Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(VOW3)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

RESEARCH/UBS passt Länderpräferenzen an - Deutschland weiter Overweight

20.08.2021 | 11:21
=== 
Belgien 
Einstufung: Bestägit mit Underweight 
 
Dänemark 
Einstufung: Bestägit mit Underweight 
 
Deutschland 
Einstufung: Bestätigt mit Overweight 
 
Finnland 
Einstufung: Erhöht auf Neutral (Underweight) 
 
Frankreich 
Einstufung: Gesenkt auf Underweight (Neutral) 
 
Großbritannien 
Einstufung: Bestätigt Overweight 
 
Italien 
Einstufung: Gesenkt auf Underweight (Neutral) 
 
Schweden 
Einstufung: Erhöht auf Neutral (Underweight) 
=== 

Die UBS setzt bei den Länderpräferenzen in Europa weiter auf Deutschland. Die hiesige Lage passe am besten zur zu erwartenden Makrosituation, die gekennzeichnet sein dürfte durch zum Jahresende hin leicht steigende Anleiherenditen. Deutschland sei zugleich bei der Gewinndynamik ganz vorne und sei am drittniedrigsten unter den 12 beobachteten Ländern bewertet. Am billigsten sei Großbritannien.

Großbritannien bringe es in einer Welt mit kaum mehr zu findenden Anleiherenditen auf eine Dividendenrendite von 4,2 Prozent und schlage damit den europäischen Durchschnitt um 39 Prozent. Steigendes Interesse seitens der Investoren an verschiedenen britischen Sektoren könnte der Impulsgeber sein, um diesen Wert freizusetzen.

Frankreich sei auf der europäischen Länder-Rangliste auf Platz 11 zurückgefallen und werde nur noch von Belgien untertroffen. Die Bewertungen seien hier hoch: Die Dividendenrendite sei im Vergleich zu Europa auf einem 15-Jahres-Tief, und die relative Gewinndynamik habe sich von den Luxusgütern abgekoppelt und sei nun rückläufig.

In Italien sieht die UBS die relativ schwächste Gewinndynamik. Zudem sei der Markt dort gemessen am zyklusbereinigten Kurs-Gewinn-Verhältnis nicht mehr billig.

Unter den Einzelwerten heben die Analysten unter Gewinndynamik- und Bewertungsgeschichtspunkten hervor: Volkswagen, Deutsche Telekom, Infineon, Heidelbergcement, Taylor Wimpey, WPP und Ferguson

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mnr/gos

(END) Dow Jones Newswires

August 20, 2021 05:20 ET (09:20 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE TELEKOM AG 0.83%16.53 verzögerte Kurse.10.53%
DJ INDUSTRIAL 0.43%35609.34 verzögerte Kurse.15.20%
FERGUSON PLC 0.90%10695 verzögerte Kurse.20.39%
HEIDELBERGCEMENT AG -0.06%64.34 verzögerte Kurse.5.10%
INFINEON TECHNOLOGIES AG -0.63%37.62 verzögerte Kurse.19.85%
TAYLOR WIMPEY PLC -0.83%155.3 verzögerte Kurse.-6.33%
UBS GROUP AG 0.53%16.02 verzögerte Kurse.28.47%
VOLKSWAGEN AG -1.67%186.82 verzögerte Kurse.22.57%
WPP PLC -1.31%978.8 verzögerte Kurse.22.35%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
08:15'MM' : Autokonzerne wollen Kartendienst Here per Spac an die Börse bringen
DP
20.10.Das deutsche Volkswagenwerk verzeichnet den höchsten Produktionsausfall seit 1958
MT
20.10.AKTIEN IM FOKUS : Autowerte rutschen weiter ab - Produktinsprobleme bei Renault
DP
20.10.KBA-ZEUGE IM AUDI-PROZESS : Manipulationen erst 2017 erkannt
DP
20.10.TESLA : Insider - VW-Werk in Wolfsburg droht schwächste Produktion seit Jahrzehnten
RE
20.10.LINDE IM FOKUS : Gasehersteller legt Messlatte immer höher
DP
20.10.PTA-NEWS : Cogia AG: Cogia AG erwägt Anleiheemission
DJ
20.10.COGIA AG : Cogia AG erwägt Anleiheemission
DJ
19.10.Bridgepoint erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Verkehrssoftware-Spezialist von Porsche SE
MR
19.10.Porsche SE gibt Mehrheit an Softwareentwickler PTV ab
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
20.10.VOLKSWAGEN : German Plant Sees Highest Production Shortfall Since 1958
MT
20.10.TESLA : Volkswagen's main plant producing fewest cars since 1958, source says
RE
20.10.PRESS RELEASE : cogia AG: Cogia AG considers bond issue
DJ
20.10.AI CAN SEE THROUGH YOU : CEOs' language under machine microscope
RE
19.10.PORSCHE AUTOMOBIL : Bridgepoint buys majority stake in traffic software specialist from Po..
RE
19.10.VOLKSWAGEN : Xpeng-backed flying car startup raises $500 million
RE
19.10.VOLKSWAGEN : is taking a further step in the direction of fully networked factories. A loc..
PU
19.10.VOLKSWAGEN : Main Plant Pilots 5G Networks In Vehicle Production Process
MT
19.10.VOLKSWAGEN : tests 5G for production on its way to smart factories
PU
18.10.VC DAILY : Is This VC Cycle Virtuous or Vicious?
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 249 Mrd. 290 Mrd. 267 Mrd.
Nettoergebnis 2021 13 838 Mio 16 140 Mio 14 827 Mio
Nettoliquidität 2021 31 643 Mio 36 906 Mio 33 904 Mio
KGV 2021 6,72x
Dividendenrendite 2021 3,91%
Marktkapitalisierung 118 Mrd. 138 Mrd. 127 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 0,35x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,30x
Mitarbeiterzahl 632 825
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 186,82 €
Mittleres Kursziel 270,94 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 45,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG22.57%137 769
TOYOTA MOTOR CORPORATION27.65%246 147
DAIMLER AG41.81%102 540
GENERAL MOTORS COMPANY38.50%82 530
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED28.95%73 063
BMW AG17.22%64 670