1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. The Swatch Group AG
  6. News
  7. Übersicht
    UHR   CH0012255151

THE SWATCH GROUP AG

(UHR)
  Bericht
Verzögert Swiss Exchange  -  17:30 12.08.2022
248.90 CHF   -1.97%
11.08.Aktien Schweiz: SMI geht Luft etwas aus
AW
09.08.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI gibt leicht nach - Fokus auf US-Inflation
AW
08.08.Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst fester - US-Zinsen im Fokus
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Veraison-Chef: "Wir sind bei der Swatch Group eingestiegen"

06.03.2020 | 18:41

Zürich (awp) - Die Beteiligungsgesellschaft Veraison ist beim Uhrenkonzern Swatch eingestiegen. Dies sagte der Chef des aktivistischen Investors, Gregor Greber, in einem vorab veröffentlichten Interview mit der "Finanz und Wirtschaft" (Ausgabe 7.3.).

"Der Konzern ist massiv unterbewertet, und die Aktie handelt mittlerweile sogar unter dem Buchwert", sagte er. Wie gross das Engagement ist, wollte er nicht sagen. "Unser Investment ist nicht offenlegungspflichtig und liegt damit unter 3 Prozent", sagte Greber lediglich auf eine entsprechende Frage.

Man stehe mit dem Unternehmen im Dialog und habe die eigenen Ansichten präsentiert, sagte er auf die Frage, was Veraison denn bewirken wolle. "Wir sind mit dem Management und mit ihm (CEO Nick Hayek, Red.) im Dialog und haben positives Feedback erhalten, dass die Meinung der massiven Unterbewertung der Swatch Group mit uns geteilt wird."

Die Swatch-Inhaberaktie ist am Freitag bis auf 200,50 Franken gefallen (-2,5%) und notiert damit auf dem tiefsten Stand seit 2009.

Aktienrückkauf attraktiv

Zudem habe man die Thematik der Leerverkäufer angesprochen, sagte Veraison-CEO Andreas Weigelt im gleichen Interview: "Zur aktuellen Bewertung und aufgrund der wieder anziehenden Short-Spekulationen ist ein Aktienrückkauf wie das 2016 angekündigte und dann durchgeführte Programm attraktiv. Swatch Group hat eine sehr starke und saubere Bilanz mit viel Cash. Einem Rückkauf steht also nichts im Wege."

Ob die Swatch Group das eine gute Idee finde, wollte Greber nicht sagen: "Darüber möchten wir uns nicht detailliert äussern. Dass der Verwaltungsrat der Swatch Group unsere Meinung der Unterbewertung teilt, ist eine gute Voraussetzung."

Der Uhrenkonzern müsse wieder profitabler werden, forderte Weigelt: "Die Ebit-Margen müssen und werden wieder steigen. Swatch Group hat kaum beachtet damit angefangen, das Portfolio an Läden zu überprüfen und sie teilweise zu schliessen. Auch die Personalkosten werden optimiert. Wir vernehmen, dass sie auf der Kostenseite mehr macht. Die aktuelle Krise wegen Hongkong und auch wegen Covid-19 erhöht den Handlungsdruck."

"Wir bringen Ideen und zeigen Thesen für einen konstruktiven Austausch auf", sagte Greber. "Gerade im Schmucksegment, im Service oder auch im E-Commerce ist da noch viel zu holen. Die Glaubwürdigkeit der Swatch Group und ihrer Marken ist enorm hoch. Das ist eine ausgezeichnete Basis."

Weigelt sagte, dass Veraison die Anliegen "nicht einfach mit der Brechstange" durchsetzen wolle. Greber fügte hinzu: "Etwas provokativ gesagt: Vielleicht ist der Pirat Hayek etwas müde geworden. Wir wollen ihn aufmuntern. Swatch Group ist nicht mehr im Angriffsmodus, obschon die Technologien da sind. Das möchten wir wieder wecken."

Engagement bei Ascom ausgebaut

Zum angeschlagenen Technologiekonzern Ascom sagte Greber, das Unternehmen werde sich langfristig einem grossen Partner anschliessen müssen, um weiterhin global zu agieren. Doch zunächst müsse Ascom die Hausaufgaben machen, aus eigener Kraft Wert schaffen. "Die Börse reflektiert den Unternehmenswert in keiner Weise. Wir haben unser Engagement ausgebaut."

Ascom habe zwei Jahre Zeit für den Umbau. "Schon dieses Jahr wird und muss sie Zeichen setzen und Fortschritte zeigen. Wir sind optimistisch", sagte Greber.

Bei der Zehnder Gruppe prüfe man für die Beteiligung alle Optionen. "Der Rücktritt von Daniel Frutig ist ein Zeichen dafür, auch haben wir unser Engagement leicht reduziert. Wir müssen die Zehnder-Titel nicht weitere drei Jahre halten, doch die Analystenberichte bestätigen, dass der Aktienkurs nicht ausgereizt ist", sagte Greber.

uh/jb/tp


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ASCOM HOLDING AG -4.29%7.36 verzögerte Kurse.-37.42%
THE SWATCH GROUP AG -2.40%45.48 verzögerte Kurse.-14.91%
THE SWATCH GROUP AG -1.97%248.9 verzögerte Kurse.-10.79%
ZEHNDER GROUP AG 0.47%63.6 verzögerte Kurse.-31.69%
Alle Nachrichten zu THE SWATCH GROUP AG
11.08.Aktien Schweiz: SMI geht Luft etwas aus
AW
09.08.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI gibt leicht nach - Fokus auf US-Inflation
AW
08.08.Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst fester - US-Zinsen im Fokus
AW
08.08.Aktien Schweiz: SMI gelingt freundlicher Wochenauftakt
AW
07.08.Presseschau vom Wochenende 31 (06./07. August)
AW
03.08.Aktien Schweiz von positiven US-Daten ins Plus gehievt
DJ
02.08.Aktien Schweiz Schluss: Chinesisches Säbelrasseln drückt auf die Aktienkurse
AW
02.08.Aktien Schweiz: Geopolitische Spannungen drücken SMI ins Minus
AW
02.08.Aktien Schweiz Eröffnung: Schwächer - Geopolitische Sorgen belasten
AW
29.07.Aktien Schweiz Eröffnung: Weitere Kursgewinne nach positiven US-Vorgaben
AW
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu THE SWATCH GROUP AG
15.07.Richemont's strong sales in U.S. and Europe help soften China weakness
RE
15.07.Richemont Enjoys the 'YOLO Effect' -- Market Talk
DJ
14.07.The Swatch Group AG Reports Earnings Results for the Half Year Ended June 30, 2022
CI
14.07.GLOBAL MARKETS LIVE : Airbus, JPMorgan, Netflix, Bayer, American Airlines...
MS
14.07.Swatch's H1 Profit Climbs As Major Markets Log Double-digit Sales Jump
MT
14.07.Swatch H1 sticks to outlook as H1 sales, profit jump
RE
07.06.Swatch Wins UK Trademark Infringement Case Against Samsung
MT
02.06.Jewellers' gold sourcing more challenging in times of war
RE
25.05.SWATCH : Longines Ultra-Chron
PU
24.05.SWATCH : Ordinary General Meeting of Shareholders
PU
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu THE SWATCH GROUP AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 7 833 Mio 8 305 Mio -
Nettoergebnis 2022 849 Mio 900 Mio -
Nettoliquidität 2022 2 730 Mio 2 894 Mio -
KGV 2022 15,3x
Dividendenrendite 2022 2,81%
Marktwert 12 402 Mio 13 150 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 1,23x
Marktwert / Umsatz 2023 1,12x
Mitarbeiterzahl 31 405
Streubesitz 73,5%
Chart THE SWATCH GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
The Swatch Group AG : Chartanalyse The Swatch Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends THE SWATCH GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 248,90 CHF
Mittleres Kursziel 292,61 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Georges Nicolas Hayek Chairman-Management Board
Thierry Kenel Chief Financial Officer & Head-Investor Relations
Nayla Hayek Chairman
Calogero Polizzi Head-Information Technology
Ernst Tanner Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
THE SWATCH GROUP AG-10.79%13 150
LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE-4.47%357 522
HERMÈS INTERNATIONAL-10.29%147 699
ESSILORLUXOTTICA-13.00%74 160
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA-16.32%69 386
LULULEMON ATHLETICA INC.-17.82%41 061