Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

THE BOEING COMPANY

(BA)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Etwas fester - Konjunkturdaten stützen

28.05.2021 | 18:13

NEW YORK (Dow Jones)--Etwas fester tendiert die Wall Street am Freitag im Verlauf. Der Dow-Jones-Index steigt gegen Mittag (Ortszeit New York) um 0,4 Prozent auf 34.585 Punkte, der S&P-500 legt um ebenfalls 0,4 Prozent zu und der Nasdaq-Composite um 0,6 Prozent.

Unterstützung erhält der Aktienmarkt von Konjunkturdaten. Im Blick stehen vor allem die Persönlichen Ausgaben, die den Prognosen entsprachen und damit zumindest keine zusätzlichen Inflationsängste weckten. Diese PCE-Teuerungsdaten stoßen auf große Aufmerksamkeit. Denn zum einen ist die Inflation gegenwärtig das Thema Nummer eins an den US-Börsen. Zum zweiten wird mit den persönlichen Ausgaben exakt jener Teuerungsindikator veröffentlicht, den die US-Notenbank als bevorzugtes Maß für ihre Inflationsanalyse verwendet.

Erheblich besser als erwartet ist der Einkaufsmanagerindex für die Region Chicago ausgefallen. Der Uni-Michigan-Index für die Verbraucherstimmung in den USA ging dagegen etwas stärker zurück als von Volkswirten prognostiziert.

Derweil tendieren die Renditen am Anleihemarkt kaum verändert und signalisieren, dass die Inflationssorgen etwas in den Hintergrund rücken.

Anleger und Notenbanker beobachten seit einiger Zeit mit besonderem Interesse die deutlich anziehende Inflation. Während die Fed-Vertreter in der Regel abwinken und argumentieren, die starke Teuerung sei vorübergehender Natur, zeigen sich Anleger deutlich skeptischer.

Investmentmanager Paul Flood von Newton Investment Management geht davon aus, dass die Federal Reserve weiter die Wirtschaft unterstützend begleiten will: "Wir rechnen nicht damit, dass die Fed die Zinsen aggressiv anhebt." Der 6 Billionen schwere US-Haushalt, der am Freitag vorgestellt werden soll, zeigt die Problematik aus Sicht der Aktienmärkte auf: einerseits wirtschaftsstützend, andererseits inflationstreibend. Der Haushalt dürfte jene Aktien treiben, die am meisten von einer wirtschaftlichen Erholung profitieren, sagt Carsten Brzeski, Leiter Makroresearch bei ING.

   Boeing schwach - Salesforce stark 

Bei den Einzelwerten wecken Boeing (-1,8%) die Aufmerksamkeit der Börsianer. Es gibt noch immer Probleme mit dem 787 Dreamliner. Der Flugzeugbauer musste nach Angaben informierter Kreise erneut die Auslieferung anhalten.

Salesforce.com Inc (+6,3%) hat im ersten Quartal die Schätzungen der Wall Street übertroffen und den Jahresausblick angehoben.

Ein durch die Pandemie ausgelöster Run auf Computer hat den Herstellern HP und Dell Technologies trotz eines Halbleitermangels starke Finanzergebnisse im jüngsten Quartal beschert. HP verlieren dennoch 8,5 Prozent, nachdem die Aktie sich zwischen März 2020 und Mai 2021 bereits verdreifacht hat. Dell geben 1,5 Prozent nach.

Gap fallen um 6,4 Prozent. Zwar betont der Bekleidungseinzelhändler, dass die Pandemie in den USA weitgehend überwunden ist, doch könne sie auf internationaler Ebene noch nachwirken. Den Umsatzausblick hat Gap angehoben.

Ulta Beauty (+5,6%) ist mit einem Umsatzzuwachs in die Gewinnzone vorgestoßen. Die Erholung der Wirtschaft in den USA half dem Kosmetikeinzelhändler.

Am Devisenmarkt fällt der Dollar nach einer kurzen, schon vor den Inflationsdaten eingeleiteten, Erholungsphase wieder zurück, der Euro notiert knapp unter 1,22.

Der Ölpreis läuft den sechsten Tag in Folge nach oben, wenn auch in gedrosseltem Tempo. Der Markt wettet auf die wirtschaftliche Erholung mit der Überwindung der Corona-Pandemie. Zudem setzen die Teilnehmer darauf, dass eine Einigung im Atomabkommen mit dem Iran nicht zu einer zusätzlichen Angebotsflut führen muss.

Der Goldpreis zeigt sich wechselhaft. Nachdem er kurz von den Inflationsdaten parallel zum steigenden Dollar nachgab, holte er die kurzfristigen Verluste nach den Daten komplett auf und eroberte die wichtige Marke von 1.890 Dollar zurück.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                34.584,69       0,35        120,05          13,00 
S&P-500              4.216,43       0,37         15,55          12,26 
Nasdaq-Comp.        13.812,88       0,56         76,61           7,17 
Nasdaq-100          13.757,78       0,73         99,93           6,75 
 
US-Anleihen 
Laufzeit     Rendite  Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre         0,14      -0,8        0,15        2,4 
5 Jahre         0,80      -1,6        0,82       43,9 
7 Jahre         1,26       0,5        1,26       61,2 
10 Jahre        1,59      -1,0        1,60       67,5 
30 Jahre        2,27      -1,5        2,28       61,9 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Fr, 8:11 Uhr  Do, 17:20 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,2193     -0,02%        1,2172         1,2197   -0,2% 
EUR/JPY                133,92     -0,01%        133,80         133,82   +6,2% 
EUR/CHF                1,0969     +0,26%        1,0944         1,0952   +1,5% 
EUR/GBP                0,8594     +0,10%        0,8583         0,8601   -3,8% 
USD/JPY                109,84     +0,02%        109,84         109,73   +6,3% 
GBP/USD                1,4187     -0,10%        1,4182         1,4181   +3,8% 
USD/CNH (Offshore)     6,3649     -0,13%        6,3618         6,3778   -2,1% 
Bitcoin 
BTC/USD             36.760,01     -5,84%     36.987,51      39.800,51  +26,5% 
 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               66,77      66,85         -0,1%          -0,08  +27,6% 
Brent/ICE               69,76      69,46         +0,4%           0,30  +35,7% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.897,20   1.896,70         +0,0%          +0,50   -0,0% 
Silber (Spot)           27,85      27,88         -0,1%          -0,03   +5,5% 
Platin (Spot)        1.178,63   1.182,50         -0,3%          -3,88  +10,1% 
Kupfer-Future            4,65       4,67         -0,3%          -0,01  +32,0% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/cln/raz

(END) Dow Jones Newswires

May 28, 2021 12:12 ET (16:12 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DELL TECHNOLOGIES INC. 0.95%104.87 verzögerte Kurse.43.09%
HP INC. 2.94%28.71 verzögerte Kurse.16.75%
THE BOEING COMPANY 1.25%224.16 verzögerte Kurse.3.42%
THE GAP, INC. 2.80%24.58 verzögerte Kurse.21.74%
ULTA BEAUTY, INC. -0.26%381.13 verzögerte Kurse.32.72%
Alle Nachrichten zu THE BOEING COMPANY
08:30Boeing und GAMECO kooperieren bei der Entwicklung von zwei 767-Frachter-Umrüstungslinie..
MT
06:10Boeing demonstriert umweltfreundliche Flugzeugprodukte inmitten des Drucks zur Reduzier..
MT
27.09.MÄRKTE USA/Uneinheitlich - Ölpreisrally treibt Energieaktien
DJ
27.09.MÄRKTE USA/ZINSEN STEIGEN WEITER : Technologie schwach - Banken fest
DJ
27.09.Boeing liefert erste von 78 aufgerüsteten F/A-18-Jets an die US-Marine aus
MT
27.09.MÄRKTE EUROPA/Gelungener Wochenauftakt nach Bundestagswahl
DJ
27.09.MÄRKTE EUROPA/Gelungener Wochenstart nach Bundestagswahl
DJ
24.09.BOEING IM FOKUS : Mit hängenden Flügeln
DP
23.09.Boeing hebt Prognose für chinesischen Luftverkehrsmarkt an
DJ
23.09.Boeing erhöht die Prognose für die chinesische Flugzeugnachfrage bis 2040 auf 1,47 Bill..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THE BOEING COMPANY
08:30BOEING : GAMECO Partner To Develop Two 767 Freighter Conversion Lines In China
MT
07:42BOEING : to Add 767-300BCF Conversion Lines at GAMECO to Meet Strong Market Demand
PU
06:42Boeing and gameco will establish 2 new converted freighter lines next year - boeing exe..
RE
06:42Gameco will be china's first company to be able to convert 737 and 767 planes to freigh..
RE
06:10BOEING : Demonstrates Environmentally Friendly Aircraft Products Amid Pressure To Curb Emi..
MT
02:29AIRBUS : Boeing showcases eco-friendly tech as industry faces pressure
RE
27.09.AIR LEASE : Delivers First of 13 New Boeing 737 Aircraft to Alaska Airlines
MT
27.09.Industrials Tick Higher After Factory Order Data - Industrials Roundup
DJ
27.09.BOEING : Delivers First in Order of 78 Upgraded F/A-18 US Navy Jets
MT
27.09.US AF : DAF awards Rolls-Royce B-52H engine contract
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu THE BOEING COMPANY
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 74 242 Mio - 68 921 Mio
Nettoergebnis 2021 1 236 Mio - 1 148 Mio
Nettoverschuldung 2021 41 897 Mio - 38 894 Mio
KGV 2021 117x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 131 Mrd. 131 Mrd. 122 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 2,33x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,81x
Mitarbeiterzahl 141 000
Streubesitz 57,8%
Chart THE BOEING COMPANY
Dauer : Zeitraum :
The Boeing Company : Chartanalyse The Boeing Company | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends THE BOEING COMPANY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 224,16 $
Mittleres Kursziel 270,84 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,8%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
David L. Calhoun President, Chief Executive Officer & Director
Brian J. West Chief Financial Officer & Executive Vice President
Lawrence W. Kellner Non-Executive Chairman
Gregory L. Hyslop Chief Engineer, EVP-Engineering, Test & Technology
Susan Doniz Chief Information Officer & SVP-Data Analytics
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
THE BOEING COMPANY3.42%131 392
AIRBUS SE30.59%107 799
TEXTRON INC.47.07%16 297
DASSAULT AVIATION5.41%9 202
AVIC ELECTROMECHANICAL SYSTEMS CO.,LTD.18.08%8 087
AVICOPTER PLC-10.09%5 147