Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigtes Königreich
  4. LIQUIDNET SYSTEMS
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VW   DE0007664005   766400

VOLKSWAGEN AG

(VW)
  Bericht
Keine Börsenkurse verfügbar
-- EUR   0.00%
02.08.Eine Million Fahrzeuge mit Elektroantrieb
DP
02.08.Aktien Frankfurt: Dax-Gewinn schmilzt zusammen
AW
02.08.FERRARI N : Luxus gefragt - Ferrari verdreifacht Gewinn
RE
ÜbersichtNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Schlägt Halbleiter-Krise noch härter zu? - Lage 'extrem volatil'

22.06.2021 | 12:32

WOLFSBURG (awp international) - Der Mangel an wichtigen Elektronik-Chips könnte die Autobranche noch mehr unter Druck setzen - über das genaue Ausmass herrscht aber Unsicherheit. Die Lage rund um fehlende Halbleiterteile sei weiter "extrem volatil", hiess es am Dienstag bei Volkswagen . Wie stark die Lieferkrise bis zum Jahresende durchschlägt, lasse sich nicht verlässlich voraussagen. Im Laufe des ersten Quartals hatte der Wolfsburger Hersteller bereits gut 100 000 eingeplante Fahrzeuge nicht fertigen können. Laut einem Bericht des Wirtschaftsportals "Business Insider" sollen nun interne Schätzungen kursieren, nach denen man womöglich über 800 000 Einheiten weniger produzieren werde.

Auf diese "spekulative" Zahl wollte VW am Dienstag offiziell nicht näher eingehen - Prognosen zur Liefersituation könnten sich täglich ändern, in die eine wie die andere Richtung. Zudem müsse man jenseits solcher "Momentaufnahmen" die Erwartungen zur Produktion von den für den Umsatz entscheidenden Verkäufen trennen. Hier hätten die Pläne zum Gesamtjahr 2021 Bestand. Während des Corona-Einbruchs 2020 hatten Autobauer zunächst auch überschüssige Wagen aus Lagern abverkauft.

Man sei insgesamt "positiv gestimmt", dass sich die Halbleiter-Knappheit demnächst etwas entschärfen lasse, hiess es. "Wir gehen von einer Entspannung im zweiten Halbjahr aus, und der Volkswagen-Konzern wird alles daransetzen, die durch den Chip-Mangel nicht gebauten Fahrzeuge im Jahresverlauf aufzuholen."

VW-Einkaufsvorstand Murat Aksel hatte im März angedeutet, dass es wohl "keine schnelle Lösung gibt". "Es wird eng bleiben", sagte er damals angesichts der harten Konkurrenz um die wenigen vorhandenen Halbleiter-Produktionskapazitäten. "Wir sind im Häuserkampf."

Infolge der zwischenzeitlich abgesackten Nachfrage der Autohersteller waren im vergangenen Jahr mehrere grosse Chip-Produzenten auf Abnehmer etwa in IT, Unterhaltungselektronik oder Medizintechnik umgeschwenkt. Wegen der fehlenden Teile gab es in vielen Autowerken Kurzarbeit, in Deutschland traf es neben VW unter anderem auch Daimler und BMW . Die Wolfsburger setzen eine Taskforce zu dem Thema auf. Die Münchner Beratungsfirma Alix Partners schätzt, dass in diesem Jahr weltweit rund 3,9 Millionen Fahrzeuge weniger produziert werden könnten./jap/DP/jha


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
VOLKSWAGEN AG 0.12%205.75 verzögerte Kurse.34.99%
VOLKSWAGEN AG 0.00%Schlusskurs.0.00%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
02.08.Eine Million Fahrzeuge mit Elektroantrieb
DP
02.08.Aktien Frankfurt: Dax-Gewinn schmilzt zusammen
AW
02.08.FERRARI N : Luxus gefragt - Ferrari verdreifacht Gewinn
RE
02.08.IFO : Zwei Drittel der Industriefirmen leiden unter Materialmangel
DP
02.08.Jefferies senkt Ziel für Volkswagen auf 270 Euro - 'Buy'
DP
02.08.Aktien Europa: Freundlicher Monatsbeginn
AW
02.08.Aktien Frankfurt: Freundlicher Start in den August
AW
02.08.AKTIEN IM FOKUS : Anleger fahren ab auf Autowerte
DP
02.08.Aktien Frankfurt Eröffnung: Fester Start in den August
AW
02.08.MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Start in den August
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
02.08.LUCID : Qatar sovereign fund discloses 4.69% stake in Quantumscape Corp
RE
02.08.SENSATION ALMOST SUCCESSFUL : Audi drives from 54th place to second place at the..
AQ
02.08.HOLIDAY GREETINGS DIRECTLY FROM THE : Thanks for "sensational first half of the..
PU
02.08.SUCCESSFUL FIRST HALF-YEAR FOR AUDI : record deliveries and strong profits
AQ
02.08.India to postpone 2022 car show due to COVID-19 uncertainty
RE
01.08.Rio Tinto readies to ship trial lithium plant to Serbia
RE
30.07.VOLKSWAGEN : Top Brands Prepare For Q3 Chip Shortage
MT
30.07.Volkswagen's top brands flag chip risk in months ahead
RE
30.07.VOLKSWAGEN : Forms Software JV With TraceTronic
MT
30.07.VOLKSWAGEN : and TraceTronic establish neocx – a joint venture for automat..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 253 Mrd. 300 Mrd. 272 Mrd.
Nettoergebnis 2021 14 617 Mio 17 351 Mio 15 706 Mio
Nettoliquidität 2021 34 213 Mio 40 614 Mio 36 763 Mio
KGV 2021 7,09x
Dividendenrendite 2021 3,58%
Marktkapitalisierung 126 Mrd. 150 Mrd. 135 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 0,36x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,31x
Mitarbeiterzahl 632 825
Streubesitz 56,8%
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 205,75 €
Mittleres Kursziel 279,86 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 36,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG0.00%148 280
TOYOTA MOTOR CORPORATION26.05%249 571
VOLKSWAGEN AG34.82%148 280
DAIMLER AG30.26%95 537
GENERAL MOTORS COMPANY36.50%82 456
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED42.11%72 238