Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Uniper SE
  6. News
  7. Übersicht
    UN01   DE000UNSE018   UNSE01

UNIPER SE

(UN01)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Nabu will mit Klage erneut Stopp von Nord Stream 2 erzwingen

03.05.2021 | 11:25

BERLIN (Dow Jones)--Der Rechtsstreit um die deutsch-russische Gaspipeline Nord Stream 2 geht weiter. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) reichte nach eigenen Angaben gegen die vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ausgestellte Genehmigung der Leitung Klage ein. Damit dürfe vorerst nicht im deutschen Teilabschnitt weitergebaut werden, so der Verband.

Konkret geht es um die zwei noch nicht fertiggestellten Rohrleitungen in der Pommerschen Bucht, in der sogenannten ausschließlichen Wirtschaftszone Deutschlands. Die eine davon ist 16,5 Kilometer lang, die andere 13,9 Kilometer. Die Nord Stream 2 AG hatte bereits im Juli 2020 beim Bundesamt beantragt, eine 2018 erteilte Baugenehmigung zu ändern. Damit wollte sie einen wichtigen Ausfall kompensieren: Denn infolge der US-Sanktionsdrohungen hatte die Schweizer Firma Allseas ihre Verlegeschiffe zurückgezogen.

Um Seevögel zu schützen, begrenzte die Behörde die Verlegearbeiten in der Ostsee in diesem Januar jedoch. Bis Ende Mai sind demnach maximal 30 Tage pro Bauphase erlaubt, der jeweils eine Pause von mindestens 14 Tagen folgen muss. Umwelt- und Naturschutzverbände hatten einen kompletten Baustopp gefordert und die Genehmigung massiv kritisiert.

Der Nabu hatte bereits seit 2018 ein Widerspruchsverfahren laufen und nach der zweiten Änderungsgenehmigung im März 2021 erweitert. Das BSH wies den Widerspruch am 1. April jedoch ab. Deshalb bleibe nun nur der Klageweg, um den Schaden an der Ostsee zu begrenzen, erklärte der Nabu. "Mit unserem vorausgegangen Widerspruchsverfahren haben wir erreicht, dass in der besonders sensiblen Winterrastzeit im Vogelschutzgebiet nicht gebaut werden konnte", erklärt Nabu-Präsident Jörg-Andreas Krüger. "Doch Nord Stream 2 zerstört auch direkt Lebensräume am Meeresboden auf einer Fläche von über 16 Fußballfeldern, der Einflussbereich insgesamt ist mehr als zehn Mal so groß."

Nord Stream 2 ist zu 94 Prozent fertiggestellt, es fehlen noch etwa 120 Kilometer Pipeline in dänischen und etwa 30 Kilometer in deutschen Gewässern. Der russische Gazprom-Konzern bringt rund die Hälfte der Finanzierung des 9,5 Milliarden Euro teuren Projekts auf. Zu den deutschen Finanzbeteiligten gehören Wintershall und der Energieversorger Uniper.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/sha

(END) Dow Jones Newswires

May 03, 2021 05:24 ET (09:24 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL -0.56%34961.5 verzögerte Kurse.14.56%
FORTUM OYJ 0.34%23.48 verzögerte Kurse.18.78%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM 0.04%279.61 Schlusskurs.31.46%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM NEFT -0.19%421 Schlusskurs.32.83%
UNIPER SE -0.91%32.78 verzögerte Kurse.17.14%
WTI -0.46%71.756 verzögerte Kurse.50.10%
Alle Nachrichten zu UNIPER SE
26.07.Umweltverbände empört über Laschet-Aussagen zum Kohleausstieg
DP
26.07.AKTIE IM FOKUS : Uniper setzen Rekordjagd fort
DP
26.07.UNIPER SE : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten ge..
EQ
23.07.Ukraine beantragt Konsultationen zu Nord-Stream-2-Deal
DP
23.07.Woidke kritisiert Söders Vorstoß für früheren Kohleausstieg
DP
23.07.Schwesig kritisiert Baerbock wegen Ablehnung von Nord Stream 2
DP
22.07.BAERBOCK : Vereinbarung zu Nord Stream ist keine Lösung
DP
22.07.Polen kritisiert '180-Grad-Wende' der USA bei Nord Stream 2
DP
22.07.Wirtschaft begrüßt Einigung zu Nord Stream 2
DP
22.07.MERKEL : Einigung zu Nord Stream 2 überwindet nicht alle Divergenzen
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu UNIPER SE
26.07.UNIPER SE : Preliminary announcement of the publication of financial reports acc..
EQ
22.07.NORD STREAM 2 : the difficult birth of Russia's gas link to Germany
RE
20.07.CORESTATE CAPITAL S A : Recruits New CFO
MT
20.07.PRESS RELEASE : Udo Giegerich to become new CFO of CORESTATE - tone from the top..
DJ
19.07.UNIPER : HYPORT® Duqm signs cooperation agreement with Uniper to explore green a..
PU
19.07.Hyport Duqm Signs Cooperation Pact with Uniper to Explore Green Ammonia Offta..
CI
14.07.UNIPER : Scholven C power plant awarded closure by Federal Network Agency and wi..
PU
08.07.AN IMPORTANT STEP ON THE ROAD TO DEC : Liqvis GmbH, L.I.T. Cargo GmbH and IVECO ..
PU
07.07.UNIPER : S&P Raises Uniper's Outlook To Stable, Affirms BBB Rating
MT
06.07.UNIPER : Shell and Uniper join forces to drive development of hydrogen economy i..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 64 867 Mio 76 725 Mio 70 108 Mio
Nettoergebnis 2021 704 Mio 832 Mio 760 Mio
Nettoverschuldung 2021 2 590 Mio 3 064 Mio 2 800 Mio
KGV 2021 16,9x
Dividendenrendite 2021 4,08%
Marktkapitalisierung 12 106 Mio 14 298 Mio 13 084 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,23x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,24x
Mitarbeiterzahl 11 813
Streubesitz 21,1%
Chart UNIPER SE
Dauer : Zeitraum :
Uniper SE : Chartanalyse Uniper SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends UNIPER SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 18
Letzter Schlusskurs 33,08 €
Mittleres Kursziel 28,79 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -13,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Klaus-Dieter Maubach Chief Executive Officer
Tiina Marjukka Tuomela Chief Financial Officer
Markus Heikki Erdem Rauramo Chairman-Supervisory Board
David Bryson Chief Operating Officer
Patrick Wolff Chief Compliance Officer & General Counsel
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
UNIPER SE17.14%14 298
NATIONAL GRID PLC7.29%45 607
ELECTRICITÉ DE FRANCE-15.94%40 418
SEMPRA2.58%39 571
ENGIE-8.26%32 786
E.ON SE14.19%31 872