Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. UBS Group AG
  6. News
  7. Übersicht
    UBSG   CH0244767585

UBS GROUP AG

(UBSG)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

"Netflix des Bankings": UBS-Kunden greifen bei Digital-Angebot zu

07.06.2021 | 08:23

Zürich (awp/sda/reu) - Ein neues, teil-automatisiertes Vermögensverwaltungsangebot mausert sich bei der UBS zum Renner. Seit dem Start vor gut einem Jahr hat die digitale Plattform "My Way" der Grossbank rund 3,7 Milliarden Dollar angezogen, wie eine mit der Situation vertrauten Person erklärte.

Innerhalb der kommenden zwölf Monate habe My Way das Potenzial, auf 30 Milliarden Dollar zu kommen. Ein Sprecher der Bank bestätigte die Zahlen. "My Way ist extrem wichtig für die Bank", erklärte UBS-Manager Roberto Rango.

Im Vergleich zu den 3,1 Billionen Dollar, die die Bank von vermögenden Kunden insgesamt verwaltet, ist das Volumen des neuen Produkts zwar überschaubar. Und doch hat My Way, das Kunden ab einem Anlagevolumen von 250'000 Franken zur Verfügung steht, eine weitergehende Bedeutung für die bisher vor allem auf Superreiche ausgerichtete Bank.

Bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen verkündete Konzernchef Ralph Hamers überraschend, dass die UBS verstärkt auch Kunden im Segment von bis zu fünf Millionen Dollar angehen wolle. "(Dies) ist ein Trend, von dem wir weiteres Wachstum und schnelles Wachstum erwarten", sagte er damals. Dort werde die Bank auch investieren.

Anpassung an jüngere Kunden

Über die Hälfte der Milliardäre weltweit zählt bereits zu den Kunden des Instituts. Die UBS könne bei den Milliardären zwar weiter wachsen, aber ihr Marktanteil ausserhalb dieses Segments sei viel geringer, erklärte Vontobel-Analyst Andreas Venditti. "Das Wachstumspotenzial dort ist nach wie vor riesig."

Das Potenzial ausschöpfen können Firmen wie die UBS oder die Rivalin Credit Suisse aber nur mit einem neuen Ansatz. "Die Schweizer Grossbanken müssen ihr Digitalangebot ausbauen, weil die jüngeren Kunden danach verlangen und ihre Kosten zu hoch sind", sagt Ingo Rauser von der Unternehmensberatung Capco. Gleichzeitig bleibe der persönliche Kontakt zum Bank-Berater wichtig. Viele dieser Kunden wollten keine Produkte von der Stange, sondern Massanfertigungen.

Einen solchen Hybrid-Ansatz verfolgt My Way. Zusammen mit ihrem Berater können die Kunden elektronisch aus einer vordefinierten Palette von Anlagen auswählen, die in ihrem jeweiligen Land zugelassen sind. Das resultierende Portfolio wird zudem automatisch auf Risiken abgeklopft.

Bisher hätten sich Kunden von der Fülle an Investitionsmöglichkeiten bisweilen überfordert gefühlt, erklärte UBS-Anlageexperte Bruno Marxer. "Aber die Möglichkeit, per Drag & Drop mit verschiedenen Elementen zu spielen, die zu ihren persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben passen, ist für viele Menschen eine viel intuitivere und offen gesagt angenehmere Art, ein Anlageportfolio aufzubauen."

Als nächstes in Deutschland und Italien

Der Löwenanteil der My Way-Vermögen stamme bisher von Schweizer Kunden, aber auch auf Asien entfalle fast eine Milliarde Dollar, erklärte Rango. Als nächstes werde das Produkt auch Kunden in Deutschland und Italien zur Verfügung gestellt.

Insgesamt hat die UBS mindestens fünf neue Digital-Produkte auf den Weg gebracht, die den Kunden und Beratern das Leben erleichtern sollen. Vorbild sind Konzernchef Hamers dabei branchenfremde Firmen wie die Streaming-Anbieter Netflix oder Spotify. "Diese Unternehmen schaffen es, auf eine einfache, intuitive Weise mit ihren Kunden zu interagieren", sagte er der "Neuen Zürcher Zeitung". "Netflix weiss, was mir gefällt. Das müssen wir mit unseren Angeboten auch können."


© AWP 2021
Alle Nachrichten zu UBS GROUP AG
25.07.Credit Suisse und Iqbal Khan legen Rechtsstreit bei
AW
25.07.Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 25. Juli 2021
AW
23.07.Aktien Schweiz Schluss: SMI beendet dritte Gewinnwoche knapp unter Rekordhoch
AW
23.07.NEWMONT MINING CORPORATION : UBS klebt neutral
MM
23.07.Aktien Schweiz auf Allzeithoch - Auch Lonza auf Rekordstand
DJ
23.07.PROGNOSEN/Konjunkturdaten Deutschland 26. Juli bis 1. August (30. KW)
DJ
23.07.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Veröffentlichung -2-
DJ
23.07.ANALYSE/Investoren kaufen wie wild Immobilien statt zu bauen
DJ
23.07.UBS hebt Ziel für Givaudan auf 4850 Franken - 'Buy'
DP
23.07.UBS hebt Ziel für Publicis auf 61 Euro - 'Buy'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu UBS GROUP AG
25.07.Credit Suisse settles spying case with former star banker
RE
23.07.UPDATE : Snap Tops Q2 Estimates Amid Brisk User Growth; Shares Surge 25% as Anal..
MT
23.07.Factbox-Global big banks plot back-to-office plans as vaccines roll out
RE
23.07.India refiners' June crude processing bridled by virus curbs
RE
23.07.UBS on Global Airlines; Says September "Still Looks Good" But Adds Latest Wee..
MT
23.07.FORM 8 - DAILY MAIL AND GENERAL TRUS : Rothermere Continuation Limited
DJ
23.07.Form 8 - Daily Mail and General Trust plc
DJ
23.07.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Release according -2-
DJ
23.07.UBS : Form 20-F x Form 40-F o (Form 6-K)
PU
23.07.ANALYST RECOMMENDATIONS : Apple, Aviva, Biogen, Comerica Incorporated, Tesla...
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 31 441 Mio 34 155 Mio -
Nettoergebnis 2021 5 370 Mio 5 833 Mio -
Nettoliquidität 2021 5 669 Mio 6 158 Mio -
KGV 2021 9,93x
Dividendenrendite 2021 2,46%
Marktkapitalisierung 50 827 Mio 55 213 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,44x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,45x
Mitarbeiterzahl 71 304
Streubesitz 90,9%
Chart UBS GROUP AG
Dauer : Zeitraum :
UBS Group AG : Chartanalyse UBS Group AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends UBS GROUP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 14,62 CHF
Mittleres Kursziel 16,98 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,2%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ralph A. J. G. Hamers Group Chief Executive Officer
Kirt Gardner Group Chief Financial Officer
Axel A. Weber Chairman
Mike Dargan Chief Digital & Information Officer
Sabine Keller-Busse Group Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber