Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. TUI AG
  6. News
  7. Übersicht
    TUI1   DE000TUAG000   TUAG00

TUI AG

(TUI1)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Russischer Milliardär Mordaschow: Chancen für bessere Beziehungen zu Deutschland

04.06.2021 | 13:59

ST. PETERSBURG (dpa-AFX) - Der russische Stahlmanager und Multimilliardär Alexej Mordaschow hat sich für eine stärkere Konzentration auf gemeinsame Interessen zur Verbesserung der angeschlagenen Beziehungen mit Deutschland ausgesprochen. Es gebe zum Beispiel bei der Digitalisierung Chancen einer engeren Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern, sagte Mordaschow, der als Russlands reichster Mann gilt und auch im Aufsichtsrat des Reisekonzerns Tui sitzt.

Der Chef und Haupteigentümer des russischen Stahlriesen Severstal kritisierte am Freitag auf dem internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg das schlechte politische Klima zwischen Berlin und Moskau, wodurch wirtschaftliche Projekte auf der Strecke blieben. Mordaschow gilt mit einem geschätzten Vermögen von 29,1 Milliarden US-Dollar (rund 24 Mrd Euro) als reichster russischer Staatsbürger.

Der Oligarch Viktor Wekselberg meinte bei der Veranstaltung mit Chefs deutscher Firmen, dass es auch bei der Nutzung alternativer Energien ein großes Potenzial gebe. Als Beispiel nannte er Solarzellen und Wasserstoff. "Der Kreis der Zusammenarbeit ist groß", sagte er. Der Chef des österreichischen Energieunternehmens OMV, Rainer Seele, bestätigte das Interesse an einem Ausbau der Kooperation - ungeachtet der politischen Probleme. Nötig seien aber neue Projekte.

Kritik gab es auf dem Forum daran, dass die Bundesregierung nicht vertreten sei. Der stellvertretende Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Wladimir Iljitschjow, meinte, dass es nicht nur an hochrangigen Treffen fehle, sondern die offiziellen Kontakte zwischen Moskau und Berlin auch inhaltlich verkümmert seien. Zugleich sprach er sich für eine Fortsetzung der Modernisierungspartnerschaft aus. Deutsche Unternehmen könnten helfen, Probleme in russischen Betrieben zu beseitigen. Aus Österreich nahm Bundeskanzler Sebastian Kurz per Videoschalte an dem Forum teil.

Der Linken-Bundestagsabgeordnete Klaus Ernst sprach sich in St. Petersburg für eine Rücknahme der Sanktionen aus. "Sie dienen nicht der Zusammenarbeit beider Länder, sondern behindern sie." Zugleich meinte er, dass Russland und Deutschland im Fall der umstrittenen Ostseepipeline Nord Stream 2 gezeigt hätten, dass sie gegen Widerstand Projekte gemeinsam umsetzen können. Die Gasleitung soll in diesem Jahr fertiggestellt werden./mau/DP/stw


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE -0.20%66.47 verzögerte Kurse.3.03%
OMV AG 0.21%46.87 verzögerte Kurse.41.88%
OMV PETROM S.A. -0.12%0.409 Schlusskurs.12.52%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM 0.31%286.97 Schlusskurs.34.92%
SEVERSTAL 0.00%24.5 verzögerte Kurse.39.33%
SEVERSTAL 0.00%verzögerte Kurse.0.00%
TUI AG -1.24%3.829 verzögerte Kurse.22.58%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.05%72.9044 verzögerte Kurse.-1.10%
Alle Nachrichten zu TUI AG
03.08.TUI : Erstanlauf Mein Schiff 1 in Warnemünde
PU
02.08.TUI : Das Riu Palace Maspalomas öffnet nach vollständiger Renovierung als 5- Ste..
PU
02.08.Barclays senkt Tui auf 'Underweight' - Ziel runter auf 250 Pence
DP
02.08.WDH/Gluthitze und Brände am Mittelmeer, schwere Unwetter im Alpenraum
DP
31.07.STICHWORT : Die neuen Corona-Regeln für Einreisen nach Deutschland
DP
30.07.Sommerurlaub in Europa - Was geht und was nicht?
DP
30.07.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
30.07.KOFFER PACKEN, TEST MACHEN : Strengere Einreise-Regeln ab Sonntag
DP
30.07.Tui bekommt 541 Millionen Euro für verkaufte Hotelbeteiligungen
DP
30.07.Tui erzielt bei Hotelimmobilienverkauf rund 200 Mio Euro Buchgewinn
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu TUI AG
02.08.UK Airlines Urge Government To Allow Green Status For Europe, US
MT
02.08.TUI : The Riu Palace Maspalomas reopens as a 5-star hotel following a full refur..
PU
02.08.We need to get the travel industry moving again, UK PM Johnson says
RE
01.08.UK finance minister presses for travel rules easing - report
RE
30.07.TUI : Sells Minority Stake In Property Portfolio
MT
30.07.TUI GROUP : Sale of stake in real-estate portfolio to Riu family completed
DJ
30.07.Saranja S.L. completed the acquisition of 49% stake in Riu Hotels S.A. from T..
CI
28.07.TUI : Announcement in accordance with Section 221 (2) sentence 3 of the German S..
PU
28.07.TUI AG : Preliminary announcement of the publication of quarterly reports and qu..
DJ
28.07.DGAP-AFR : TUI AG: Preliminary announcement of the publication of quarterly repo..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 7 657 Mio 9 078 Mio 8 211 Mio
Nettoergebnis 2021 -1 648 Mio -1 954 Mio -1 767 Mio
Nettoverschuldung 2021 6 540 Mio 7 755 Mio 7 013 Mio
KGV 2021 -2,53x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 4 262 Mio 5 052 Mio 4 570 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,41x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,55x
Mitarbeiterzahl 36 029
Streubesitz 64,2%
Chart TUI AG
Dauer : Zeitraum :
TUI AG : Chartanalyse TUI AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends TUI AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung VERKAUFEN
Anzahl Analysten 11
Letzter Schlusskurs 3,88 €
Mittleres Kursziel 2,56 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -34,1%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Friedrich Peter Joussen Chief Executive Officer
Sebastian Ebel Chief Financial Officer
Dieter Zetsche Chairman-Supervisory Board
Frank Rosenberger Chief Information Officer & Head-Future Markets
Hilka Schneider Group Director-Legal, Compliance & Board Office
Branche und Wettbewerber