Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Swisscom AG
  6. News
  7. Übersicht
    SCMN   CH0008742519

SWISSCOM AG

(SCMN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Swisscom : BVGer weist Beschwerde von Swisscom grösstenteils ab

14.07.2021 | 12:19
Gerichtsentscheid
Bundesverwaltungsgericht weist Beschwerde von Swisscom grösstenteils ab
Das Bundesverwaltungsgericht kommt in seinem Urteil vom 24. Juni 2021 zum Schluss, Swisscom habe sich in der Ausschreibung im Jahr 2008 zur Breitbandvernetzung der Poststandorte unzulässig verhalten und bestätigt die Sanktionsverfügung der Wettbewerbskommission (Weko) weitgehend. Swisscom wird das Urteil mit Beschwerde an das Bundesgericht weiterziehen.
Sepp Huber, Leiter Media Relations
14. Juli 2021

Die Post hatte im Jahr 2008 die Breitbandanbindungen ihrer Standorte (WAN, Wide Area Network) neu ausgeschrieben. Nach der Eignungsprüfung forderte sie Sunrise, UPC und Swisscom auf, ein Angebot einzureichen. Im Januar 2009 erteilte sie der Offerte von Swisscom den Zuschlag. Sunrise reagierte mit einer Anzeige bei der Wettbewerbsbehörde gegen Swisscom und machte geltend, Swisscom habe gegen das Kartellgesetz verstossen.

Im September 2015 gelangte die Weko zum Schluss, dass Swisscom ihre Marktstellung missbraucht, von Konkurrenten und der Post unangemessene Preise erzwungen sowie eine sogenannte Kosten-Preis-Schere praktiziert habe. Dafür verhängte die Weko eine Busse von CHF 7,9 Mio. gegen Swisscom, die nun vom Bundesverwaltungsgericht auf CHF 7,4 Mio. reduziert wurde.

Swisscom legte Beschwerde gegen Weko-Entscheid ein

Swisscom hatte bereits vor der Weko aufgezeigt, dass Sunrise in der Lage gewesen wäre, ein konkurrenzfähiges Angebot zu machen, wenn sie Vor- und Eigenleistungen sinnvoll kombiniert eingesetzt hätte. Nicht nachvollziehbar war auch der Missbrauchsvorwurf zum Nachteil der Post. Diese hatte als marktstarke Nachfragerin im Rahmen einer GATT/WTO-Ausschreibung mit strengen Regeln dem aus ihrer Sicht wirtschaftlichsten Angebot den Zuschlag erteilt. Deshalb hatte Swisscom gegen die Verfügung der Weko-Beschwerde geführt.

Swisscom zieht das Urteil weiter ans Bundesgericht

Das Bundesverwaltungsgericht bestätigt in seinem Urteil vom 24. Juni 2021 nun die Verfügung der Weko von 2015 weitgehend und kommt ebenfalls zum Schluss, Swisscom habe sich in der Ausschreibung zur Breitbandanbindung der Poststandorte zum Nachteil von Sunrise und der Post unzulässig verhalten. Swisscom ist unverändert der Auffassung, sich in dieser Ausschreibung rechtskonform verhalten zu haben. Die Vorleistungen von Swisscom erlauben bei einer sinnvollen Zusammenstellung durchaus kompetitive Offerten anderer Telekomanbieter. Swisscom wird gegen das Urteil Beschwerde beim Bundesgericht einreichen.

Aktuelle Meldungen zu Swisscom
Newsletter abonnieren
Daten werden geladen...
Kontaktieren Sie uns
Adresse

Swisscom
Media Relations
Alte Tiefenaustrasse 6
3048 Worblaufen

Postadresse:
Postfach, CH-3050 Bern
Schweiz

Kontakt

Tel. +41 58 221 98 04
Fax +41 58 221 81 53
media@swisscom.com

Weitere Kontakte

Disclaimer

Swisscom AG published this content on 14 July 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 14 July 2021 10:18:07 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu SWISSCOM AG
17.09.Aktien Schweiz: SMI schliesst am Hexensabbat deutlich tiefer
AW
14.09.Apple lanciert mit dem iPhone 13, iPhone 13 mini, iPhone 13 Pro und dem iPhon..
DJ
14.09.Swiss Steel schlägt an ausserordentlicher GV drei neue Verwaltungsräte vor
AW
14.09.Swiss Steel Group nominiert neue Mitglieder des Verwaltungsrats
DJ
10.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt auf tiefsten Stand seit Ende Juli
AW
09.09.Romande Energie will in fünf Jahren 250 neue Stellen schaffen
AW
08.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt deutlich zurück
AW
08.09.RHOMBERG GRUPPE : Wandel zum -2-
DJ
07.09.Aktien Schweiz: Auf Richtungssuche in impulslosem Handel
AW
07.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Leichte Abgaben in ruhigem Handel
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SWISSCOM AG
17.09.SWISSCOM : Die Cyber Security Gewinner der Startup Challenge
PU
14.09.EQS-NEWS : Apple lancia i nuovi modelli iPhone 13, iPhone 13 mini, iPhone 13 Pro..
DJ
14.09.Apple lance ses nouveaux modèles iPhone 13, iPhone 13 mini, iPhone 13 Pro et ..
DJ
14.09.Swiss Steel Group nominates new members of the Board of Directors
DJ
25.08.SWISSCOM : Resolves Temporary Mobile Network Error
MT
24.08.Swiss national bank says ssfn has been developed in close collaboration with..
RE
12.08.SWISSCOM : IoT facilitates more efficient heating and cooling
PU
12.08.SWISSCOM : An alarm system for reliable heating
PU
12.08.SWISSCOM : More efficient freight transport thanks to IoT
PU
09.08.SWISSCOM : Board Rejects Calls For CEO Dismissal
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu SWISSCOM AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 11 253 Mio 12 066 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 645 Mio 1 764 Mio -
Nettoverschuldung 2021 7 784 Mio 8 347 Mio -
KGV 2021 17,1x
Dividendenrendite 2021 4,11%
Marktkapitalisierung 27 755 Mio 29 817 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 3,16x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,12x
Mitarbeiterzahl 19 110
Streubesitz 49,0%
Chart SWISSCOM AG
Dauer : Zeitraum :
Swisscom AG : Chartanalyse Swisscom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SWISSCOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 535,80 CHF
Mittleres Kursziel 511,41 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -4,55%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Urs Schäppi Chief Executive Officer
Eugen Stermetz Chief Financial Officer
Hansueli Loosli Chairman
Christoph Aeschlimann Head-Information Technology & Network
Barbara Frei-Spreiter Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SWISSCOM AG12.30%29 817
VERIZON COMMUNICATIONS-7.35%224 725
CHARTER COMMUNICATIONS, INC.15.41%140 345
CHINA MOBILE LIMITED8.14%125 778
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION24.17%108 034
DEUTSCHE TELEKOM AG16.03%96 618