Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Bolsas y Mercados Espanoles  >  Telefonica S.A.    TEF   ES0178430E18

TELEFONICA S.A.

(TEF)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Bolsas y Mercados Espanoles - 02.03. 17:38:00
3.698 EUR   +0.68%
01.03.INDEX-MONITOR : Infineon ersetzt Nokia im Eurostoxx 50
DP
26.02.Barclays senkt Ziel für Telefonica Deutschland - 'Overweight'
DP
26.02.Deutsche Telekom schafft erstmals mehr als 100 Miliarden Euro Umsatz
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Telefonica Deutschland: Funkmast-Erlöse investieren - mehr Dividende

19.01.2021 | 09:47

(neu: Aktienkurs und Analystenstimme)

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Telekommunikationskonzern Telefonica Deutschland (O2) will die Erlöse aus seinem Funkmasten-Deal mit der spanischen Telxius in die Infrastruktur und ins Geschäft investieren. Dafür wolle der Vorstand einen "erheblichen Teil" der erzielten Summe von 1,5 Milliarden Euro aufwenden, teilte Telefonica am Dienstag anlässlich eines Strategie-Updates in München mit. Zudem solle die Dividende für das abgelaufene Jahr um einen Cent auf 18 Cent pro Aktie steigen. Dies sei auch die Dividendenuntergrenze für die Jahre 2021 bis 2023. Der Vorstand wolle auf der Hauptversammlung im Mai einen entsprechenden Vorschlag machen.

Laut dem Analysten Mathieu Robilliard von der britischen Barclays-Bank dürfte das zumindest einem Teil der Aktionäre sauer aufstoßen, da einige sich wohl eine höhere Ausschüttung infolge des Funkturm-Deals erhofft hatten. Die Aktien fielen denn auch am Nachmittag in einem festen Markt um 1,3 Prozent.

Jefferies-Analyst Ulrich Rathe zeigte sich überrascht, dass der Telekommunikationskonzern die Erlöse aus dem Funkmasten-Deal nicht per Sonderdividende ausschütten, sondern in die Infrastruktur und ins Geschäft investieren will. Zudem bemängelte er, das Telefonica-Management sei den Anlegern nach wie vor eine Erklärung schuldig, wie stark die operative Marge (Oibda) genau wachsen soll. Auch gebe es keine Neuigkeiten zu den Preisverhandlungen mit dem Anbieter Drillisch, der das Telefonica-Netz nutzen möchte.

"Der weitere Ausbau unseres starken O2 Netzes und die weitere Verbesserung unserer Angebote für Privat- und vor allem Geschäftskunden vor allem durch gebündelte Mobilfunk- und Festnetzservices sind der Schlüssel zu profitablem Wachstum", sagte Unternehmenschef Markus Haas. Telefonica Deutschland hatte im Sommer 2020 rund 10 000 Masten an eine andere Tochter seines spanischen Mutterkonzerns ausgelagert.

So plant der Konzern etwa, 100 Millionen Euro in die neue Glasfasergesellschaft "Unsere Grüne Glasfaser" zu stecken. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Allianz und der Telefonica-Mutter mit einem Volumen von mehr als fünf Milliarden Euro. Telefonica ist zu 10 Prozent an der Gesellschaft beteiligt. Mit dem Geld soll zudem ein in diesem Jahr fällig werdender Schuldschein in Höhe von 500 Millionen Euro getilgt werden.

An seinen Mittelfristzielen bis 2022 hält der Konzern derweil fest. Diese hatte Telefonica Ende 2019 vorgestellt. Der Vorstand peilt zwischen 2020 und 2022 ein kumuliertes Umsatzwachstum von mindestens fünf Prozent an. Gleichzeitig soll die Profitabilität nachhaltig gesteigert werden. Das bedeutet, dass vom Umsatz mehr als Betriebsergebnis (Oibda) hängen bleiben soll.

Unterdessen baut Telefonica seine Kooperationen weiter aus. Gemeinsam mit den Wettbewerbern Deutsche Telekom und Vodafone will der Konzern sogenannte "graue Flecken" im 4G-Netz in Deutschland schließen. Das sind Bereiche, in denen nicht alle drei Betreiber die Einwohner mit dem Mobilfunkstandard der vierten Generation aus dem eigenen Netz versorgen können.

Diese liegen in dünn besiedelten Gegenden Deutschlands - dort ist ein wirtschaftlicher Betrieb der Antennen schwierig. Durch die gemeinsame Nutzung der Standorte sind die Kosten für die Netzbetreiber niedriger als bei einem Alleingang. "Ich gehe davon aus, dass wir künftig graue Flecken suchen müssen", sagte Telefonica-Deutschland-Chef Haas in einer Telefonkonferenz.

Im Oktober hatte Telefonica kommuniziert, in Kooperation mit der Deutschen Telekom künftig auch Internet via Glasfaser anbieten zu wollen. Ähnlich wie seine Wettbewerber will Telefonica seine Kunden künftig mit Rabatten locken, wenn diese sich für zwei oder mehrere Produkte eines Anbieters entscheiden, zum Beispiel Mobilfunk und Internet zu Hause. Die Telekom bietet seit Jahren über "MagentaEins" derartige Angebote, bei Vodafone heißen die Konditionen "GigaKombi"./ngu/knd/mne/jha/


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
1&1 DRILLISCH -0.42%23.74 verzögerte Kurse.16.63%
ALLIANZ SE 1.87%206.8 verzögerte Kurse.1.15%
BARCLAYS PLC 0.81%162.64 verzögerte Kurse.9.99%
DEUTSCHE TELEKOM AG -0.17%15 verzögerte Kurse.0.47%
TELEFONICA DEUTSCHLAND HOLDING AG -0.05%2.201 verzögerte Kurse.-2.35%
TELEFONICA S.A. 0.68%3.698 verzögerte Kurse.13.19%
VODAFONE GROUP PLC 0.42%124.16 verzögerte Kurse.2.23%
Alle Nachrichten auf TELEFONICA S.A.
01.03.INDEX-MONITOR : Infineon ersetzt Nokia im Eurostoxx 50
DP
26.02.Barclays senkt Ziel für Telefonica Deutschland - 'Overweight'
DP
26.02.Deutsche Telekom schafft erstmals mehr als 100 Miliarden Euro Umsatz
DP
26.02.Credit Suisse belässt Telefonica auf 'Neutral' - Ziel 3,80 Euro
DP
25.02.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - Berichtssaison und Zinskurve machen Kurse
DJ
25.02.Aktien Frankfurt Schluss: Dax gibt nach - 14 000 Punkte eine hohe Hürde
AW
25.02.MÄRKTE EUROPA/Börsen erholen sich - US-Rendite fällt leicht
DJ
25.02.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 25.02.2021 - 15.15 Uhr
DP
25.02.Aktien Frankfurt: Moderate Verluste - Dax kann 14 000-Punkte-Marke nicht halt..
AW
25.02.Barclays belässt Telefonica auf 'Equal Weight' - Ziel 4 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu TELEFONICA S.A.
02.03.Canadian pension fund CDPQ to invest up to $317 million in Brazil fiber netwo..
RE
02.03.Deals of the day-Mergers and acquisitions
RE
26.02.Brazil regulator approves 5G spectrum auction rules, no Huawei ban
RE
26.02.TELEFONICA S A  : Wayra endorses gaming by organising an event with 14 funds for..
PU
26.02.AMERICA MÓVIL B DE C  : Brazil regulator approves 5G spectrum auction rules, no ..
RE
25.02.Sky's concerns about O2-Virgin Media merger in UK addressed, says O2 CEO
RE
25.02.TELEFONICA S A  : FY20 Profit Soars 39%
MT
25.02.TELEFONICA S A  : La Compañía remite presentación sobre los resultados enero-dic..
PU
25.02.TELEFONICA S A  : Swings to 4Q Net Profit, Sees Revenue Stabilization in 2021
DJ
25.02.TELEFONICA S A  : Telefónica's net income grows 38.5% in 2020 and reaches 1,582 ..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 42 737 Mio 51 647 Mio 47 245 Mio
Nettoergebnis 2021 2 426 Mio 2 932 Mio 2 682 Mio
Nettoverschuldung 2021 40 755 Mio 49 252 Mio 45 054 Mio
KGV 2021 8,59x
Dividendenrendite 2021 9,83%
Marktkapitalisierung 20 336 Mio 24 549 Mio 22 481 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,43x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,39x
Mitarbeiterzahl 112 797
Streubesitz 91,8%
Chart TELEFONICA S.A.
Dauer : Zeitraum :
Telefonica S.A. : Chartanalyse Telefonica S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse TELEFONICA S.A.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 30
Mittleres Kursziel 4,76 €
Letzter Schlusskurs 3,70 €
Abstand / Höchstes Kursziel 135%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 28,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel -29,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
José María Álvarez-Pallete López Executive Chairman & Chief Executive Officer
Laura Abasolo García de Baquedano Chief Financial & Control Officer
Alejandro Ramos Chief Information Security Officer
Ángel Vilá Vilá Boix Chief Operating Officer & Director
Peter Erskine Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
TELEFONICA S.A.13.19%24 356
VERIZON COMMUNICATIONS INC.-5.87%229 088
CHARTER COMMUNICATIONS, INC.-6.33%120 051
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORPORATION5.07%95 520
DEUTSCHE TELEKOM AG0.47%85 940
SAUDI TELECOM COMPANY10.19%61 553