Hauptmieter der Plattform sein, sie stehe jedoch sämtlichen Wettbewerbern zur Verfügung, wird betont.

Konkret will Swiss Open Fiber etwa mit Swiss Fibre Net, dem Gemeinschaftsunternehmen von regionalen Energieversorgern, zusammenarbeiten. Dieses unterstütze die neue Firma im Rahmen einer strategischen Partnerschaft.

Die Initiative werde die Verbreitung hochmodernster Breitbandangebote beschleunigen und "die Versorgung der Schweiz mit Glasfaserinfrastrukturen im Vergleich zu anderen europäischen Ländern deutlich verbessern", lässt sich Sunrise-CEO André Krause in der Mitteilung zitieren.

Salt-CEO Pascal Grieder spricht von einem "einzigartigen Projekt". Er ermutigt ausserdem Gemeinden und Versorgungsunternehmen, die sich mit der Bereitstellung eines FTTH-Netzes befassen, "sich an uns zu wenden". Man sei für Geschäfte offen.

rw/gab


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG 0.18%110.1 verzögerte Kurse.44.64%
SWISSCOM AG 0.27%478 verzögerte Kurse.-7.53%
Alle Nachrichten auf SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG
20.11.Freenet nutzt Verkauf von Sunrise-Anteil wie erwartet für Schuldenabbau
AW
16.11.SUNRISE COMMUNICATIONS : Liberty global gibt executive leadership team in der sc..
PU
16.11.Sunrise-Chef Krause wird CEO der fusionierten Sunrise-UPC
AW
12.11.Liberty Global übernimmt zweitgrößten Schweizer Telekom-Anbieter
DP
12.11.Liberty Global hat Übernahme von Sunrise abgeschlossen
AW
11.11.Sunrise zahlt Anleihe über 200 Millionen Franken vorzeitig zurück
AW
09.11.SUNRISE : Neuer Verwaltungsrat an aoGV gewählt
AW
06.11.FREENET : will Sunrise-Erlöse Aktionären zukommen lassen
RE
05.11.Sunrise vor Zusammenschluss mit mehr Schwung als UPC unterwegs
AW
05.11.Sunrise hält den Umsatz im dritten Quartal
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG
23.11.SECURE INTERNET USAGE IN NON-SECURE : Sunrise protects its customers with secur..
AQ
16.11.SUNRISE COMMUNICATIONS : Liberty global announces executive leadership in switze..
PU
11.11.Notice of full redemption of the notes
TE
09.11.SUNRISE EXTRAORDINARY GENERAL MEETIN : all motions brought by the Board of Direc..
PU
09.11.SUNRISE EXTRAORDINARY GENERAL MEETIN : all motions brought by the Board of Direc..
TE
09.11.SUNRISE COMMUNICATIONS : launches children's smartphone as an ideal introduction..
PU
05.11.SUNRISE COMMUNICATIONS : Q3 with strong financials and record postpaid customer ..
PU
05.11.Q3 with strong financials and record postpaid customer growth
TE
03.11.SUNRISE COMMUNICATIONS : Publication of definitive end result for Sunrise tender..
PU
03.11.Publication of definitive end result for Sunrise tender offer
TE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 1 903 Mio 2 087 Mio -
Nettoergebnis 2020 105 Mio 115 Mio -
Nettoverschuldung 2020 1 612 Mio 1 768 Mio -
KGV 2020 54,7x
Dividendenrendite 2020 4,17%
Marktkapitalisierung 4 979 Mio 5 462 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 3,46x
Marktkap. / Umsatz 2021 3,36x
Mitarbeiterzahl 1 763
Streubesitz 1,79%
Chart SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
Sunrise Communications Group AG : Chartanalyse Sunrise Communications Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 2
Mittleres Kursziel 110,00 CHF
Letzter Schlusskurs 110,00 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 0,00%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,00%
Abstand / Niedrigstes Ziel 0,00%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
André Krause Chief Executive Officer
Michael Thomas Fries Chairman
Uwe Schiller Chief Financial Officer
Elmar Grasser Chief Technology Officer
Michael Krammer Vice Chairman
Branche und Wettbewerber