Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Swatch Group
  6. News
  7. Übersicht
    UHR   CH0012255151

SWATCH GROUP

(UHR)
  Bericht
Verzögert Swiss Exchange  -  17:30:28 02.02.2023
330.00 CHF   +0.58%
02.02.Aktien Schweiz: Freundlich nach US-Zinsentscheid - Techniktitel gesucht
AW
02.02.Aktien Schweiz Eröffnung: Kursgewinne nach Fed-Entscheidung - Roche bremsen
AW
02.02.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Swatch wächst und erwartet für 2023 neue Rekorde

24.01.2023 | 08:01

Biel (awp) - Der Uhrenkonzern Swatch ist im Jahr 2022 gewachsen und hat auch mehr Geld verdient. Die weltweite Nachfrage nach Uhren war gross, trotz Störfaktoren wie dem Krieg in der Ukraine, der Corona-Pandemie in China oder den allgemein wachsenden Konjunktursorgen. 2023 soll zu einem Rekordjahr werden.

Den Umsatz steigerte die Swatch Group im Geschäftsjahr 2022 um 2,5 Prozent auf 7,50 Milliarden Franken, wie es am Dienstag in einer Mitteilung hiess. Um Währungseinflüsse bereinigt, also zu konstanten Wechselkursen, wuchsen die Verkäufe um 4,6 Prozent. Im ersten Halbjahr allein hatte das Wachstum noch bei 6,5 Prozent gelegen.

Einbussen in China

Einen Dämpfer versetzten der Swatch Group, zu der nebst den Swatch-Uhren Traditionsmarken wie Omega, Tissot oder Longines zählen, die strengen Coronaregeln in China. Städte und ganze Regionen waren während Wochen in Lockdowns und nach der Öffnung kurz vor dem Jahreswechsel erfasste eine Coronawelle das Land, was auch zu Ausfällen geführt hat.

Insgesamt gingen im Zuge der Corona-Pandemie in China bei der Swatch Group geschätzt Umsätze von über 700 Millionen Franken verloren, heisst es dazu. Ohne China seien die Verkäufe in den restlichen Regionen in Lokalwährungen um ein Viertel angestiegen.

Gut lief das Geschäft mit zweistelligen Wachstumsraten in Europa, Amerika, dem Mittleren Osten sowie in den meisten asiatischen Märkten. Zweistellig zulegen konnte auch der Absatz in den eigenen Läden. Die Gruppe investiere sehr selektiv in neue Shops wie beispielsweise zuletzt in Amsterdam.

Für einen Verkaufsschub sorgte die "Moonswatch", das ist eine Swatch-Uhr mit elf verschiedenen Modellen im Design der Omega-Kultuhr "Moonwatch". Um sie ist seit Lancierung vor knapp einem Jahr ein Hype entstanden, die Menschen stehen vor den Swatch-Shops noch heute Schlange. Bislang seien über eine Million der "Moonswatch" verkauft worden.

Marge gesteigert

Stark verbessert hat Swatch im letzten Jahr die Ergebnisse: Der Betriebsgewinn (EBIT) kletterte um 13 Prozent auf 1,16 Milliarden Franken und die Marge rückte um 1,4 Punkte auf 15,4 Prozent vor. Der Reingewinn stieg derweil auf 823 Millionen Franken nach 774 Millionen.

Ein Umdenken hat bei Swatch angesichts der potentiellen Energieknappheit und möglicher Lieferengpässe in den Lagern stattgefunden. Der Konzern hat sich dazu entschieden, die Sicherheitslager wo möglich massiv zu erhöhen. Die Vorräte stiegen um 7,6 Prozent auf 484 Millionen Franken.

Diese Massnahme werde sich in Anbetracht der in China erwarteten höheren Nachfrage auszahlen, hiess es weiter. Bereits im Januar seien in Festland-China solide Verkaufszahlen zu sehen gewesen und auch über alle Regionen hinweg lägen die Verkäufe über dem starken Vorjahresmonat.

Rekorde im 2023 erwartet

Nach dem guten Start ins 2023 sieht Konzernchef Nick Hayek die Gruppe weiter auf Erfolgskurs. Es werde für den Konzern ein starkes Umsatzwachstum erwartet, was zu einem Rekordjahr führen könnte, heisst es. In den Jahren 2014 und 2015 wurden Jahresumsätze von 8,5 Milliarden und mehr erzielt.

Angaben zur Dividende wird Swatch derweil zu einem späteren Zeitpunkt machen. Der Verwaltungsrat werde an seiner nächsten Sitzung darüber entscheiden, schrieb der Konzern.

mk/jb


© AWP 2023
Alle Nachrichten zu SWATCH GROUP
02.02.Aktien Schweiz: Freundlich nach US-Zinsentscheid - Techniktitel gesucht
AW
02.02.Aktien Schweiz Eröffnung: Kursgewinne nach Fed-Entscheidung - Roche bremsen
AW
02.02.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
02.02.MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -3-
DJ
02.02.Swatch Verwaltungsrat schlägt höhere Dividende vor
MT
01.02.Swatch : Dividenden-vorschlag
PU
01.02.Swatch schlägt 6 Franken Dividende vor
AW
27.01.Aktien Schweiz Schluss: Versöhnlicher Wochenschluss - SMI leicht fester
AW
27.01.Aktien Schweiz gut behauptet - Analystenkommentar stützt Geberit
DJ
27.01.Aktien Schweiz: Knappe Gewinne in impulsarmen Handel
AW
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu SWATCH GROUP
02.02.Global markets live: ABB, Infineon, Shell, Metlife, Boeing...
MS
02.02.Swatch Board To Propose Higher Dividend
MT
01.02.Swatch : Dividend proposal
PU
24.01.Global markets live: GE, J&J, Verizon, Lockheed Martin, Halliburton...
MS
24.01.The Swatch Group AG Reports Earnings Results for the Full Year Ended December 31, 2022
CI
24.01.European Midday Briefing: Stocks Down After PMI -2-
DJ
24.01.Swiss Watch Exports Slowed in December Amid China Lockdowns; Slower Growth Seen for 202..
DJ
24.01.European shares slip as economic growth data fuels rate hike concerns
RE
24.01.European shares steady ahead of PMI data
RE
24.01.Swatch Group positive about Chinese market recovery in 2023
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SWATCH GROUP
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 7 712 Mio 8 469 Mio -
Nettoergebnis 2022 850 Mio 933 Mio -
Nettoliquidität 2022 2 716 Mio 2 983 Mio -
KGV 2022 20,2x
Dividendenrendite 2022 2,06%
Marktwert 16 438 Mio 18 053 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 1,78x
Marktwert / Umsatz 2023 1,64x
Mitarbeiterzahl 31 405
Streubesitz 73,5%
Chart SWATCH GROUP
Dauer : Zeitraum :
Swatch Group : Chartanalyse Swatch Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SWATCH GROUP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 330,00 CHF
Mittleres Kursziel 319,13 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,30%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Georges Nicolas Hayek Chairman-Management Board
Thierry Kenel Chief Financial Officer & Head-Investor Relations
Sacha D. Gerber Chief Financial Officer
Nayla Hayek Chairman
Calogero Polizzi Head-Information Technology
Branche und Wettbewerber