Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigtes Königreich
  4. LIQUIDNET SYSTEMS
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VW   DE0007664005   766400

VOLKSWAGEN AG

(VW)
  Bericht
ÜbersichtNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

General Motors will Nummer eins bei Elektroautos in den USA werden

06.10.2021 | 19:51

DETROIT (awp international) - Der US-Autoriese General Motors eifert Tesla nach und will den Elektroauto-Vorreiter im Heimatmarkt überholen. Der Plan dabei ist, den Wandel mit Gewinnen aus dem Geschäft mit Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren zu finanzieren, erläuterte GM am Mittwoch.

Zum Jahr 2030 soll mehr als die Hälfte der Produktionskapazitäten in Nordamerika und China für die Fertigung von E-Autos ausgerüstet werden, hiess es. GM kündigte jüngst an, bis 2025 rund 35 Milliarden Dollar (aktuell gut 30 Mrd Euro) in die Produktion batteriebetriebener und selbstfahrender Fahrzeuge zu investieren. Zudem wolle GM verstärkt auf digitale Angebote setzen und sehe darin das Potenzial für 20 bis 25 Milliarden Dollar an zusätzlichen Erlösen jährlich, sagte Konzernchefin Mary Barra.

Im amerikanischen Automarkt sind traditionell die grossen Pick-ups die populärste und lukrativste Fahrzeugkategorie - und die Hersteller bringen sich gerade in Stellung für einen neuen Wettbewerb um dieses Geschäft mit Elektro-Modellen. Ford hat bereits eine Batterie-Version seines Bestsellers F-150 vorgestellt, GM will einen elektrischen Chevrolet Silverado als Konkurrenzangebot im Januar präsentieren. Zugleich wollen ganz neue Player wie die unter anderem von Amazon finanzierte Firma Rivian in das Geschäft vorstossen.

Unter dem Namen "Ultra Cruise" will GM zudem zum Jahr 2023 ein hoch entwickeltes Fahrassistenzsystem in seine Autos bringen, das auch im Stadtverkehr funktionieren soll. Zunächst sollen Strassen in den USA und Kanada abgedeckt werden.

GM machte seine die Ankündigungen im Rahmen eines Investorentags. Die traditionellen Autobauer werden an der Börse von Tesla in den Schatten gestellt. Der von Elon Musk geführte Elektroauto-Spezialist ist derzeit gut 780 Milliarden Dollar wert - GM nur rund ein Zehntel davon./so/DP/he


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM, INC. 0.00%3523.16 verzögerte Kurse.8.17%
FORD MOTOR COMPANY -0.75%19.81 verzögerte Kurse.125.37%
GENERAL MOTORS COMPANY -1.22%60.78 verzögerte Kurse.45.97%
TESLA, INC. 1.64%1068.96 verzögerte Kurse.51.48%
VOLKSWAGEN AG -0.36%184.34 verzögerte Kurse.20.94%
VOLKSWAGEN AG 0.00%Schlusskurs.0.00%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
08:08MÄRKTE EUROPA/Etwas höhere Kurse zum Börsenstart erwartet
DJ
06:35Streit um Beteiligung am Erfolg des Porsche 911 erreicht BGH
DP
06:35VW-Aufsichtsrat stellt Weichen für fünf Jahre - auch Vorstandsumbau?
DP
06:27BREMER MOBILITÄTSSENATORIN :  Kein falscher Anreiz für Dieselfahrzeuge
DP
06:01AUSBLICK/BGH verhandelt über Verkaufserlös von Porsche-Modellen
DJ
05:55AUSBLICK/VW-AR berät über Investitionsplan und künftige Führung
DJ
05:51Erben von Porsche-Konstrukteur kämpfen am BGH um Beteiligung
DP
05:51VW-Aufsichtsrat will Fünfjahresplan vorlegen
DP
08.12.VW Americas CEO sieht Chip-Knappheit bis 2022, aber Industrie schützt Margen
MR
08.12.Europäische Börsen schließen größtenteils niedriger, da die Anleger die Entwicklungen u..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
08:06Trucks catch up in the self-driving vehicle race
RE
01:15Australia shares inch lower as miners drop, Sydney Airport caps losses
RE
08.12.VW Americas CEO sees chip shortage lasting into 2022, but industry protecting margins
RE
08.12.U.S. government to end gas-powered vehicle purchases by 2035 under Biden order
RE
08.12.European Bourses Close Largely Lower as Investors Monitor Developments Around Omicron V..
MT
08.12.GLOBAL MARKETS LIVE : Airbus, BP, Merck, Pfizer, Meta...
08.12.HIGH-TECH CONTROL CENTER IN THE DESE : the cockpit of the Audi RS Q e-tron for the Dakar R..
AQ
08.12.Volkswagen Expects Chip Supply Shortage To Last Through At Least H1 Of 2022
MT
08.12.MarketScreener's World Press Review - December 8, 2021
08.12.VOLKSWAGEN : Press conference on the Supervisory Board meeting of Volkswagen AG
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 248 Mrd. 281 Mrd. 258 Mrd.
Nettoergebnis 2021 13 930 Mio 15 787 Mio 14 526 Mio
Nettoliquidität 2021 30 239 Mio 34 271 Mio 31 534 Mio
KGV 2021 6,68x
Dividendenrendite 2021 4,06%
Marktkapitalisierung 121 Mrd. 137 Mrd. 126 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 0,37x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,31x
Mitarbeiterzahl 645 318
Streubesitz 56,8%
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 184,34 €
Mittleres Kursziel 245,15 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 33,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG0.00%137 132
TOYOTA MOTOR CORPORATION29.95%251 373
VOLKSWAGEN AG20.94%137 132
DAIMLER AG48.50%104 061
GENERAL MOTORS COMPANY45.97%88 244
FORD MOTOR COMPANY125.37%79 166