Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen AG    VOW3   DE0007664039

VOLKSWAGEN AG

(VOW3)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Batteriesysteme: Mit Sicherheit gut getestet

22.01.2021 | 11:30

Bevor die Batterie in Serie produziert und im Fahrzeug verbaut wird, führen die Entwicklungs-Ingenieur*innen mehr als 5.000 Funktions- und Sicherheitstests am System selbst und an der Steuerungssoftware durch. Das geschieht sowohl intern als auch mit externen Spezialisten. Erst wenn alle Tests in vollem Umfang bestanden sind, startet der Fertigungsprozess des Systems. Auf diese Weise werden Eventualitäten, die im realen Leben des Fahrzeugs eintreten können, umfassend simuliert. Dazu gehören Faktoren wie zum Beispiel Hitze, Kälte oder Vibrationen, aber auch grobe mechanische Einwirkungen wie das Überfahren eines Bordsteins, ein Aufprall oder Unfall des Fahrzeugs. Die Experten am Standort Braunschweig arbeiten permanent an der Optimierung der Batteriesysteme. Ihr Know-how ist richtungsweisend für den gesamten Volkswagen Konzern und ist international und markenübergreifend gefragt.

Ein Batteriesystem besteht aus mehreren Modulen, in denen jeweils zwischen 96 und 288 Batteriezellen verbaut sind, einem Gehäuse und dem Batterie Management System (BMS). Das BMS ist das Gehirn des Batteriesystems und wurde in Braunschweig entwickelt - Software und Hardware: Es berechnet unter anderem die Höchstgrenzen für Lade- und Entladestrom gemäß des aktuellen Betriebszustands. Außerdem schaltet es im Ernstfall das gesamte Batteriesystem ab. Für das BMS gibt es in Braunschweig spezielle 'HiL'-Tests - HiL steht für Hardware in Loop. In diesen 20 Testvorrichtungen am Standort wird das BMS mit Soft- und Hardware umfangreichen Tests unterzogen, um sicherzustellen, dass es in allen Situationen fehlerfrei funktioniert. Z.B. werden Zellspannungen über Netzteile simuliert, um kritische Situationen wie Zellüberspannungen oder -unterspannungen nachzustellen. So kann man das Verhalten der Batterie im Fahrzeug virtuell testen.

Steuergerät und Batteriesystem müssen im Fahrzeug in allen denkbaren Situationen perfekt zusammenarbeiten. Um das zu gewährleisten, werden zahlreiche Tests durchgeführt. Dabei werden zum Beispiel extreme Temperaturen von -25°C bis +60°C oder unterschiedliche Luftfeuchten simuliert. Auch mechanische Schock-Tests wie Bordsteinkontakt oder Steinschläge sind Teil des Testprogramms. Ein spezieller zweiwöchiger Vibrationstest simuliert einen kompletten Lebenszyklus. Am Ende eines jeden Tests wird das System komplett zerlegt, der Zustand genau überprüft und analysiert.

Sämtliche Batteriesysteme, die in Braunschweig gefertigt werden, wurden auch hier entwickelt: Batterien für ID.3und ID.4 sowie den e-up! von Volkswagen, den SEAT e-Mii electric und ŠKODA Citigo E sowie den Volkswagen e-Crafter. Hinzu kommen die PHEV-Batteriesysteme für Volkswagen Passat GTE und Golf GTE. Auch die Software für das Batterie Management System ist ein Produkt der Braunschweiger. Rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dort in der Batterieentwicklung tätig.

Disclaimer

Volkswagen AG published this content on 22 January 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 22 January 2021 10:29:05 UTC


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten auf VOLKSWAGEN AG
08:15Flugtaxi-Startup Volocopter sammelt 200 Millionen bei Investoren ein
RE
06:36Unternehmen und Verbände befürworten Schnelltests
DP
05:51Fusionspartner Fiat Chrysler und PSA präsentieren Geschäftszahlen
DP
05:44VW-PERSONALLEITER MEISWINKEL : Wollen Tarifgespräche wieder aufnehmen
DP
02.03.Navistar-Aktionäre stimmen Übernahme durch Traton zu
DJ
02.03.Scheidender Sixt-Chef sieht "Morgenröte nach einer langen Nacht"
RE
02.03.DATENAUSTAUSCH ÜBER GANZE LIEFERKETT : Autobranche baut Netzwerk aus
DP
02.03.Volvo will reine Elektromarke werden - Verkauft E-Autos online
RE
02.03.INDEX-MONITOR: Porsche, Nordex und Encavis im März im MDax erwartet
DP
02.03.Warnstreiks der IG Metall in vielen Werken begonnen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
09:30GlobalFoundries pours $1.4 bln into fab expansion amid chip demand boom
RE
09:24EUROPA : European stocks rally, FTSE jumps 1% ahead of budget
RE
02.03.NSK  : and Volkswagen cooperation delivers first success in steering innovation
AQ
02.03.VOLKSWAGEN  : Audi and Arcadia offer renewable energy subscription with 2021 Aud..
AQ
02.03.Sixt CEO upbeat as he makes way for sons to take the wheel
RE
02.03.Betting on death of petrol cars, Volvo to go all electric by 2030
RE
02.03.VOLKSWAGEN  : New Volkswagen CFO to Join on April 1
MT
01.03.Correction to SK Innovation Article
DJ
01.03.South Korean Battery Makers Pitch White House About Disputed Georgia Factory ..
DJ
01.03.South Korean Battery Makers Pitch White House About Disputed Georgia Factory ..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 220 Mrd. 267 Mrd. 244 Mrd.
Nettoergebnis 2020 6 616 Mio 8 002 Mio 7 315 Mio
Nettoliquidität 2020 26 658 Mio 32 243 Mio 29 473 Mio
KGV 2020 13,6x
Dividendenrendite 2020 2,17%
Marktkapitalisierung 94 872 Mio 115 Mrd. 105 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 0,31x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,27x
Mitarbeiterzahl 664 196
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 191,30 €
Letzter Schlusskurs 176,88 €
Abstand / Höchstes Kursziel 39,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,15%
Abstand / Niedrigstes Ziel -16,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Herbert Diess Chairman-Management Board
Frank Witter Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Peter Mosch Deputy Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
VOLKSWAGEN AG16.05%114 524
TOYOTA MOTOR CORPORATION-0.43%207 563
DAIMLER AG18.13%88 167
GENERAL MOTORS COMPANY29.95%77 968
BMW AG0.46%56 663
FORD MOTOR COMPANY42.78%49 933