Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

UBER TECHNOLOGIES, INC.

(UBER)
  Bericht
Verzögert Nyse  -  22:00:02 02.02.2023
33.05 USD   +4.95%
02.02.WOCHENVORSCHAU: Termine bis 16. Februar 2023
DP
02.02.EU-Parlament für bessere Arbeitsbedingungen bei Lieferdiensten
DJ
02.02.EU-Parlament will bessere Arbeitsbedingungen auf Online-Plattformen
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

MÄRKTE USA/Aufschläge vor Zwischenwahl-Ergebnis und Inflationsdaten

08.11.2022 | 22:17

NEW YORK (Dow Jones)--Die Wall Street hat am Dienstag nach einem volatilen Verlauf den Handel mit Gewinnen beendet. Teilnehmer werteten die erhöhte Volatilität als Zeichen der Unsicherheit vor den Ergebnissen der US-Zwischenwahlen und den am Donnerstag anstehenden wichtigen US-Inflationsdaten für Oktober. Diese dürften einen Hinweis darauf geben, ob die Inflation langsam nachlässt und es der US-Notenbank ermöglichen, einen weniger straffen Zinserhöhungskurs einzuschlagen. Hier wird bei der Jahresrate mit einem Rückgang auf 7,9 Prozent gerechnet, nach 8,2 Prozent im Vormonat.

Die allgemeine Erwartungshaltung ist ein Sieg der Republikaner mindestens im Repräsentantenhaus, womöglich auch im Senat, hieß es mit Blick auf die Zwischenwahl. Damit verlöre US-Präsident Joe Biden seine Mehrheit im Kongress. Laut Marktanalystin Ipek Ozkardeskaya von der Swissquote Bank ist jedes Ergebnis für US-Aktien besser als eine Mehrheit der Demokraten. Eine republikanische Mehrheit in beiden Kammern dürfte Aktien mehr Auftrieb verleihen als eine demokratische Mehrheit in beiden Häusern oder geteilte Mehrheiten.

Die sogenannten Midterm Elections seien historisch betrachtet "das beste Kaufsignal, das wir haben", hieß es von der Deutschen Bank. Seit dem Zweiten Weltkrieg habe der S&P-500 jeweils ein Jahr nach den Zwischenwahlen stets höher notiert. Die Analysten fragten sich aber, ob von den bisher 19 Zwischenwahlen in der Nachkriegszeit jemals welche in einer vergleichbaren Situation stattgefunden hätten, in der die Aussicht auf weiter steigende Zinsen und eine Rezession im kommenden Jahr die Börsen belaste.

Der Dow-Jones-Index erhöhte sich um 1,0 Prozent auf 33.161 Punkte. Der Index bewegte sich dabei in einer Spanne zwischen 33.355 und 32.831 Punkten. Der S&P-500 legte um 0,6 Prozent zu, der Nasdaq-Composite gewann 0,5 Prozent. An der Nyse gab es nach ersten Angaben 1.919 (Montag: 2.007) Kursgewinner und 1.259 (1.155) Kursverlierer. Unverändert schlossen 112 (163) Titel.

   Lyft und Tripadvisor brechen ein 

Unter den Einzelwerten brachen Lyft um 22,9 Prozent ein. Der Fahrdienstleister und Uber-Konkurrent (-0,9%) hat ein langsameres Umsatzwachstum und einen Rückgang der Nutzerzahlen vermeldet. Tripadvisor (-17,3%) hat weniger verdient als erwartet.

Für die Aktien von Dupont ging es um 7,4 Prozent nach oben. Der US-Spezialchemiekonzern hat im dritten Quartal 2022 die Gewinnerwartungen übertroffen und die Prognose für das Gesamtjahr bekräftigt.

Der US-Softwareriese Microsoft stößt mit seinen Plänen für einen Kauf des Videospiel-Herstellers Activision Blizzard auf Widerstand. Die EU-Kommission will die Übernahme eingehend kartellrechtlich prüfen, wie sie am Dienstag mitteilte. Für Microsoft soll die Übernahme im Umfang von knapp 69 Milliarden US-Dollar die größte der Konzerngeschichte werden. Die Aktien von Microsoft (+0,4%) und Activison Blizzard (+1,3%) zeigten sich davon aber unbeeindruckt. Hier stützte, dass Activision Blizzard im dritten Quartal die Markterwartungen übertroffen hat.

   Dollar fällt erneut 

Der Dollar gab nach einer kurzen Zwischenerholung erneut nach. Der Dollar-Index fiel um 0,5 Prozent. Es sehe so aus, als ob die Republikaner die Kontrolle über beide Häuser des Kongresses gewinnen werden, so Devisen-Analyst Ivan Asensio von der Silicon Valley Bank. Sollte dies der Fall sein, "wird der Optimismus auf zwei Säulen ruhen" - einer republikanischen Energiepolitik, die die Ölpreise und damit die Inflation abkühlen wird, was gut für Aktien und schlecht für den Dollar ist, und einer geteilten Regierung, die die Ausgaben im Zaum halten wird, da wir "in ein Umfeld eintreten, in dem fiskalische Ungleichgewichte eine Rolle spielen"

Die Unsicherheit bezüglich des Ausgangs der Zwischenwahlen verschaffte dem Anleihemarkt kräftigen Zulauf. Die Renditen kamen deutlich zurück. Die Rendite zehnjähriger Papiere reduzierte sich um 7,4 Basispunkte auf 4,14 Prozent. Der Markt positioniere sich zudem für niedrigere Zinserhöhungen, hieß es. Das CME FedWatch-Tool schätzt die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung um 50 Basispunkte im Dezember aktuell auf 57 Prozent und eine Chance von 43 Prozent für 75 Basispunkte. Die Inflationsdaten könnten diese Prognosen allerdings verändern, hieß es.

Gleiches galt auch für den sicheren Hafen Gold. Der Preis für das Edelmetall stieg um 2,2 Prozent.

Die Ölpreise standen unter Druck und verzeichneten das größte Tagesminus seit Mitte Oktober. Für WTI und Brent ging es um bis zu 2,9 Prozent nach unten. Die US-Zwischenwahlen und die Ungewissheit, ob es wirklich zu einer Aufhebung der Covid-Beschränkungen in China komme, belasteten das Sentiment, hieß es. Die Republikaner könnten nach den Wahlen die Kontrolle über mindestens eine der beiden Kammern des US-Kongresses zurückerlangen, was zu Forderungen nach einer höheren Ölproduktion, einem steigenden Angebot und damit niedrigeren Ölpreisen führen könnte, so ein Teilnehmer.

=== 
INDEX           zuletzt  +/- %  absolut  +/- % YTD 
DJIA          33.160,83  +1,0%   333,83      -8,7% 
S&P-500        3.828,11  +0,6%    21,31     -19,7% 
Nasdaq-Comp.  10.616,20  +0,5%    51,68     -32,1% 
Nasdaq-100    11.059,50  +0,8%    82,50     -32,2% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite     Bp zu VT    Rendite VT      +/-Bp YTD 
2 Jahre                  4,65         -5,0          4,70          392,1 
5 Jahre                  4,31         -7,6          4,39          305,3 
7 Jahre                  4,23         -8,3          4,31          278,6 
10 Jahre                 4,14         -7,4          4,21          262,9 
30 Jahre                 4,28         -4,4          4,32          237,5 
 
DEVISEN               zuletzt        +/- %  Di, 8:25 Uhr  Mo, 17:15 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,0071        +0,5%        0,9993         0,9998  -11,4% 
EUR/JPY                146,66        -0,1%        146,77         146,50  +12,1% 
EUR/CHF                0,9929        +0,2%        0,9909         1,0103   -4,3% 
EUR/GBP                0,8730        +0,3%        0,8710         0,8722   +3,9% 
USD/JPY                145,62        -0,7%        146,86         146,50  +26,5% 
GBP/USD                1,1537        +0,2%        1,1474         1,1463  -14,7% 
USD/CNH (Offshore)     7,2357        +0,1%        7,2617         7,2393  +13,9% 
Bitcoin 
BTC/USD             18.188,49       -11,1%     19.750,86      20.758,17  -60,7% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settlem.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               89,16        91,79         -2,9%          -2,63  +27,7% 
Brent/ICE               95,61        97,92         -2,4%          -2,31  +30,3% 
GAS                            VT-Settlem.                      +/- EUR 
Dutch TTF              118,25       109,68         +7,8%          +8,57  +73,3% 
 
METALLE               zuletzt       Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.712,07     1.675,30         +2,2%         +36,77   -6,4% 
Silber (Spot)           21,37        20,83         +2,6%          +0,54   -8,3% 
Platin (Spot)        1.001,90       983,35         +1,9%         +18,55   +3,2% 
Kupfer-Future            3,66         3,60         +1,7%          +0,06  -16,9% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros

(END) Dow Jones Newswires

November 08, 2022 16:16 ET (21:16 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ACTIVISION BLIZZARD, INC. 0.53%77.11 verzögerte Kurse.0.20%
DUPONT DE NEMOURS, INC. 0.54%74.54 verzögerte Kurse.7.75%
LYFT, INC. 3.85%17.55 verzögerte Kurse.53.36%
MICROSOFT CORPORATION 4.69%264.6 verzögerte Kurse.5.39%
TRIPADVISOR, INC. 3.40%24.61 verzögerte Kurse.32.37%
UBER TECHNOLOGIES, INC. 4.95%33.05 verzögerte Kurse.27.34%
Alle Nachrichten zu UBER TECHNOLOGIES, INC.
02.02.WOCHENVORSCHAU: Termine bis 16. Februar 2023
DP
02.02.EU-Parlament für bessere Arbeitsbedingungen bei Lieferdiensten
DJ
02.02.EU-Parlament will bessere Arbeitsbedingungen auf Online-Plattformen
DP
02.02.WOCHENVORSCHAU: Termine bis 15. Februar 2023
DP
31.01.Uber-Einheit Drizly schließt sich mit Gopuff für Alkohol-Lieferprojekte zusammen
MT
30.01.ANALYSEN DES TAGES von Dow Jones Newswires (30.01.2023)
DJ
30.01.Uber Technologies, Inc. : MoffettNathanson Research bleibt bei s..
MM
27.01.WOCHENVORSCHAU/6. bis 12. Februar (6. KW)
DJ
24.01.Coupa Software und Uber For Business kooperieren bei der Automatisierung von Geschäftsa..
MT
24.01.Uber Freight entlässt 150 Beschäftigte
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu UBER TECHNOLOGIES, INC.
31.01.Uber Unit Drizly Teams Up With Gopuff for Alcohol Delivery Projects
MT
31.01.Drizly & Gopuff Join Forces For On-Demand Alcohol Delivery
PR
30.01.Self-driving tech firm Aurora names Ossa Fisher as president
RE
30.01.It's all about central banks this week
MS
27.01.Cancun's boycott of taxis in Uber dispute gets rained out
AQ
27.01.Uber Continues Campus Safety Initiatives Through Discounted Trips at 10 Colleges Across..
PR
25.01.Taxi drivers in Cancun drop airport blockade protesting Uber
RE
24.01.Uber Freight laying off 150, about 3% of workforce
RE
24.01.Coupa Software, Uber For Business Collaborate For Business Expense Automation
MT
24.01.Uber for Business Announces Integration with CDK Global, Driving Better Customer Experi..
GL
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu UBER TECHNOLOGIES, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 31 769 Mio - 28 927 Mio
Nettoergebnis 2022 -9 670 Mio - -8 805 Mio
Nettoverschuldung 2022 4 571 Mio - 4 162 Mio
KGV 2022 -6,72x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 65 915 Mio 65 915 Mio 60 018 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 2,22x
Marktwert / Umsatz 2023 1,84x
Mitarbeiterzahl 32 600
Streubesitz 99,7%
Chart UBER TECHNOLOGIES, INC.
Dauer : Zeitraum :
Uber Technologies, Inc. : Chartanalyse Uber Technologies, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends UBER TECHNOLOGIES, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 44
Letzter Schlusskurs 33,05 $
Mittleres Kursziel 45,84 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 38,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Dara Khosrowshahi Chief Executive Officer & Director
Nelson J. Chai Chief Financial Officer
Ronald D. Sugar Chairman
Sukumar Rathnam Chief Technology Officer
Sundeep Jain Chief Product Officer & Senior VP-Engineering
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
UBER TECHNOLOGIES, INC.27.34%62 804
TENCENT HOLDINGS LIMITED15.27%461 754
NETFLIX, INC.22.76%161 211
PROSUS N.V.13.53%104 091
AIRBNB, INC.33.32%72 176
NASPERS LIMITED18.04%40 185