1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Uniper SE
  6. News
  7. Übersicht
    UN01   DE000UNSE018   UNSE01

UNIPER SE

(UN01)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  15:14 09.08.2022
7.153 EUR   -2.08%
12:23Verordnung zur staatlichen Gasumlage in Kraft getreten
DP
06:05WOCHENVORSCHAU : Termine bis 22. August 2022
DP
08.08.MÄRKTE EUROPA/DAX startet im Plus in die Woche - Versorger gesucht
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

UPDATE2/Energieversorger Uniper ruft nach dem Staat - Kurs stürzt ab

30.06.2022 | 11:15

--Geschäftsentwicklung hat sich verschlechtert

--Uniper spricht mit dem Bund

--Analysten rechnen bei Feststellung von Gasmangelsituation mit Lage-Änderung

--Aktie bricht um 19,5 Prozent ein

(NEU: Aktienkurs, Analystenstimmen)

Von Christine Benders-Rüger

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Energieversorger Uniper steckt in der Klemme. Um weiter stabil aufgestellt zu sein, sucht die Gesellschaft nun das Gespräch mit der Bundesregierung. Die niedrigen Gasliefermengen und das Ausweichen auf Ersatzbeschaffungen haben die Kosten stark steigen lassen und als Konsequenz musste Uniper bereits am Mittwochabend die Jahresprognose zurücknehmen. An der Börse kommen die Nachrichten nicht gut an und der Uniper-Kurs stürzt um rund 19,5 Prozent auf 13,32 Euro ab.

   Gaskäufe verursachen hohe Kosten 

Die Analysten von Citigroup verwiesen darauf, dass die Stufe 2 des Gasnotfallplans zwar am 23. Juni angekündigt worden sei. Aber der Ausgleichsmechanismus, der die höheren Kosten für die Gasbeschaffung begrenzt, die bei Uniper anfielen, sei noch nicht in Kraft getreten. Die Analysten schätzen, dass Uniper täglich ca. 0,3 Terrawattstunden fehlender Gasmengen zukaufen müsse, während am Spotmarkt die Preise ca. 100 Euro je Megawattstunde höher lägen als vor einem Jahr. Dies impliziere tägliche Verluste von ca. 30 Millionen Euro, so die Citigroup. Seit der Reduzierung der russischen Gaslieferungen Mitte Juni seien bei Uniper 1,8 Milliarden Euro an Verlusten angefallen.

Darin sei ein großer Teil des Effekts der aktuellen Lieferunterbrechungen eingepreist. Ohne einen Mechanismus zur Weitergabe zusätzlicher Beschaffungskosten besteht laut Citigroup allerdings weiteres Risiko, insbesondere auch, da Russland die Gaslieferungen theoretisch weiter bis auf null senken könnte. Nach Einschätzung der Analysten werden die russischen Gaslieferungen wieder aufgenommen oder der Preismechanismus des Gasnotfallplans muss aktiviert werden, um sehr negative Folgen für den gesamten Gas- und Strommarkt in Europa zu vermeiden.

Die Analysten von Metzler sehen Uniper unverschuldet in der misslichen Lage. Sollte die Bundesnetzagentur die Gasmangelsituation feststellen und bekanntgeben, würde sich allerdings nach Darstellung der Analysten die Lage ändern. Dann könnte Uniper zumindest einen Teil der aktuellen Belastung weitergeben. Das Bankhaus betrachtet einen solchen Schritt als notwendige und unerlässliche Voraussetzung, um eine ausreichend verlässliche neue Gewinnprognose zu geben.

   Gespräche mit der Regierung 

Die im MDAX notierte Tochtergesellschaft des finnischen Fortum-Konzerns erklärte am Vorabend, man spreche mit dem Bund. Als mögliche Stabilisierungsmaßnahmen, um die es in den Gesprächen mit der Bundesregierung gehe, kämen Garantie- und Sicherheitsleistungen, eine Erhöhung der aktuellen, noch nicht gezogenen KfW-Kreditfazilität bis hin zu Beteiligungen in Form von Eigenkapital in Frage. Zudem nahm der Konzern die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022 in Bezug auf das bereinigte EBIT sowie den bereinigten Jahresüberschuss zurück.

Im ersten Halbjahr werden sowohl das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) als auch der bereinigte Konzernüberschuss vorläufigen Zahlen zufolge "signifikant" unter den Vorjahreswerten liegen, so Uniper weiter. In den ersten sechs Monaten 2021 hatte der Konzern ein EBIT von 580 Millionen Euro und einen bereinigten Konzernüberschuss von 485 Millionen Euro erzielt. Für das laufende Gesamtjahr hatte sich die Uniper SE bislang ein bereinigtes EBIT von 1,0 bis 1,3 Milliarden Euro und einen bereinigten Nettogewinn von 0,8 bis 1,1 Milliarden Euro vorgenommen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/cbr/sha

(END) Dow Jones Newswires

June 30, 2022 05:14 ET (09:14 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CITIGROUP INC. -0.37%51.47 verzögerte Kurse.-14.46%
FORTUM OYJ -2.09%11.02 verzögerte Kurse.-58.28%
MDAX -1.64%27388.48 verzögerte Kurse.-20.70%
UNIPER SE -2.60%7.105 verzögerte Kurse.-82.52%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -1.08%60.4649 verzögerte Kurse.-19.25%
WTI 1.92%92.001 verzögerte Kurse.16.88%
Alle Nachrichten zu UNIPER SE
12:23Verordnung zur staatlichen Gasumlage in Kraft getreten
DP
06:05WOCHENVORSCHAU : Termine bis 22. August 2022
DP
08.08.MÄRKTE EUROPA/DAX startet im Plus in die Woche - Versorger gesucht
DJ
08.08.MÄRKTE EUROPA/DAX kräftig erholt - Versorger im Blick
DJ
05.08.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 19. August 2022
DP
05.08.Fitch bestätigt das Rating von Fortum mit negativem Ausblick und begründet dies mit der..
MT
05.08.ERKLÄRER : Was sind die Haken an der deutschen Gasabgabe für Verbraucher?
MR
05.08.Niedrigwasser am Rhein bringt neues Ungemach für deutsche Wirtschaft
RE
05.08.NIEDERSACHSENS MINISTERPRÄSIDENT WEI : Keine Mehrwertsteuer auf Gasumlage
DP
05.08.WDH/Verordnung der Ampel zur Gasumlage stößt auf viel Kritik
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu UNIPER SE
08.08.FACTBOX : Government measures to ease inflation pain
RE
05.08.Fitch Confirms Fortum Rating With Negative Outlook, Citing Isolation From German Unit U..
MT
05.08.EXPLAINER : What are the snags in Germany's gas levy on consumers?
RE
05.08.Fitch affirms Fortum's long-term rating of BBB with negative outlook on Uniper's stabil..
AQ
05.08.Uniper SE - Vulcangas customers are now able to make cashless payments at LIQVIS LNG fi..
AQ
04.08.German cabinet agrees to gas levy for consumers from October
RE
04.08.UNIPER : Vulcangas customers are now able to make cashless payments at LIQVIS LNG filling ..
PU
04.08.HYDROGEN LIGHTHOUSE PROJECT BAD LAUC : Uniper orders sunfire electrolyzer
PU
04.08.Low Rhine water level to hit output at Staudinger 5 coal plant
RE
04.08.Uniper Says Coal Deliveries to German Plant Impacted by Low Rhine River Level
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu UNIPER SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 140 Mrd. 143 Mrd. 136 Mrd.
Nettoergebnis 2022 694 Mio 709 Mio 676 Mio
Nettoverschuldung 2022 205 Mio 210 Mio 200 Mio
KGV 2022 3,85x
Dividendenrendite 2022 0,78%
Marktwert 2 673 Mio 2 732 Mio 2 605 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,02x
Marktwert / Umsatz 2023 0,01x
Mitarbeiterzahl 11 319
Streubesitz 22,0%
Chart UNIPER SE
Dauer : Zeitraum :
Uniper SE : Chartanalyse Uniper SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends UNIPER SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 10
Letzter Schlusskurs 7,31 €
Mittleres Kursziel 21,84 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 199%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Klaus-Dieter Maubach Chief Executive Officer
Tiina Marjukka Tuomela Chief Financial Officer
Markus Heikki Erdem Rauramo Chairman-Supervisory Board
David Bryson Chief Operating Officer
Patrick Wolff Chief Compliance Officer & General Counsel
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
UNIPER SE-82.52%2 732
SEMPRA ENERGY21.68%50 591
NATIONAL GRID PLC7.10%50 178
ELECTRICITÉ DE FRANCE20.59%45 470
ABU DHABI NATIONAL ENERGY COMPANY PJSC-3.79%38 872
ACWA POWER COMPANY105.00%33 494