Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(VOW3)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

27.05.2021 | 07:21

Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

VOLKSWAGEN - Volkswagen legt für seine deutsche Handelsorganisation ein neues Unterstützungsprogramm über 200 Millionen Euro auf. 800 VW-Handelsbetriebe sollen nach den coronabedingten Verkaufsrückgängen der zurückliegenden Monate wieder ordentlich in Schwung kommen. Die Millionen sind zunächst für die bauliche Verbesserung der Autohäuser in Deutschland gedacht. Außerdem soll der Volkswagen-Autohandel viel digitaler werden. Im Sommer startet der Wolfsburger Hersteller erstmals mit dem umfassenden Onlinehandel für das gesamte eigene Modellportfolio. (Handelsblatt)

DEUTSCHE START-UPS - Nicht einmal die Hälfte des Jahres ist um - und dennoch haben mehr deutsche Jungunternehmen als je zuvor die Bewertungsmarke von 1 Milliarde US-Dollar überschritten. Neun neue "Einhörner" sind im deutschsprachigen Raum inklusive Schweiz dazugekommen. Von der Hamburger Otto-Internethandelstochter About You über die Berliner App-Marketing-Plattform Adjust bis hin zum Elektro-Hubschraubertaxi-Anbieter Volocopter. Zusammen sind alle 32 Einhörner mit 116 Milliarden Euro mehr wert als beispielsweise Siemens mit 108 Milliarden Euro. Der deutsche Tech-Sektor schlage sich gut, sogar im Vergleich zu den USA, sagt Olaf Jacobi, Managing Partner beim Wagniskapitalgeber Capnamic Ventures. "Ich sehe keinen Grund, warum sich die rasante Entwicklung nicht fortsetzen sollte". (Börsen-Zeitung)

AUTO-VERSICHERER - Die Kfz-Sparte ist innerhalb der Versicherungswirtschaft die große Pandemiegewinnerin. Auch 2021 dürften die Schadenlasten gering ausfallen, denn die Mobilität der Deutschen bleibt weiter deutlich unter den Normalwerten. Die Ratingagentur Assekurata prognostiziert in ihrem Marktausblick für die Branche eine weiterhin gedämpfte Schadenbelastung. "Das schafft Spielraum für Beitragssenkungen", sagte Analyst Dennis Wittkamp. (Börsen-Zeitung)

NISSAN - Nissan ist in fortgeschrittenen Gesprächen mit der britischen Regierung, um eine Batterie-Gigafabrik zu bauen. Nach einem Post-Brexit-Plan, um Großbritannien zum größten Elektroauto-Produktionszentrum des Unternehmens außerhalb Japans zu machen, soll die neue Fabrik an Nissans bestehendem Standort in Sunderland entstehen. Die Gespräche begannen ernsthaft nach dem Brexit-Abkommen Großbritanniens mit der EU. Im Sommer könnte der Deal angekündigt werden. Nissan will erhebliche finanzielle Unterstützung von der Regierung für das Projekt. (Financial Times)

TOTAL/CHEVRON - Die Ölkonzerne Total und Chevron setzen ihre Bardividenden an den staatlichen Öl- und Gaskonzern Myanmars aus. Die Energiekonzerne versuchen, den Geldfluss an die Militärjunta des Landes zu beschneiden. Ausländische Energieunternehmen stehen unter wachsendem Druck, seitdem das Militär am 1. Februar die Regierung von Aung San Suu Kyi stürzte und gegen Demonstranten und Gegner vorging. Total ist der größte Anteilseigner und Betreiber von Myanmars Hauptgasfeld Yadana vor der Küste und der Gaspipelines des Landes. Weitere Anteilseigner sind Chevron, Thailands PTT und die staatliche Myanmar Oil and Gas Enterprise (MOGE). (Financial Times)

- Alle Angaben ohne Gewähr.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/cbr/brb

(END) Dow Jones Newswires

May 27, 2021 01:20 ET (05:20 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CHEVRON CORPORATION -1.78%112.07 verzögerte Kurse.32.71%
DJ INDUSTRIAL -0.74%35490.69 verzögerte Kurse.16.78%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.06%0.84344 verzögerte Kurse.-5.71%
LONDON BRENT OIL -1.29%83.14 verzögerte Kurse.66.58%
NISSAN MOTOR CO., LTD. -0.58%584.8 Schlusskurs.4.43%
SIEMENS AG -0.51%140.02 verzögerte Kurse.19.72%
TOTALENERGIES SE -0.17%43.56 Realtime Kurse.23.61%
UNITED PARCEL SERVICE INC -2.69%212.21 verzögerte Kurse.26.02%
VOLKSWAGEN AG -3.36%197.12 verzögerte Kurse.33.78%
WTI -1.26%81.179 verzögerte Kurse.74.79%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
13:33Jefferies belässt Volkswagen Vorzüge auf 'Buy' - Ziel 270 Euro
DP
13:26KREISE : Volkswagen will Investitionsrunde verschieben
DP
13:02Kepler Cheuvreux belässt Volkswagen auf 'Buy' - Ziel 285 Euro
DP
12:43MÄRKTE EUROPA/Abwartendes Geschäft vor EZB-Entscheidung
DJ
12:34Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
12:13Volkswagen ausgebremst - Vorsichtiger VW-Ausblick
DP
12:04VW-CHEF DIESS : Im Stammwerk Wolfsburg werden Stellen wegfallen
DP
12:02COMPANY TALK/VW : Kein neues Sparprogramm, aber Jobabbau in Wolfsburg
DJ
11:42KLIMASCHUTZ : VW lehnt Unterlassungserklärung von Greenpeace ab
DP
11:42RBC belässt Volkswagen auf 'Outperform' - Ziel 310 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
13:53The Swedish company Jula Logistics uses a 32 metres Scania truck as High Capacity Trans..
PU
13:43Volkswagen Group Presentation - Leading the Transformation - Q3 Analyst and Investor Ca..
PU
12:18EUROPEAN MIDDAY BRIEFING - Stocks Fall, ECB in -2-
DJ
11:55Volkswagen CEO Says Productivity Needs to Improve, Warns of Job Cuts
DJ
11:12Oil majors drag down FTSE 100 after Shell misses earnings
RE
10:52Earnings gloom leaves European shares struggling ahead of ECB
RE
10:36VOLKSWAGEN CEO : we will keep up with Tesla but not without cuts
RE
10:01The TRATON GROUP sold 53% more trucks and buses in the first nine months of 2021 in spi..
PU
09:55Stellantis sales drop as chip crisis cuts output by 600,000
RE
09:50MARKETMIND : The ECB's inflation conundrum
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 249 Mrd. 288 Mrd. 265 Mrd.
Nettoergebnis 2021 13 872 Mio 16 071 Mio 14 769 Mio
Nettoliquidität 2021 31 265 Mio 36 221 Mio 33 287 Mio
KGV 2021 7,32x
Dividendenrendite 2021 3,59%
Marktkapitalisierung 127 Mrd. 147 Mrd. 135 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 0,39x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,33x
Mitarbeiterzahl 632 825
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 203,90 €
Mittleres Kursziel 267,99 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 31,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG33.78%147 351
TOYOTA MOTOR CORPORATION25.93%243 897
DAIMLER AG44.63%103 624
GENERAL MOTORS COMPANY30.31%78 771
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED30.45%78 329
BMW AG22.59%66 697