Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Swiss Re Ltd
  6. News
  7. Übersicht
    SREN   CH0126881561

SWISS RE LTD

(SREN)
  Bericht
Verzögert Swiss Exchange  -  17:31 09.12.2022
87.04 CHF   +0.69%
11:31Aktien Schweiz: SMI legt leicht zu - CS-Aktie auf Erholungskurs
AW
08:44Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
08:09Den Höhepunkt der Inflation herbeirufen: Fünf Fragen an die EZB
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Hurrikan 'Ian' trifft mit Sturmfluten und Wind auf Florida

29.09.2022 | 07:34

(neu: aktualisiert mit Windgeschwindigkeit, Stromausfällen, weiterem Verlauf.)

CAPE CORAL (dpa-AFX) - Hurrikan "Ian" ist mit heftigen Winden, Regen und Sturmfluten auf die Westküste des US-Bundesstaates Florida getroffen. Mit Windgeschwindigkeiten von 240 Kilometern pro Stunde lag "Ian" am Mittwochnachmittag (Ortszeit) dabei nur knapp unterhalb der Schwelle zur höchsten Hurrikan-Kategorie. Auf seinem Weg ins Landesinnere Floridas schwächte sich der Sturm dann ab. In der Nacht zum Donnerstag erreichte er Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 Kilometer pro Stunde. Meteorologen stuften den Hurrikan damit zunächst auf die niedrigste Stärke eins von fünf herab.

Auf einem mehr als hundert Kilometer breiten Landstreifen tobten heftige Unwetter. Meteorologen rechneten weiterhin mit Überschwemmungen durch starke Regenfälle. "Ian" dürfte in die Liste der fünf schwersten Hurrikans in Florida kommen, sagte Floridas Gouverneur Ron DeSantis. Mehr als zwei Millionen Haushalte waren in der Nacht zeitweise ohne Strom, wie die Website Poweroutage zeigte. Das Ausmaß der Zerstörung dürfte erst mit Sonnenaufgang am Donnerstag klarer werden.

Laut Meteorologen befand sich der Sturm in der Nacht rund 110 Kilometer südlich von Orlando. Er bewegte sich nur mit einer Geschwindigkeit von rund 13 Kilometern pro Stunde in nordöstlicher Richtung übers Land. Das machte ihn angesichts der starken Winde und Regenfälle noch gefährlicher. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie Regen durch Straßen peitschte, von Autos nur die Dächer aus den Fluten herausragten und Trümmer durch die Luft flogen.

Sturmfluten erreichten zum Teil eine Höhe von rund 3,5 Metern, sagte DeSantis. Wetterexperten befürchteten, dass sie in der Spitze mehr als fünf Meter hoch werden könnten. Die Behörden rechneten mit schweren Schäden an Infrastruktur und Kommunikationsleitungen.

Einwohner wurden eindringlich gewarnt, auch am Donnerstagmorgen nicht ihre Häuser zu verlassen, um etwa die Schäden zu begutachten. Auch wenn der Wirbelsturm abziehe, bestehe weiter Gefahr durch Trümmer, kaputte Stromleitungen und dergleichen. Für rund 2,5 Millionen Menschen in der Region galten Evakuierungsanweisungen. Einige von ihnen entschlossen sich trotzdem, in ihren Häusern zu bleiben.

Das Zentrum des Wirbelsturms der Stärke vier von fünf traf am Mittwochnachmittag (Ortszeit) bei der vorgelagerten Insel Cayo Costa nahe der Stadt Cape Coral auf die Küste, wie die Meteorologen mitteilten. "Ian" hatte zuvor über dem Golf von Mexiko an Kraft gewonnen.

Erste Fotos und Videos in sozialen Medien zeigten im Bereich der Städte Fort Myers Beach, Cape Coral und Naples heftige - teils meterhohe - Überschwemmungen.

DeSantis erklärte, die Behörden stünden für Bergungs- und Reparaturarbeiten bereit, sobald das Wetter diese zulasse. Auf Twitter schrieb er, rund 7000 Soldaten der Nationalgarde und 179 Flugzeuge oder Hubschrauber könnten eingesetzt werden. Zudem hielten sich bereits mehr als 40 000 Monteure der Versorgungsunternehmen bereit, um Stromleitungen zu reparieren. Dem US-Hurrikanzentrum zufolge können Stromausfälle infolge der "katastrophalen Schäden" eines Hurrikans der Kategorie vier Wochen oder Monate andauern, ganze Landstriche könnten unbewohnbar sein.

Der Direktor des Nationalen Hurrikanzentrums, Ken Graham, betonte, es werde nach dem Eintreffen an Land vermutlich 24 Stunden dauern, bis der Wirbelsturm über Florida hinweggezogen sei. Das bedeute 24 Stunden heftiger Regenfälle.

Deanne Criswell von der US-Katastrophenschutzbehörde Fema sagte, die voraussichtlich von dem Sturm betroffene Region habe seit rund 100 Jahren keinen solchen Hurrikan mehr erlebt. Experten beunruhigt auch, dass in den vergangenen Jahrzehnten in der Region immer näher am Wasser gebaut wurde.

UN-Generalsekretär António Guterres bezeichnete "Ian" als "ein weiteres Beispiel dramatischer Klima-Aktivitäten, wie wir sie auf der ganzen Welt mit zunehmender Frequenz und zunehmender Zerstörung sehen".

"Ian" werde den Meteorologen zufolge zunächst weiter über Florida ziehen. Am Donnerstag werde der Sturm den Atlantik erreichen, bevor er dann voraussichtlich nach Norden in Richtung der US-Bundesstaaten Georgia und South Carolina weiterziehen werde.

Am Dienstag war "Ian" als Hurrikan der Kategorie drei von fünf in Kuba auf Land getroffen. In dem Staat mit gut elf Millionen Einwohnern fiel der Strom zeitweise landesweit aus. Ein Boot mit Migranten aus Kuba sank unterdessen am Mittwoch vor der Küste Floridas. Die US-Küstenwache suchte zunächst nach 23 Menschen, wie sie auf Twitter mitteilte. Drei wurden dabei gerettet. Zuvor hatten vier Migranten von dem Boot schwimmend die amerikanische Stock Island neben Key West in stürmischen Wetterverhältnissen erreicht./ddo/DP/men


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
HANNOVER RÜCK SE 0.94%187.45 verzögerte Kurse.11.10%
MUNICH RE 0.59%308.4 verzögerte Kurse.17.70%
NORDEN 3.12%390.6 verzögerte Kurse.127.64%
SWISS RE LTD 0.69%87.04 verzögerte Kurse.-4.23%
Alle Nachrichten zu SWISS RE LTD
11:31Aktien Schweiz: SMI legt leicht zu - CS-Aktie auf Erholungskurs
AW
08:44Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
08:09Den Höhepunkt der Inflation herbeirufen: Fünf Frage..
MR
07:20Swiss Re nominiert zwei Frauen zur Wahl in den Verwaltungsrat
AW
07:03Swiss Re schlägt neue Verwaltungsratsmitglieder vor
EQ
07:02Swiss Re schlägt neue Verwaltungsratsmitglieder vor
DP
08.12.Aktien Europa Schluss: Wenig verändert - Abwarten vor Zinsentscheidungen
DP
08.12.Aktien Schweiz Schluss: Leichter - Konsolidierung geht in die nächste Runde
AW
08.12.Aktien Schweiz schließen kaum verändert - Roche freundlich
DJ
08.12.Schweizer Börse stabilisiert sich - Credit Suisse auf Erholungskurs
RE
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu SWISS RE LTD
08:09Calling peak inflation: Five questions for the ECB
RE
07:03Swiss Re proposes new members to join its Board of Directors
EQ
08.12.European Midday Briefing: Mounting Recession Fears Hold Back St..
DJ
05.12.Fitch Affirms Swiss Re Ratings, With Stable Outlook
MT
01.12.Swiss Re Estimates FY22 Insured Losses from Natural Disasters to Zoom Past 10-year Aver..
MT
01.12.Disasters caused total of $122 billion in insured losses in 2022 - Swiss Re
RE
01.12.Hurricane Ian drives natural catastrophe year-to-date insured losses to USD 115 billion..
EQ
01.12.Carbonfuture and Swiss Re Sign Multi-Year Offtake Agreement to Support High Quality Sta..
CI
30.11.Factbox-Aircraft lessors sue insurers for $8 billion over trapped Russian planes
RE
21.11.Factbox-Aircraft lessors sue insurers for $6.5 billion over trapped Russian planes
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SWISS RE LTD
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 43 670 Mio - 40 849 Mio
Nettoergebnis 2022 430 Mio - 403 Mio
Nettoverschuldung 2022 7 066 Mio - 6 610 Mio
KGV 2022 64,6x
Dividendenrendite 2022 6,71%
Marktwert 26 702 Mio 26 787 Mio 24 977 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,77x
Marktwert / Umsatz 2023 0,73x
Mitarbeiterzahl 13 985
Streubesitz 90,8%
Chart SWISS RE LTD
Dauer : Zeitraum :
Swiss Re Ltd : Chartanalyse Swiss Re Ltd | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SWISS RE LTD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 92,41 $
Mittleres Kursziel 87,52 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -5,29%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Mumenthaler Group Chief Executive Officer
John Robert Dacey Group Chief Financial Officer
Claudia Cordioli Group Finance Director
Sergio P. Ermotti Independent Non-Executive Chairman
Pravina Ladva Digital Transformation Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SWISS RE LTD-4.23%26 702
MUNICH RE17.70%44 893
HANNOVER RÜCK SE11.10%23 618
EVEREST RE GROUP, LTD.21.55%13 071
REINSURANCE GROUP OF AMERICA, INCORPORATED31.01%9 587
RENAISSANCERE HOLDINGS LTD.7.66%8 162