Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  The Carlyle Group Inc.    CG

THE CARLYLE GROUP INC.

(CG)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Thyssenkrupp sucht Neuanfang nach Notverkauf der Aufzugsparte

28.02.2020 | 13:47
Thyssenkrupp's elevator test tower is pictured in Rottweil

- von Tom Käckenhoff und Edward Taylor

- von Tom Käckenhoff und Edward Taylor

"Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit", sagte Vorstandschefin Martina Merz am Freitag. Es werde keine Schnellschüsse geben. Im Mai solle dem Aufsichtsrat das Konzept vorgelegt werden. "Wir wollen dann ein klares Bild haben für ein Thyssenkrupp ohne Elevator." Am Abend zuvor hatte der Konzern den Verkauf seines einzig nennenswerten Gewinnbringers für 17,2 Milliarden Euro an die Finanzinvestoren Advent und Cinven und die RAG-Stiftung perfekt gemacht.

"Der Verkaufspreis von 17,2 Milliarden Euro liegt leicht über unserer Erwartung von 15 bis 17 Milliarden Euro", hieß es in einem Marktkommentar der DZ Bank. Legte die Thyssenkrupp-Aktie zunächst deutlich zu, rutschte sie später wie der unter den Folgen des Coronavirus' leidende Gesamtmarkt ins Minus und notierte fünf Prozent schwächer bei 8,71 Euro. "Mit dem Deal sind die Probleme alles andere als gelöst", sagte ein Händler.

DSW: JEDER TAG OHNE NEUES KONZEPT IST EIN SCHLECHTER TAG

Anleger wollen rasch Klarheit haben. "Die Aktionäre wollen jetzt wissen, was für konkrete Veränderungen Thyssenkrupp in den einzelnen Divisionen vornehmen will", sagte der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW), Marc Tüngler, zu Reuters. Merz müsse nun liefern. "Es muss ein sehr feingliedriger Plan her, damit man auch messen kann, dass und wie sich Verbesserungen einstellen." Jeder Tag, an dem das nicht passiere, sei ein schlechter Tag. "Wenn das Unternehmen keine Ideen präsentiert, mit denen es zukünftig wieder Geld verdienen kann, wird automatisch die diabolische Forderung nach einer Sonderausschüttung aufkommen."

Eine Sonderdividende schloss Merz erneut kategorisch aus. Generell gelte, dass die Einnahmen so weit wie nötig zu Senkung der Schulden verwendet werden sollten. Darüber hinaus solle in die Zukunft des Unternehmens investiert werden. "Wir glauben an das Potenzial unserer Geschäfte." Diese hätten aber zum Teil nicht die ausreichenden Mittel bekommen. Durch Zuwendungen von Kapital ließen sich mache verbessern. Für andere würden Partner oder Käufer gesucht - notfalls würden sie abgewickelt. "Wir haben auch noch weiteren erheblichen Restrukturierungsbedarf", betonte Merz. Auch dies koste viel Geld.

Merz wollte sich nicht festlegen, was die künftigen Kerngeschäfte sind. Thyssenkrupp stellt neben Aufzügen und Stahl auch Autoteile, Chemieanlagen oder U-Boote her. Stahl sei sicher eine der Säulen des Unternehmens, bekräftigte die Vorstandschefin. Die Branche ist jedoch sehr konjunkturanfällig, leidet unter Preisdruck, Überkapazitäten und Billigimporten. Zudem steht sie in Deutschland mit der Umstellung auf eine CO2-freie Produktion vor Kosten, die ein Unternehmen alleine kaum stemmen kann. Thyssenkrupp hatte bereits angekündigt, 2000 Jobs in dem Bereich zu streichen und 6000 im gesamten Konzern. "Wir werden beim Stahl uns selbstkritisch auseinandersetzen, was wir selber machen können und was nicht", kündigte Merz an.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
KONE OYJ 1.34%69.62 verzögerte Kurse.17.88%
THE CARLYLE GROUP INC. -0.49%28.63 verzögerte Kurse.-10.32%
THYSSENKRUPP AG -1.10%5.564 verzögerte Kurse.-53.27%
Alle Nachrichten auf THE CARLYLE GROUP INC.
12.11.Siemens schreibt 450 Mio Euro auf Auto-Joint Venture mit Valeo ab
RE
11.11.SIEMENS IM FOKUS : Konzentration auf Digitalisierung schreitet voran
DP
09.11.Streetwear-Label Supreme für 2,1 Milliarden Dollar verkauft
DP
09.11.THE CARLYLE GROUP INC. : Ex-Dividende Tag
FA
29.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 29.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
29.10.Siemens verkauft Getriebe-Tochter Flender an Investor
RE
29.10.Siemens verkauft Flender für zwei Milliarden Euro an Carlyle
DP
29.10.CARLYLE : Siemens verkauft Getriebe-Tochter Flender für zwei Mrd Euro
RE
27.10.Kepler Cheuvreux belässt Siemens auf 'Buy' - Ziel 125 Euro
DP
26.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 26.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THE CARLYLE GROUP INC.
11:11BLACKSTONE, JD.COM AMONG BIDDERS FOR : sources
RE
25.11.CARLYLE : Chief Financial Officer Curt Buser to Present at the Nasdaq Virtual In..
PU
23.11.CARLYLE : Congratulates Yatsen, the owner of Perfect Diary, on its NYSE listing;..
PU
23.11.With end of crisis programs, Fed faces tricky post-pandemic transition
RE
23.11.CARLYLE : ECI Software Solutions to be acquired by Leonard Green & Partners; Fun..
AQ
22.11.CARLYLE : U.S. retailer Guitar Center files for bankruptcy
RE
22.11.CARLYLE : U.S. retailer Guitar Center files for bankruptcy
RE
20.11.APOLLO, CARLYLE, BAIN ARE AMONG BIDD : sources
RE
20.11.CARLYLE : Provides $95 Million in Transitional Growth Capital for Containerized ..
PU
19.11.CARLYLE : ECI Software Solutions to Be Acquired by Leonard Green & Partners; Fun..
PR
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 2 177 Mio - 1 969 Mio
Nettoergebnis 2020 642 Mio - 581 Mio
Nettoverschuldung 2020 144 Mio - 130 Mio
KGV 2020 15,8x
Dividendenrendite 2020 3,47%
Marktkapitalisierung 10 171 Mio 10 171 Mio 9 202 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 4,74x
Marktkap. / Umsatz 2021 3,79x
Mitarbeiterzahl 1 775
Streubesitz 54,2%
Chart THE CARLYLE GROUP INC.
Dauer : Zeitraum :
The Carlyle Group Inc. : Chartanalyse The Carlyle Group Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse THE CARLYLE GROUP INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 14
Mittleres Kursziel 31,82 $
Letzter Schlusskurs 28,77 $
Abstand / Höchstes Kursziel 30,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel -2,68%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Kewsong Lee Chief Executive Officer & Director
William E. Conway Executive Co-Chairman
David M. Rubenstein Executive Co-Chairman
Christopher Finn Chief Operating Officer
Curtis L. Buser Chief Financial Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
THE CARLYLE GROUP INC.-10.32%10 171
THE BLACKSTONE GROUP INC.8.12%41 972
LEGAL & GENERAL PLC-14.03%20 615
AMUNDI-4.43%15 981
FRANKLIN RESOURCES, INC.-14.09%11 262
ESR CAYMAN LIMITED39.77%9 708