Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

THOR INDUSTRIES, INC.

(THO)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Thor Industries: Das Geheimnis erfolgreicher Übernahmen

16.04.2021 | 09:48

Unangefochtener Weltmarktführer für Campingfahrzeuge ist Thor Industries. Vor fast fünfzig Jahren gründeten Wade Thompson und Peter Orthwein das amerikanische Unternehmen. Orthwein ist der heutige Vorstandsvorsitzende und hält nach wie vor 3,7 % des Aktienkapitals. Eines der Geheimnisse für die erfolgreiche Unternehmensstrategie liegt in den sukzessiven Übernahmen.

Zum Markenportfolio von Thor Industries gehören unter anderem Airstream, Bison, CrossRoads, Dutchmen, Jayco und Starcraft – allesamt Blockbuster auf der anderen Seite des Atlantiks. In Nordamerika kontrolliert Thor Industries einen Marktanteil von 50 % in einem Duopol mit Forest River, das sich im Besitz von Berkshire Hathaway befindet und einen Marktanteil von 30 % aufweist. Beide Unternehmen haben ihren Hauptsitz in Elkhart, Indiana.

zb_graphique_de_cours

Die gesamte Entwicklung von Thor Industries basiert auf antizyklischen Investitionen. Geführt wird das Unternehmen von einem vorbildlichen Management mit einer bemerkenswerten Abneigung gegen Schulden: Umsatz, Gewinn, Cashflow und Dividende sind in den letzten zwanzig Jahren in perfekter Symbiose und mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit gewachsen. Diese Leistung ist ebenso das Ergebnis des Scharfsinns der Gründer wie eines attraktiven Geschäftsmodells. 

Thompson und Orthwein stiegen 1970 als völlige Neulinge in das Wohnmobilgeschäft ein, zu einer Zeit, als die Branche nach der Ölkrise und dem dramatischen Anstieg der Benzinpreise einen nuklearen Winter durchlebte. Einige Jahre später gründeten die beiden Thor Industries und kauften die berühmte, aber defizitäre Wohnwagenmarke Airstream – eine echte amerikanische Ikone. Nach einer Umstrukturierung des Unternehmens begannen Thompson und Orthwein mit der Konsolidierung der Branche und wagten sich an die Produktion von Krankenwagen und Schulbussen. Dies sollte aber nicht von Dauer sein. Beide Geschäftsbereiche wurden schließlich verkauft, um sich ausschließlich auf Campingfahrzeuge zu konzentrieren.

Herr Thompson verstarb im Jahr 2009. Das Unternehmen kaufte daraufhin seine Aktien aus dem Familienbesitz der Thompsons für 29$ pro Stück zurück. Acht Jahre später, nach den beiden Übernahmen des Zulieferers Postle Aluminum und des Konkurrenten Jayco, notierten dieselben Aktien bei über 150$.

Das dezentralisierte Geschäftsmodell von Thor ist überraschend kapitalarm. Die Fertigung wird an Subunternehmer ausgelagert, Thor Industries kümmert sich lediglich um den Zusammenbau. Die industriellen Kapazitäten lassen sich schnell und kostengünstig anpassen, da es sich nur um relativ einfach Montagelinien handelt. Zudem sind 90 % der Belegschaft Leiharbeiter. Die Fahrzeugproduktion läuft nur auf ausdrückliche Bestellungen von Händlern an. Es gibt keinen Lagerbestand, der verwaltet werden muss, und kein im Betriebskapital gebundenes Geld. Thor Industries hat sich aus einem Instinkt der Vorsicht heraus nie ins Kreditgeschäft gewagt. Infolgedessen ist der freie Cashflow reichlich vorhanden und ermöglicht eine ausgewogene Mischung aus Dividenden, Aktienrückkäufen und möglichen Übernahmen.

Im Jahr 2019 kaufte Thor Industries den deutschen Hersteller Erwin Hymer - der europäische Marktführer mit einem Anteil von 30 %. Erwin Hymer war bereits im chinesischen Markt durch sein Joint-Venture mit Lingyu tätig und öffnete damit Thor Industries die Türen zum globalen, unangefochtenen Branchenführer.

An dieser Stelle folgt ein Wendepunkt in dieser fast schon zu perfekten Geschichte. Kaum war der Deal mit Erwin Hymer abgeschlossen, sanken erstmals die Bestellungen für Neufahrzeuge und damit auch die Umsätze von Thor Industries: Im ersten Halbjahr 2019 gingen sie um 30 % zurück. Gleichzeitig wurde ein groß angelegter Bilanzbetrug bei der US-Tochter von Erwin Hymer aufgedeckt, was dazu führte, dass diese Tochter aus der Übernahme ausgeschlossen wurde. Zudem war für die Finanzierung des Kaufs ein erheblicher Fremdkapitalanteil erforderlich. Bis zu 1,6 Mrd.$ Schulden belasteten nun die Bilanz und Anleger befürchteten einen unüberlegten Schritt sowie weitere Überraschungen auf dem Höhepunkt des Zyklus. Innerhalb von zwölf Monaten sank der Aktienkurs um ein Drittel von 150$ auf 50$.

Dann kam die Pandemie. Doch sie hatte nur eine geringe Auswirkung und hinderte Thor Industries nicht daran, im Jahr 2020 Cash-Einnahmen bzw. einen sogenannten Cashflow in Höhe von 400 Mio.$ zu erzielen. Dabei ist zu beachten, dass die Gewinn- und Verlustrechnung, belastet durch die hohen Abschreibungen im Zusammenhang mit der Übernahme von Erwin Hymer, der tatsächlichen Ertragskraft des amerikanischen Konzerns nicht gerecht wird.

Vorausgesetzt, die Dinge entwickeln sich so, wie es die Analysten vorhersagen, wird das erweiterte Unternehmen bis zum nächsten Jahr einen Umsatz von 12 Mrd.$ erzielen. Laut Aussagen des Managements sind erhebliche Synergien in den Bereichen Technologie und Kostensenkung zu erwarten. Ob sich die Nachfrage nach Outdoor-Freizeit-Aktivitäten auch in Post-Pandemie-Zeiten konstant hoch zeigt, bleibt abzuwarten.

Bei einem aktuellen Kurs von 130$ pro Aktie und unter der Annahme einer operativen Marge von 5 % bei einem weltweiten Umsatz von 12 Mrd.$ wird Thor Industries jetzt mit dem zehnfachen des Gewinns vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen (EBITDA), auf Basis des Unternehmenswertes, gehandelt. EBITDA ist ein Maßstab, der hier angesichts der investitionsarmen Natur des Geschäfts Sinn macht. Der EV/EBITDA-Ansatz geht zudem davon aus, dass Thor Industries ein glaubwürdiges Ziel für ein großes private-equity-Haus darstellen könnte. Schließlich werden Herr Orthwein und die alte Garde bald in den Ruhestand gehen. Unter dem Strich könnte das Unternehmen im Jahr 2022 einen Cash-Gewinn von etwa 700 Mio.$ erzielen und bis 2025 praktisch schuldenfrei werden, so jedenfalls die Analystenschätzungen. Verglichen mit einer Marktkapitalisierung von 7,6 Mrd.$, könnte dies ein überzeugender Einstiegspunkt für wachstumsorientierte Investoren sein, die eine bullische Sicht auf Freizeitfahrzeuge, auf die Vorzüge des erweiterten Unternehmens und auf die Marktchancen in China haben.

Thor Industries ist eine der jüngsten Aktien im USA-Investorportfolio von MarketScreener. Abgesehen von den hier überzeugenden Fundamentaldaten, kann auch von dem Momentum profitiert werden, das in den letzten Wochen die Bewertungen aller börsennotierten Unternehmen, die auf Outdoor-Freizeit-Aktivitäten spezialisiert sind, in die Höhe getrieben hat.


© MarketScreener.com 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BERKSHIRE HATHAWAY INC. 0.73%430282 verzögerte Kurse.23.71%
LUMBER -5.61%1059.2 Schlusskurs.28.53%
MALIBU BOATS, INC. 1.47%72.93 verzögerte Kurse.16.80%
S&P GSCI ALUMINUM INDEX -1.21%156.3898 verzögerte Kurse.24.54%
S&P GSCI CORN INDEX -1.37%519.9174 verzögerte Kurse.31.92%
THOR INDUSTRIES, INC. -1.28%114.1 verzögerte Kurse.24.29%
TRIGANO 1.57%174.9 Realtime Kurse.20.79%
Alle Nachrichten zu THOR INDUSTRIES, INC.
31.03.THOR INDUSTRIES, INC. : Ex-Dividende Tag
FA
29.03.WÖCHENTLICHER PORTFOLIO-BERICHT : Anleger setzen auf Qualitätsaktien
2020THOR INDUSTRIES, INC. : Ex-Dividende Tag
FA
2020THOR INDUSTRIES, INC. : Ex-Dividende Tag
FA
2020Hymer Group kommt gut durch die Krise und schaut positiv in Zukunft
DP
2020TRIGANO  : Wohnmobil-Hersteller Knaus Tabbert macht bei Börsengang Abstriche
RE
2020Morning Briefing - International
AW
2020THOR INDUSTRIES, INC. : Ex-Dividende Tag
FA
2020Reisen in der Corona-Krise - Wohnmobil statt Flugzeug
RE
2020THOR INDUSTRIES, INC. : Ex-Dividende Tag
FA
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THOR INDUSTRIES, INC.
08.06.GLOBAL MARKETS LIVE : Apple, Nvidia, Biogen, Fastly, Tilray...
08.06.THOR INDUSTRIES  : Reports Higher Fiscal Third-Quarter Results But Supply Chain ..
MT
08.06.SECTOR UPDATE : Consumer Stocks Mixed Premarket Tuesday
MT
08.06.THOR INDUSTRIES  : Fiscal Q3 Earnings Jump as Revenue More Than Doubles
MT
08.06.THOR INDUSTRIES : Fiscal Q3 Earnings Snapshot
AQ
08.06.THOR INDUSTRIES  : MANAGEMENT'S DISCUSSION AND ANALYSIS OF FINANCIAL CONDITION A..
AQ
08.06.THOR INDUSTRIES  : Revenues Up 105.7%, Gross Profit Margin Improved By 240 Basis..
PU
08.06.THOR INDUSTRIES INC  : Results of Operations and Financial Condition, Regulation..
AQ
08.06.THOR INDUSTRIES  : Earnings Flash (THO) THOR INDUSTRIES Posts Q3 EPS $3.29, vs. ..
MT
08.06.THOR INDUSTRIES  : Earnings Flash (THO) THOR INDUSTRIES Posts Q3 Revenue $3.46B,..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Surperformance Ratings©
  Help  
Fundamentalbewertung
Globales Rating
Trading Rating
Investment Rating
Wachstum
Wert -
Finanzielle Situation -
Rentabilität
Qualität der Veröffentlichungen
Vorhersagbarkeit
KGV
Potenzial
Dividendenrendite
Analystenschätzungen
Revision Gewinn/Aktie, 7 Tage
Revision Gewinn/Aktie, 4 Monate
Revision Gewinn/Aktie, 1 Jahr
Revision Umsatz, 4 Monate
Revision Umsatz, 1 Jahr
Technische Bewertung
Kurzfristiges Timing
Mittelfristiges Timing
Langfristiges Timing
RSI
Bollinger Band
Auffällige Volumen
Schlüsselzahlen
Marktkapitalisierung (USD)
6 317 288 098
Umsatz (USD)
8 167 933 000
Mitarbeiteranzahl
22 250
Umsatz / Mitarbeiter (USD)
367 098
Streubesitz
80,7%
Streubesitz (USD)
5 100 569 979
Ø Volumen letzte 20 Tage (USD)
101 604 681
Täglich gehandeltes Kapital
1,61%
Ergebnisentwicklung
Gewinn pro Aktie & Dividende
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Revisionen zum Umsatz
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 12
Mittleres Kursziel 145,78 $
Letzter Schlusskurs 114,10 $
Abstand / Höchstes Kursziel 40,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27,8%
Abstand / Niedrigstes Ziel 9,55%
Verlauf des Kursziels (Vergangene 18 Monate)