Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  Uber Technologies, Inc.    UBER

UBER TECHNOLOGIES, INC.

(UBER)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Neue EZB-Chefin will Notenbankstrategie rasch auf den Prüfstand stellen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
02.12.2019 | 18:08
European Central Bank (ECB) President Lagarde gives a signature for newly printed euro banknotes in Frankfurt

Die EZB will unter ihrer neuen Präsidentin Christine Lagarde rasch mit der geplanten Überprüfung der Geldpolitik-Strategie beginnen und dabei auch das Thema Klimawandel einbeziehen.

Diese Revision werde "in naher Zukunft" starten, sagte sie am Montag bei ihrer ersten turnusmäßigen Anhörung im Wirtschafts- und Währungsausschuss (ECON) des EU-Parlaments in Brüssel. Letztmalig sei dies im Jahr 2003 erfolgt. Eine Menge habe sich in den vergangenen 16 Jahren geändert. Eine Frage, die alle Zentralbanken beschäftige sei, wie sich das mittelfristige Ziel der Geldpolitik am besten definieren lasse. Dabei hat die EZB-Chefin auch die Inflationserwartungen an Finanzmärkten im Blick, die nicht aus dem Ruder laufen sollen.

Die frühere Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) verwies darauf, dass sie noch in einer Lernphase sei. "Ich versuche in der Tat Deutsch zu lernen, aber ich versuche auch, die Zentralbank-Sprache zu lernen", sagte sie. "Haben Sie Nachsicht mit mir, zeigen Sie etwas Geduld, überinterpretieren Sie nicht, wenn ich das sagen darf", warb sie bei den Abgeordneten.

Die EZB strebt mittelfristig eine Inflationsrate von knapp unter zwei Prozent als Idealwert an. Dieses Ziel verfehlt sie aber bereits seit Frühjahr 2013. Im November lag die Teuerung lediglich bei 1,0 Prozent. "Das Wachstum im Euro-Raum bleibt schwach", sagte Lagarde. Die Geldpolitik könne aber selbst dann wirksam antworten, wenn das Wachstum durch externe Faktoren gedämpft werde. Sie könne dies tun, indem sie günstige Finanzierungsbedingungen für alle Bereiche der Wirtschaft sicherstelle.

KLIMAWANDEL IM FOKUS

Das Mandat der EZB sei Preisstabilität, aber das Thema Klimawandel werde bei der Strategieüberprüfung eine wichtige Rolle spielen, sagte Lagarde. Beim Kampf dagegen seien zwar in erster Linie die Regierungen gefragt. "Aber das stoppt uns nicht, auf unsere eigenen Operationen zu schauen." Dies betreffe die Einbeziehung des Klimawandels in die Konjunkturanalyse, in die Aufsicht über Banken oder in die eigenen Investments. Auch müsse geschaut werden, wo und wie der Klimawandel das laufende Anleihenkaufprogramm beeinflussen könnte und sollte, sagte sie. Das Thema steht weltweit ganz oben auf der Agenda. Am Montag kamen Vertreter von rund 200 Staaten zum Auftakt der Weltklimakonferenz in Madrid zusammen, um Wege zum beschleunigten Kampf gegen die Erderwärmung finden.

Die Frage eines symmetrischen Inflationsziels will die Notenbank laut Lagarde ebenfalls bei ihrer Strategieüberarbeitung erörtern. Ein solches Ziel bedeutet, dass eine Notenbank zu tiefe und zu hohe Inflationsraten gleichermaßen geldpolitisch berücksichtigt. Lagarde leitet die EZB seit November. Sie löste den Italiener Mario Draghi ab, dessen Amtszeit nach acht Jahren im Oktober endete. Lagarde, die erste Frau an der Spitze der Notenbank, erbte einen geldpolitisch gespaltenen Rat. Das große Maßnahmenpaket zur Stützung der schwächelnden Konjunktur, das die EZB im September beschlossen hatte, blieb in Teilen intern umstritten. Dies betraf vor allem den Neustart der billionenschweren Anleihenkäufe.

Die ehemalige französische Finanzministerin hat erste Schritte unternommen, um die Wogen im EZB-Rat wieder zu glätten. So lud sie die Währungshüter Mitte November zu einem informellen Treffen außerhalb der EZB ein, um sich über die künftige Arbeit des EZB-Rats auszutauschen. EZB-Vizepräsident Luis de Guindos nannte in einem am Montag veröffentlichten Interview mit der Zeitung "El Mundo" die Schaffung von Konsens unter den Währungshütern als eine der Top-Prioritäten.


share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf UBER TECHNOLOGIES, INC.
13.10.KREISE : Daimler und BMW erwägen Verkauf ihrer Park-App
DP
13.10.PRESSE : Daimler und BMW erwägen Verkauf ihrer Park-App
AW
12.10.UMFRAGE : Individuelle Mobilität nach Corona gefragter, ÖPNV verliert
DP
12.10.UMFRAGE : Individuelle Mobilität nach Corona gefragter, ÖPNV verliert
DP
08.10.Viel Kritik an geplanter Reform des Fahrdienstmarktes
DP
08.10.Taxiverband fordert Nachbesserungen bei Reform des Marktes
DP
08.10.REFORM DES FAHRDIENSTMARKTES : Verkehrsministerium legt Entwurf vor
DP
08.10.REFORM DES FAHRDIENSTMARKTES : Verkehrsministerium legt Entwurf vor
DP
29.09.PRESSE : Uber denkt über Kauf des Fahrdienstes Free Now nach
AW
29.09.KREISE : Uber denkt über Kauf des Fahrdienstes Free Now von Daimler und BMW nach
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu UBER TECHNOLOGIES, INC.
20.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
20.10.Tech Up As Stimulus Hopes Offset Antitrust Worries -- Tech Roundup
DJ
20.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
20.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
20.10.UBER TECHNOLOGIES : Weighs California Overhaul if Ballot Measure on Workers Fail..
DJ
19.10.UBER TECHNOLOGIES : and SK Telecom partner to conquer South Korea's taxi-hailing..
AQ
19.10.UBER TECHNOLOGIES : Elevate and GE Aviation Team to Enhance Safety for Next-Gene..
AQ
18.10.STV says led 30% of all venture capital funding in Saudi since 2018
RE
16.10.Uber to Invest More Than $150 Million in SK Telecom's Mobility Business
DJ
16.10.Uber joins forces with SK Telecom to crack tough South Korea market
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 12 635 Mio - 11 445 Mio
Nettoergebnis 2020 -6 195 Mio - -5 612 Mio
Nettoverschuldung 2020 1 894 Mio - 1 716 Mio
KGV 2020 -10,0x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 63 638 Mio 63 638 Mio 57 644 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 5,19x
Marktkap. / Umsatz 2021 3,68x
Mitarbeiterzahl 22 400
Streubesitz 93,2%
Chart UBER TECHNOLOGIES, INC.
Dauer : Zeitraum :
Uber Technologies, Inc. : Chartanalyse Uber Technologies, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse UBER TECHNOLOGIES, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 44
Mittleres Kursziel 42,61 $
Letzter Schlusskurs 36,31 $
Abstand / Höchstes Kursziel 59,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,3%
Abstand / Niedrigstes Ziel -38,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Dara Khosrowshahi Chief Executive Officer & Director
Ronald D. Sugar Chairman
Nelson J. Chai Chief Financial Officer
Sukumar Rathnam Chief Technology Officer
Yasir bin Othman Al-Rumayyan Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
UBER TECHNOLOGIES, INC.22.09%63 638
TENCENT HOLDINGS LIMITED50.29%689 291
NETFLIX, INC.62.38%234 056
PROSUS N.V.24.46%163 027
NASPERS LIMITED36.42%80 797
SPOTIFY TECHNOLOGY S.A.74.49%48 896