Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  The Blackstone Group Inc.    BX

THE BLACKSTONE GROUP INC.

(BX)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Kreise: Online-Marktplatz Adevinta Favorit für Ebays Anzeigensparte

20.07.2020 | 11:25

SAN JOSE (dpa-AFX) - Wende im Rennen um die Anzeigensparte der Online-Handelsplattform Ebay: Insidern zufolge soll nun der norwegische Online-Marktplatz Adevinta der Favorit für den Kauf des Geschäftsbereichs sein, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Verweis auf mit der Sache vertraute Personen berichtet. Zuvor hatte dies bereits das "Wall Steet Journal" (WSJ) gemeldet. Demnach befindet sich Adevinta in fortgeschrittenen Gesprächen mit Ebay. Der Deal könnte noch am Montag bekanntgegeben werden, sofern die Gespräche nicht doch noch scheitern, hieß es.

Die Adevinta-Aktie wurde an der Osloer Börse vom Handel ausgesetzt. Auf der Handelsplattform Lang & Schwarz, wo Anleger weiter mit ihr handeln könnten, geriet ihr Kurs am Morgen unter Druck.

Laut Bloomberg hätten die Norweger eine gemischte Offerte aus eigenen Aktien und Bargeld in Höhe von 9 Milliarden US-Dollar (rund 7,9 Milliarden Euro) abgegeben. Der Deal sehe vor, dass Ebay einen bedeutenden Minderheitsanteil an dem zusammengeschlossenen Geschäft halten werde, hieß es weiter. Zu dem Ebay-Geschäftsbereich gehören auch die deutschen Angebote Ebay Kleinanzeigen und mobile.de. Zunächst seien weder Ebay noch Adevinta für einen Kommentar erreichbar gewesen.

Der Verkauf der sogenannten Classifieds-Sparte von Ebay steht schon länger zur Debatte, nachdem Hedgefonds den Konzern 2019 dazu gedrängt hatten. Adevinta betreibt seiner eigenen Website zufolge digitale Marktplätze in 15 Ländern und ist vor allem in Teilen Europas, Lateinamerikas und Nordafrika vertreten. Mit dem Kauf des Anzeigengeschäfts von Ebay würden die Norweger ihre Präsenz in Deutschland erheblich ausbauen.

Dem "WSJ" zufolge scheint Adevinta mit seinem Angebot sowohl ein Konsortium von Finanzinvestoren als auch die Beteiligungsgesellschaft Prosus ausgestochen zu haben. Für die Norweger, deren Börsenwert zuletzt bei umgerechnet rund 8 Milliarden Euro lag, könnte der Deal ein großer und wichtiger Schritt sein, um ihre Kundenbasis zu vergrößern und ihre Reichweite zu steigern. Gleichzeitig würde Ebay vom Wachstum des zusammengeschlossenen Geschäfts profitieren, sofern der Konzern die Aktienofferte als Teil des Deals akzeptieren würde.

Der im kalifornischen San Jose beheimatete Internethändler Ebay stand zuletzt unter dem Druck aktivistischer Investoren. Sie hatten gefordert, dass sich der Konzern von einigen Geschäftsteilen trennen soll, die nach ihrer Ansicht den wahren Wert des Unternehmens verschleierten. Das Anzeigengeschäft ist einer der letzten verbliebenen Geschäftsteile abseits des Kerngeschäfts, nachdem Ebay bereits im vergangenen Jahr seine Ticketbörse StubHub verkauft hatte.

Das internationale Anzeigengeschäft der Kalifornier ist unter anderem in Kanada, Teilen Europas, Afrika, Australien und Mexiko vertreten. Nutzer können ihre Produkte und Dienstleistungen dort Interessenten in ihrer Nähe anbieten. Im vergangenen Jahr erzielte Ebay mit dieser Sparte einen Umsatz in Höhe von 1,1 Milliarden US-Dollar, während der Konzern mit seinem Online-Marktplatzgeschäft auf Erlöse von 7,6 Milliarden Dollar kam. Ebays Kerngeschäft litt zuletzt allerdings unter dem zunehmenden Wettbewerb mit Amazon, dem größten US-Online-Einzelhändler.

Am Sonntag hatte Bloomberg mit Verweis auf Insider berichtet, dass Ebay beim Verkauf seiner Anzeigensparte offenbar einen gewissen Anteil behalten will. Dies würde die Chancen der Beteiligungsgesellschaft Prosus im Rennen um die Übernahme wiederum erheblich schmälern, hieß es in dem Bericht weiter. Prosus sollte das bis dahin höchste Kaufgebot für den Geschäftsbereich abgegeben haben.

Durch Adevintas Offerte aus Aktien und Bargeld würde Ebay weiter einen "signifikanten Anteil" an dem fusionierten Geschäft halten, so die informierten Personen. Die Prosus-Offerte soll hingegen ein reines Barangebot sein. Auch ein Gebot eines Konsortiums der Finanzinvestoren Blackstone, Permira und Hellman & Friedman würde Ebay einen Minderheitenanteil belassen.

Für Prosus, eine Tochter des südafrikanischen Medienkonzerns Naspers, wäre ein Deal zwischen Ebay und Adevinta ein weiterer herber Schlag. Der an der Amsterdamer Börse gelistete Konzern will sein Internetgeschäft durch einen großen Zukauf ausbauen und galt laut Insidern noch am vergangenen Freitag als Favorit für Ebays Anzeigengeschäft. In diesem Jahr hatte Prosus bereits den Übernahmekampf um den britischen Essenslieferdienst Just Eat gegen den niederländischen Konkurrenten Takeaway.com verloren./eas/stw/mis


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADEVINTA ASA -0.75%144.9 verzögerte Kurse.40.38%
DOW JONES AFRICA TITANS 50 INDEX -1.06%501.92 verzögerte Kurse.-5.57%
EBAY INC. 1.76%51.34 verzögerte Kurse.42.18%
NASPERS LIMITED 0.84%3184.01 Schlusskurs.38.99%
PROSUS N.V. -0.66%93.24 verzögerte Kurse.36.78%
S&P AFRICA 40 INDEX -0.87%162.67 verzögerte Kurse.-5.02%
THE BLACKSTONE GROUP INC. 0.08%60.53 verzögerte Kurse.8.21%
Alle Nachrichten auf THE BLACKSTONE GROUP INC.
24.11.US-Wirtschaftsbosse dringen auf Übergabe der Amtsgeschäfte an Biden
DP
06.11.THE BLACKSTONE GROUP INC. : Ex-Dividende Tag
FA
23.10.THE BLACKSTONE GROUP INC. : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
23.10.Morning Briefing - International
AW
21.10.Lonzas Chemiesparte offenbar im Fokus von Bain Capital und Cinven
AW
20.10.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
19.10.Blackstone Resources baut Batteriezellenproduktion in Sachsen auf
AW
09.10.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
07.10.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt unter 10'200 Punkte
AW
06.10.Blackstone Resources sichert sich 30 Mio Fr. Eigenkapitalverpflichtung von GE..
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THE BLACKSTONE GROUP INC.
27.11.BLACKSTONE, JD.COM AMONG BIDDERS FOR : sources
RE
25.11.TODAY'S LOGISTICS REPORT : Building Vaccine Supply Chains; Delivery's Uphill Cli..
DJ
25.11.BLACKSTONE GROUP INC : Entry into a Material Definitive Agreement, Creation of a..
AQ
24.11.Brazil's Highline acquires Blackstone-backed Phoenix Tower do Brasil
RE
23.11.Blackstone CEO, a Trump ally, says election result clear; time to move on
RE
23.11.Blackstone seeks $5 bln for second Asia buyout fund - source
RE
20.11.BLACKSTONE : 3Q 2020 Earnings Release & Company Supplemental
PU
20.11.BLACKSTONE : Completes $14.6 Billion Recapitalization of BioMed Realty
BU
20.11.BLACKSTONE : Precision Medicine Group Secures Major Investment from Blackstone
BU
20.11.BLACKSTONE : to Present at the Goldman Sachs 2020 US Financial Services Conferen..
BU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 5 734 Mio - 5 183 Mio
Nettoergebnis 2020 2 935 Mio - 2 653 Mio
Nettoverschuldung 2020 5 376 Mio - 4 859 Mio
KGV 2020 25,3x
Dividendenrendite 2020 3,34%
Marktkapitalisierung 42 006 Mio 42 006 Mio 37 965 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 8,26x
Marktkap. / Umsatz 2021 6,43x
Mitarbeiterzahl 2 905
Streubesitz 98,7%
Chart THE BLACKSTONE GROUP INC.
Dauer : Zeitraum :
The Blackstone Group Inc. : Chartanalyse The Blackstone Group Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse THE BLACKSTONE GROUP INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 62,47 $
Letzter Schlusskurs 60,53 $
Abstand / Höchstes Kursziel 18,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 3,21%
Abstand / Niedrigstes Ziel -15,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Stephen Allen Schwarzman Chairman & Chief Executive Officer
Jonathan D. Gray President, Chief Operating Officer & Director
Michael S. Chae Chief Financial Officer
John Stecher Chief Technology Officer
Hamilton Evans James Executive Vice Chairman & Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
THE BLACKSTONE GROUP INC.8.21%41 972
LEGAL & GENERAL PLC-15.41%20 615
AMUNDI-2.93%15 981
FRANKLIN RESOURCES, INC.-14.28%11 262
THE CARLYLE GROUP INC.-10.32%10 171
ESR CAYMAN LIMITED39.77%9 708