Login
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Swisscom AG    SCMN   CH0008742519

SWISSCOM AG

(SCMN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Swisscom : Eine neue Generation Grands Crus

03.03.2021 | 07:48
Drohnen für den Weinbau
Eine neue Generation Grands Crus
Die Firma Aero41 treibt Wein-drohnen an. Swisscom unterstützt es, weil sie davon überzeugt ist, dass die Arbeit im Weinberg von 5G profitieren kann.
,
14. Februar 2021

Nachhaltigkeit ist vor allem die Antwort auf gestiegenes Umweltbewusstsein. Die Art ihrer Förderung kann jedoch bisweilen unerwartete Formen annehmen. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Nachhaltigkeit gleichzeitig durch Traditionen und durch neueste Technologien erreicht werden kann. Konkret trifft das auf die Partnerschaft zwischen Swisscom und dem Unternehmen Aero41 zu, die zeigt, wie die 5G-Technologie sehr wirkungsvoll im Weinbau eingesetzt werden kann. Die Drohnen des Schweizer Startup-Unternehmens Aero41 behandeln Weinreben mit chirurgischer Präzision mit Pflanzenschutzmitteln. 5G trägt dank Datenverarbeitung in Echtzeit zur höheren Wirksamkeit dieser Methode bei.

Die erste Drohne für den Weinbau

Das Schweizer Startup Aero41 macht Winzern das Leben leichter und kann vielleicht sogar zu besseren Weinen beitragen: Die AGv1 ist europaweit die erste für die Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln zugelassene Drohne. Da sie nur zwischen 1,5 und 3 Metern oberhalb der Weinreben fliegt, ist sie zudem die einzige, die die betreffenden Produkte direkt auf die Blätter sprühen kann. Bisher mussten die Winzer auf Hubschrauber zurückgreifen, um ihre Reben auf diese Weise zu behandeln. «Unsere Drohnen arbeiten mit chirurgischer Präzision», unterstreicht Frédéric Hemmeler, CEO von Aero41. «Ein Hubschrauber funktioniert nach dem Giesskannenprinzip. Alle Pflanzen erhalten die gleiche Dosis des Produkts.» Mit Drohnen kann der Pestizideinsatz auf ein Minimum reduziert werden.

Eine vollständig beladene Drohne wiegt bis zu 40 Kilogramm und kann in ihrem Tank 16 Liter mitführen. Damit lässt sich eine quadratische Rebfläche mit 400 Metern Seitenlänge in sechs bis acht Minuten besprühen. Viele Winzer bevorzugen biologische Produkte, die weniger aggressiv sind als chemische Mittel. Auch dies ist mit dieser Drohne kein Problem.

In Frankreich durchläuft Aero41 derzeit eine dreijährige Testphase. In dieser Zeit untersucht das Unternehmen die Vorteile, die Drohnen der Landwirtschaft bieten. Ihr Einsatz ist insbesondere in steilen Hanglagen sinnvoll, wie sie in der Champagne, dem Burgund, dem Elsass und den Côtes du Rhône vorkommen. Es ist gut möglich, dass 5G eines Tages zu noch besseren Weinen beiträgt.

Mehltau und Latenzzeit

Schon jetzt werden in den Waadtländer und Neuenburger Weinbergen 22 Drohnen eingesetzt. Für Frédéric Hemmeler ist klar, dass es nicht bei dieser Zahl bleibt. Er möchte seine Drohnen mit künstlicher Intelligenz ausstatten und sie dank Big Data noch leistungsfähiger machen. Um dies zu erreichen, ist er auf die nächste Mobilfunknetzgeneration angewiesen. «5G ist wie eine virtuelle Glasfaserleitung», erklärt Frédéric Hemmeler. Die Daten für die Steuerung von Drohnen, Industrierobotern oder autonomen Fahrzeugen müssen mit so wenig Latenz wie möglich übertragen werden. «Mit 5G sinken die Latenzzeiten praktisch auf Null», freut sich der junge CEO. «Wir können also alle unsere Daten in Echtzeit verarbeiten.»

Während die Latenzzeiten bei 4G noch bei 30 bis 40 Millisekunden liegen, werden sie bei 5G nicht höher sein als 5 oder 10 Millisekunden. «Dadurch können wir die Anbauflächen der Winzer noch gezielter, noch schneller und noch effizienter behandeln.»

Geringerer Pestizideinsatz und geringerer Energieverbrauch sind wesentliche Faktoren eines nachhaltigeren Weinbaus. Daher unterstützt Swisscom Aero41 bei der Vermarktung seiner Produkte. Swisscom hofft, dass sich die Erwartungen von Aero41 mit der Entwicklung von 5G in der Schweiz erfüllen. Und ebenso die der Winzer, die «grüneren» Wein anbieten wollen.

Aktuelle Meldungen zu Swisscom
Newsletter abonnieren
Daten werden geladen...
Kontaktieren Sie uns
Adresse

Swisscom
Media Relations
Alte Tiefenaustrasse 6
3048 Worblaufen

Postadresse:
Postfach, CH-3050 Bern
Schweiz

Kontakt

Tel. +41 58 221 98 04
Fax +41 58 221 81 53
media@swisscom.com

Weitere Kontakte

Beitrag zu Nachhaltigkeit

Die Weinbau-Drohnen von Aero41 leisten einen konkreten Beitrag zur Umsetzung der nachfolgenden UN-Zielsetzungen zur Nachhaltigkeit:

SDG 6: Mithilfe der Drohnen lassen sich Pflanzenschutzmittel gezielt und auf den Bedarf der einzelnen Rebstöcke abgestimmt einsetzen. Das trägt zum Schutz des Grundwassers bei.

SDG 13: Der Einsatz von Drohnen mit Elektromotor statt der bisherigen Hubschrauber mit Verbrennungsmotor macht die Landwirtschaft klimafreundlicher.

SDG 15: Der effiziente Einsatz biologischer Pflanzenschutzmittel durch Drohnen trägt zur nachhaltigen Be­wirt­schaftung der ter­rest­ri­schen Ökos­ysteme bei und kann die Bo­den­ver­schlecht­erung und den Bio­diversi­täts­verlust abschwächen.

Disclaimer

Swisscom AG published this content on 14 February 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 03 March 2021 06:47:02 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu SWISSCOM AG
09.04.Aktien Schweiz Schluss: Zum Wochenschluss leicht höhere Kurse
AW
09.04.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
07.04.Aktien Schweiz Schluss: SMI beendet Handel im Minus - Gewinnmitnahmen belaste..
AW
07.04.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI startet etwas schwächer
AW
06.04.Aktien Europa Schluss: Starke US-Wirtschaftsdaten befeuern die Rally
DP
06.04.Aktien Schweiz Schluss: Dank Konjunkturhoffnung fester - Credit Suisse im Fok..
AW
06.04.Aktien Schweiz freundlich - Verlustwarnung belastet Credit Suisse
DJ
06.04.Aktien Europa: Starker US-Arbeitsmarkt treibt Rally weiter an
AW
06.04.Aktien Schweiz: Freundliche Stimmung hält an
AW
06.04.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI startet freundlich in neue Woche
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SWISSCOM AG
31.03.SWISSCOM  : Elects New Board Chairman
MT
25.03.SWISSCOM  : Partners with SIX to Improve Swiss Open Finance
MT
18.03.BNY Mellon invests in cryptocurrency storage firm Fireblocks
RE
11.03.VODAFONE, FASTWEB SEEK 1.1 BILLION E : document
RE
11.03.EQS-ADHOC  : Cicor clôture une année difficile avec -2-
DJ
08.03.SWISSCOM  : Acceptance tests for 5G mobile base stations – new!
PU
04.03.SWISSCOM  : Ookla Speedtest Awards
PU
03.03.SWISSCOM  : A new generation of Grand Cru
PU
01.03.SWISSCOM  : CEO Defends 5G Rollout, Electronic Identity Cards
MT
23.02.SWISSCOM  : to Move Trust Services to New Company in April
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 11 024 Mio 11 921 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 399 Mio 1 513 Mio -
Nettoverschuldung 2021 8 130 Mio 8 791 Mio -
KGV 2021 17,9x
Dividendenrendite 2021 4,54%
Marktkapitalisierung 25 124 Mio 27 132 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 3,02x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,00x
Mitarbeiterzahl 19 062
Streubesitz 49,0%
Chart SWISSCOM AG
Dauer : Zeitraum :
Swisscom AG : Chartanalyse Swisscom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SWISSCOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 483,07 CHF
Letzter Schlusskurs 485,00 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 21,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -0,40%
Abstand / Niedrigstes Ziel -29,9%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Urs Schäppi Chief Executive Officer
Eugen Stermetz Chief Financial Officer
Hansueli Loosli Chairman
Christoph Aeschlimann Head-Information Technology & Network
Barbara Frei-Spreiter Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SWISSCOM AG1.66%27 132
VERIZON COMMUNICATIONS-1.96%237 902
CHINA MOBILE LIMITED13.69%132 273
CHARTER COMMUNICATIONS, INC.-7.15%120 052
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION7.65%94 026
DEUTSCHE TELEKOM AG10.01%92 738