Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Swiss Prime Site AG
  6. News
  7. Übersicht
    SPSN   CH0008038389

SWISS PRIME SITE AG

(SPSN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Presseschau vom Wochenende 36 (04./05. September)

05.09.2021 | 17:13

Zürich (awp/sda) - Nachfolgend eine Auswahl von Artikeln zu wirtschaftsrelevanten Themen aus der Presse vom Wochenende:

HOLCIM: Dem Zementkonzern Holcim könnte eine hohe Busse in den USA wegen angeblicher Terrorfinanzierung in Syrien drohen. Das schreibt die "SonntagsZeitung" mit Verweis auf den Halbjahresbericht des Unternehmens. Demnach habe das US-Justizministerium wohl eine Untersuchung gestartet, es hätten nun vor kurzem Gespräche begonnen. Da diese Information unter dem Titel "Abschreibungen und Rückstellungen" aufgeführt werde, deute dies auf das Risiko einer Geldstrafe hin. (SonntagsZeitung, S. 43)

SPS: Für den CEO des Immobilienkonzern Swiss Prime Site, René Zahnd, bleibt die Nachfrage nach Büroflächen an guten Lagen intakt. "In allen Gesprächen mit unseren grossen Mietern habe ich von keinem gehört, dass er die Fläche reduzieren will", sagte er im Interview mit der "Finanz und Wirtschaft" vom Samstag. Mit Blick auf die Mietzinsentwicklung sieht der CEO eine Seitwärts- und teilweise sogar Aufwärtsbewegung. Die Entwicklung der Pipeline sei positiv, erste Erträge bereits Ende 2022 zu erwarten. Zudem dürften der Leerstand und die Kosten weiter sinken. (FuW, S. 6, siehe separate Meldung)

POST: 22 von 319 Mitarbeitenden im Kundendienst der Post haben im Homeoffice zeitweise ihre eigene Telefonleitung lahmgelegt. Die Leitung des Kundendienstes bemerkte dies gemäss eigenen Angaben vor mehreren Wochen. "Die Leitung des Kundendienstes hat festgestellt, dass es Mitarbeitende gibt, die sich selber im System phasenweise sperren, um keine Anrufe mehr entgegen nehmen zu müssen", bestätigte die Post am Sonntag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA einen entsprechenden Artikel in der SonntagsZeitung. Die Post prüft nun, weshalb sich die 22 Angestellten so verhielten. (SonntagsZeitung, S. 5, siehe separate Meldung)

RAIFFEISEN: Der ehemalige CEO der Bank Raiffeisen, Pierin Vincenz, hat gemäss Dokumenten, die der "NZZ am Sonntag" vorliegen, einen deutlich höheren Lohn erhalten als bislang gedacht. Allein im Jahr 2008 habe er einen Nettolohn von 13,8 Millionen Franken erhalten, schreibt die Zeitung. Aus den Dokumenten gehe hervor, dass Raiffeisen ein grosses Interesse daran gehabt habe, Vincenz an die Bank zu binden. (NZZaS, S. 1/25)

HOTELPLAN: Der Reisekonzern Hotelplan dürfte die Prognose aus dem letzten Herbst erfüllen und 2021 einen Umsatz in Höhe von 50 Prozent des Jahres 2019 erreichen. "Effektiv werden wir auf über 50 Prozent kommen, operativ auf 40 Prozent, sagte CEO Laura Meyer im Interview mit der "NZZ am Sonntag". Zudem deuteten alle Indikationen darauf hin, dass Hotelplan Marktanteile gewonnen habe. Derweil geht Meyer davon aus, dass kurzfristige Stornierungen von Buchungen auch künftig ein Bedürfnis sein werden. Auch dürfte der Trend hin zu näheren Destinationen anhalten - auch aus Nachhaltigkeitsüberlegungen. (NZZaS, S. 30)

CORONA I: Bundesrat Ueli Maurer hat sich in einem Interview skeptisch zu einer möglichen Ausweitung der Covid-Zertifikatspflicht geäussert. Diese sei schwierig umzusetzen, sagte der 70-jährige SVP-Magistrat dem "SonntagsBlick". Die Schweiz kann laut Maurer eine Ausweitung wie etwa in Österreich oder Italien zwar ebenfalls durchziehen. "Die Frage ist einfach: Welchen gesellschaftlichen und staatspolitischen Schaden richten wir an?" Der Staat sei in einer schwierigen Situation, sagte Maurer. Auch beim Impfen plädierte Maurer indirekt für eine zurückhaltende Rolle des Staates. (SonntagsBlick, siehe separate Meldung)

CORONA II: In der Schweiz soll die Covid-Zertifikatspflicht nun doch rasch auf Restaurants und Kinos ausgeweitet werden. Am kommenden Mittwoch soll der Bundesrat die Verschärfung beschliessen, schreibt die "SonntagsZeitung". Gesundheitsminister Alain Berset habe am Freitag beim Treffen mit den Spitzen der Bundesratsparteien SVP, SP, FDP und Mitte diesen Schritt in Aussicht gestellt. Berset forderte dem Bericht zufolge in einem Brief mit Unterstützung der Parteispitzen die Kantone auf, mehr Spitalbetten bereitzustellen und beim Impfen vorwärts zu machen. Der Bundesrat glaubt, dass mit zusätzlichen mobilen Einsätzen die Zahl der Geimpften stark erhöht werden könnte. (SonntagsZeitung, S.1/2)

CORONA III: Einer Umfrage der SonntagsZeitung bei 13 Deutschschweizer Kantonen zeigt, dass das Corona-Virus in die Schulklassen zurückgekehrt sei. Die Schulen seien am Anschlag, einige Kantone meldeten eine Verzehnfachung der Fälle, immer mehr Klassen müssten in Quarantäne, so der Bericht. (SonntagsZeitung, S. 11)

dm/


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
HOLCIM LTD 0.49%45.14 verzögerte Kurse.-7.61%
SWISS PRIME SITE AG -0.21%94.1 verzögerte Kurse.8.52%
Alle Nachrichten zu SWISS PRIME SITE AG
12.10.Swiss Prime Site Solutions lanciert ersten Immobilienanlagefonds
DJ
12.10.Swiss Prime Site Solutions startet Emission ihres ersten Immobilienfonds
AW
11.10.WINCASA : Frank Ohoven wird Leiter Key Account Management
AW
27.09.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
27.09.Swiss Prime Site Solutions baut nach Erhalt von Finma-Lizenz Fonds-Team auf
AW
27.09.Swiss Prime Site Unit erhält Lizenz zur Verwaltung von Immobilienvermögen
MT
27.09.Swiss Prime Site Solutions erhält FINMA-Lizenz
DJ
27.09.Swiss Prime Site Solutions erhält FINMA-Lizenz
DP
23.09.Aktien Schweiz: Erholung hält an - SMI baut nach SNB-Entscheid Gewinne aus
AW
23.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Erholung setzt sich fort - Fokus auf SNB
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SWISS PRIME SITE AG
12.10.Swiss Prime Site Solutions lance son -2-
DJ
12.10.Swiss Prime Site Solutions lance son premier fonds de placement immobilier
DJ
12.10.Swiss Prime Site Solutions launches first real estate investment fund
DJ
12.10.SMI : Swiss Prime Site Solutions To Launch Maiden Real Estate Fund In Early November
MT
08.10.SWISS PRIME SITE : Company fact sheet first half-year 2021
PU
27.09.SWISS PRIME SITE : Unit Secures Real Estate Asset Management License
MT
27.09.SWISS PRIME SITE : awarded FINMA licence
PU
27.09.Swiss Prime Site Solutions awarded FINMA licence
DJ
23.09.SWISS PRIME SITE : Unit Wins Fund Management License From Swiss Financial Watchdog
MT
23.09.SWISS PRIME SITE : un nouveau jalon sur la voie qui fera du Groupe une plateforme d'invest..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SWISS PRIME SITE AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 856 Mio 933 Mio -
Nettoergebnis 2021 427 Mio 465 Mio -
Nettoverschuldung 2021 5 162 Mio 5 627 Mio -
KGV 2021 16,9x
Dividendenrendite 2021 3,48%
Marktkapitalisierung 7 164 Mio 7 806 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 14,4x
Marktkap. / Umsatz 2022 15,3x
Mitarbeiterzahl 1 455
Streubesitz 99,8%
Chart SWISS PRIME SITE AG
Dauer : Zeitraum :
Swiss Prime Site AG : Chartanalyse Swiss Prime Site AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SWISS PRIME SITE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 7
Letzter Schlusskurs 94,30 CHF
Mittleres Kursziel 97,33 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 3,22%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
René Zahnd Chief Executive Officer
Marcel Kucher Chief Financial Officer
Ton Büchner Chairman-Supervisory Board
Christopher Michael Chambers Member-Supervisory Board
Mario F. Seris Vice Chairman-Supervisory Board