Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(VOW3)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

IG Metall begrüßt Kauf der MAN-Maschinenbausparte durch VW

26.10.2018 | 14:36

AUGSBURG/WOLFSBURG (dpa-AFX) - Arbeitnehmervertreter haben erfreut auf die Übernahme der MAN-Maschinenbausparte durch die Konzernmutter VW reagiert. "Das ist ein Tag zum Freuen", sagte der Augsburger IG-Metall-Chef und MAN-Betriebsbetreuer Michael Leppek am Freitag. Jetzt sei klar, "dass wir zu VW gehören und kein Beifang sind, der bei nächster Gelegenheit verkauft wird".

VW hält 76 Prozent der Aktien an MAN und will die dominierende MAN-Lastwagensparte zusammen mit dem ebenfalls zu VW gehörenden Lastwagenbauer Scania unter dem Namen Traton SE an die Börse bringen. Die MAN-Maschinenbausparte mit rund 17 000 Mitarbeitern übernimmt der VW-Konzern zu einem Kaufpreis von annähernd zwei Milliarden Euro selbst, wie die Unternehmen mitteilten. Es handele sich um eine "konzerninterne Umhängung" - weitergehende Pläne seien damit nicht verbunden.

Die MAN-Maschinenbausparte stellt große Dieselmotoren für Schiffe, Turbomaschinen, Industrieturbinen und Spezialgetriebe her. Größter Standort ist Augsburg mit mehr als 5000 Beschäftigten. Der Augsburger IG-Metall-Chef Leppek sagte, nach Spekulationen über einen Verkauf der Sparte sei die Übernahme durch VW "ein guter und überfälliger Schritt". VW-Gesamtbetriebsratschef Bernd Osterloh habe versprochen, dass es keine weiteren Verkäufe geben werde. Die Sparte werde "jetzt eine Heimat bei VW finden".

MAN-Betriebsratschef Saki Stimoniaris sagte: "Dieser Schritt erfolgte auch auf ausdrücklichen Wunsch der Arbeitnehmervertreter bei MAN Energy Solutions sowie bei Renk." VW hat allen 31 000 MAN-Mitarbeitern in Deutschland eine Standort- und Beschäftigungsgarantie bis 2025 gegeben.

MAN und Scania sind Marktführer in Europa, aber schwach in den USA und Asien. Dort werden aber 60 Prozent der Gewinne der Lkw-Branche erwirtschaftet. Daher will Traton dort wachsen und mit einem Börsengang das nötige Geld einsammeln./rol/DP/mis


© dpa-AFX 2018
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MAN SE 0.14%74 Schlusskurs.72.90%
TRATON SE 0.64%22.04 verzögerte Kurse.-2.50%
VOLKSWAGEN AG -1.22%190 verzögerte Kurse.24.66%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
19.10.Bridgepoint erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Verkehrssoftware-Spezialist von Porsche SE
MR
19.10.Porsche SE gibt Mehrheit an Softwareentwickler PTV ab
AW
19.10.Opel zahlt im Diesel-Skandal Bussgeld von 65 Millionen Euro
AW
19.10.Volkswagen-Stammwerk testet 5G-Netze in der Fahrzeugproduktion
MT
19.10.Kein Diesel-Prozess gegen Opel - Hersteller zahlt Millionenbussgeld
AW
18.10.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
18.10.MÄRKTE EUROPA/China-Daten belasten - Philips senkt Ausblick
DJ
18.10.XETRA-SCHLUSS/China-Daten drücken DAX zu Wochenbeginn
DJ
18.10.WDH/IPO : Volvo Cars plant bei Börsengang Einnahmen bis zu 2,5 Milliarden Euro
DP
18.10.MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Verluste aus - Valneva haussieren
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
19.10.PORSCHE AUTOMOBIL : Bridgepoint buys majority stake in traffic software specialist from Po..
RE
19.10.VOLKSWAGEN : Xpeng-backed flying car startup raises $500 million
RE
19.10.VOLKSWAGEN : is taking a further step in the direction of fully networked factories. A loc..
PU
19.10.VOLKSWAGEN : Main Plant Pilots 5G Networks In Vehicle Production Process
MT
19.10.VOLKSWAGEN : tests 5G for production on its way to smart factories
PU
18.10.VC DAILY : Is This VC Cycle Virtuous or Vicious?
DJ
18.10.VOLKSWAGEN : Skoda Temporarily Suspends Production At Czech Republic Plants
MT
18.10.Volkswagen's Skoda Halts Production for Fortnight Amid Supply Crunch
DJ
18.10.Maserati Postpones Launch of New SUV as Chip Shortages Bite
DJ
18.10.Carmakers shift up a gear in race to go electric
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 249 Mrd. 290 Mrd. 268 Mrd.
Nettoergebnis 2021 13 957 Mio 16 250 Mio 15 014 Mio
Nettoliquidität 2021 34 202 Mio 39 820 Mio 36 792 Mio
KGV 2021 6,80x
Dividendenrendite 2021 3,85%
Marktkapitalisierung 118 Mrd. 137 Mrd. 127 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 0,34x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,29x
Mitarbeiterzahl 632 825
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 190,00 €
Mittleres Kursziel 271,37 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 42,8%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG24.66%136 993
TOYOTA MOTOR CORPORATION27.56%247 312
DAIMLER AG42.53%101 733
GENERAL MOTORS COMPANY36.53%82 589
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED27.26%73 879
BMW AG18.32%65 108