Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Total SE    FP   FR0000120271

TOTAL SE

(FP)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 20.10. 11:55:03
28.143 EUR   -0.75%
08:57JPMorgan belässt Total auf 'Overweight' - Ziel 42 Euro
DP
16.10.Barclays belässt Total SA auf 'Overweight' - Ziel 40 Euro
DP
15.10.UBS belässt Total auf 'Buy' - Ziel 41 Euro
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

AKTIEN IM FOKUS: Ölpreisschock befeuert Ölsektor

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
16.09.2019 | 12:08

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der starke Ölpreisanstieg hat am Montag für Bewegung an Europas Börsen gesorgt. Der Öl- und Gassektor stieg auf den höchsten Stand seit Ende Juli und lag am Vormittag mit einem Gewinn von 2,5 Prozent auf dem Sektortableau klar vorn. Damit profitierten die Branchentitel vom Angriff auf eine saudi-arabische Ölraffinerie am Wochenende.

Nach dem Drohnenangriff auf die größte Erdölraffinerie des Landes stiegen die Ölpreise kräftig. In den ersten Handelsminuten schnellten die Rohölpreise zunächst teilweise um bis zu gut 19 Prozent nach oben. Am Vormittag kosteten die beiden wichtigsten Ölsorten der Welt, Brent und WTI, dann jeweils rund acht Prozent mehr als am Freitag. Am Markt war die Rede von erhöhten Risikoaufschlägen.

Im Stoxx Europe 50 Index lagen mit BP, Royal Dutch Shell, Eni und Total vier Energietitel auf den ersten vier Plätzen. Die Gewinne reichten von 2,4 bis zu 3,7 Prozent. Gesucht waren auch die Papiere der Ausrüster der Öl- und Gasbranche. So verteuerten sich beispielsweise Aktien der französischen Technipfmc um 3,6 Prozent und die der italienischen Saipem um 2 Prozent.

Nach Aussage von Analyst Jim Reid von der Deutschen Bank war der Anstieg des Terminkontrakts auf die Ölsorte Brent unmittelbar nach den Agriffen auf die Raffinerie der stärkste seit der Auflage des Futures im Jahr 1988. Der Angriff selbst sei die größte Störung der Ölproduktion überhaupt und stelle sogar noch die Unterbrechung der Förderung in Kuwait und dem Irak in den Schatten nach dem Einmarsch irakischer Truppen in Kuwait im August 1990.

Die geopolitischen Spannungen, die mit den Angriffen einhergehen könnten, seien nicht zu unterschätzen, warnte Reid. Vor allem dann, wenn die USA dem Iran die Schuld für die Angriffe geben sollten. Dies dürfte sich in steigenden Kursen von US-Staatsanleihen widerspiegeln, wenn sich Anleger in sichere Papiere flüchteten. Am Samstag hatte US-Außenminister Mike Pompeo den Iran für die Angriffe verantwortlich gemacht, obwohl sich zuvor die Huthi-Rebellen im benachbarten Jemen ausdrücklich dazu bekannt hatten. Teheran bestritt jegliche Beteiligung.

Analyst Neil Wilson vom Broker Markets.com sprach von einer starken Zunahme der Risiken für das Ölangebot. Im weltweiten Ölhandel dürfte nun die Sorge umgehen, dass die Produktion des größten Exporteurs der Welt "schnell und einfach ausgeschaltet werden kann". Das aber widerspreche diametral der bislang herrschenden Ansicht, dass Saudi-Arabien der stets verlässliche Versorger sei, der die Produktion jederzeit nach Belieben hochfahren könne.

Zuletzt hatten sich die Kurse der europäischen Öl- und Gasproduzenten stabilisiert, nachdem sie im August unter Druck geraten waren. Belastet vom fallenden Ölpreis, war der Stoxx 600 Ölsektor Mitte August auf den tiefsten Stand seit rund zwei Jahren gefallen. Seitdem hatte sich der Sektor mit einem wieder steigenden Ölpreis erholt./bek/la/men

© dpa-AFX 2019

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BP PLC -0.89%205.75 verzögerte Kurse.-55.95%
ENI SPA -0.82%6.525 verzögerte Kurse.-52.43%
LONDON BRENT OIL 0.57%42.64 verzögerte Kurse.-34.86%
ROYAL DUTCH SHELL PLC -1.75%10.672 verzögerte Kurse.-58.60%
SAIPEM S.P.A. 0.17%1.5065 verzögerte Kurse.-65.51%
STOXX EUROPE 600 -0.04%366.6 verzögerte Kurse.-11.63%
STOXX EUROPE 600 NR -0.04%806.24 verzögerte Kurse.-9.95%
TECHNIPFMC PLC 1.16%6.96 verzögerte Kurse.-67.54%
TOTAL SE -0.74%28.145 Realtime Kurse.-42.48%
WTI 0.72%41.128 verzögerte Kurse.-33.28%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf TOTAL SE
08:57JPMorgan belässt Total auf 'Overweight' - Ziel 42 Euro
DP
16.10.Barclays belässt Total SA auf 'Overweight' - Ziel 40 Euro
DP
15.10.UBS belässt Total auf 'Buy' - Ziel 41 Euro
DP
15.10.Credit Suisse belässt Total SA auf 'Neutral' - Ziel 39 Euro
DP
09.10.JPMorgan belässt Total SA auf 'Overweight' - Ziel 42 Euro
DP
05.10.Bernstein belässt Total SA auf 'Outperform' - Ziel 44 Euro
DP
01.10.Goldman senkt Ziel für Total auf 46 Euro - 'Buy'
DP
01.10.Mineralölkonzern Total setzt auf Offshore-Windräder im Mittelmeer
RE
01.10.JPMorgan belässt Total SA auf 'Overweight' - Ziel 42 Euro
DP
01.10.RBC belässt Total auf 'Outperform' - Ziel 38 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu TOTAL SE
08:57TOTAL SA : JP Morgan reiterates its Buy rating
MD
08:30Total Delivers its First Carbon Neutral LNG Cargo
DJ
08:16TOTAL : Delivers its First Carbon Neutral LNG Cargo
BU
00:02French activists say 100,000 hurt by Total's Ugandan oil operation
RE
19.10.Output at Libya's Sharara oilfield rises to around 150,000 bpd -sources
RE
16.10.TOTAL : India, Total strengthens its partnership with Adani in renewable energie..
AQ
16.10.SUNPOWER : to Announce Third-Quarter Results on Oct. 28, 2020
AQ
16.10.TOTAL SA : Receives a Buy rating from Barclays
MD
15.10.ADANI GREEN ENERGY : expands TOTAL JV with INR 1,632 Cr solar assets acquisition
AQ
15.10.TOTAL SA : UBS gives a Buy rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 122 Mrd. - 111 Mrd.
Nettoergebnis 2020 -6 314 Mio - -5 746 Mio
Nettoverschuldung 2020 39 167 Mio - 35 639 Mio
KGV 2020 -14,2x
Dividendenrendite 2020 9,31%
Marktkapitalisierung 87 267 Mio 87 355 Mio 79 406 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,03x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,91x
Mitarbeiterzahl 107 776
Streubesitz 92,4%
Chart TOTAL SE
Dauer : Zeitraum :
Total SE : Chartanalyse Total SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse TOTAL SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 48,68 $
Letzter Schlusskurs 33,20 $
Abstand / Höchstes Kursziel 73,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 46,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel -5,47%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Patrick Pouyanné Chairman & Chief Executive Officer
Jean-Pierre Gerard Claude Sbraire Chief Financial Officer
Marie-Noelle Semeria Chief Technology Officer
Patrick Artus Independent Director
Marie-Christine Coisne-Roquette Lead Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
TOTAL SE-42.48%87 355
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY1.13%1 907 808
PETROCHINA COMPANY LIMITED-43.48%105 359
ROYAL DUTCH SHELL PLC-58.60%97 282
GAZPROM-36.07%49 728
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY ROSNEFT OIL COMPANY-32.06%46 690