Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(VOW3)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  21:59 05.10.2022
130.24 EUR   -0.84%
20:02Lkw-Käufer hoffen nach BGH-Urteil auf Schadenersatz
DP
17:03Preis für Diesel wieder über zwei Euro - Benzin etwas billiger
DJ
12:18VW-Betriebsratschefin: Mitbestimmung dringend modernisieren
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

VW-Finanzsparte verdient weiter prächtig und erhöht Prognose

08.08.2022 | 15:06

BRAUNSCHWEIG (dpa-AFX) - Die Volkswagen-Finanzsparte geht nach einem bisher starken Geschäftsverlauf auch im Gesamtjahr von mehr Gewinn aus als bisher. Hohe Wiederverkaufspreise von Leasing-Rückläufern und niedrige Kredit- und Restwertrisiken lassen das Management um Chef Christian Dahlheim zuversichtlicher werden: Bisher hatte der Absatzfinanzierer Volkswagen Financial Services (VWFS) mit einem operativen Ergebnis von rund 4 Milliarden Euro gerechnet, nun soll es dann doch deutlich mehr werden. Allerdings werde das Ergebnis unter dem Wert des Vorjahres von 5,7 Milliarden Euro bleiben. Finanzchef Frank Fiedler warnte am Montag vor hoher Inflation und knapperen Geldbeuteln bei den Kunden.

Zwar hätten auch die Kunden von VWFS dank hoher Sparquoten in der Vergangenheit noch einiges auf der hohen Kante. Unter anderem mit den absehbar steigenden Energiepreisen würden aber wohl einige in "existenzielle Situationen" geraten, sagte Fiedler in einer Telefonkonferenz. "Da kommen wir jetzt in eine echte Konkurrenz." Das Unternehmen aus Braunschweig habe aber schon immer sehr vorsichtig agiert und ein Mehrfaches dessen für Kreditausfälle zurückgelegt, als letztlich nötig gewesen sei.

Zu den "extrem günstigen Zinsen" der jüngeren Vergangenheit werde man nicht mehr zurückkommen, sagte Fiedler. In jüngster Zeit war das Zinsniveau am Finanzmarkt gestiegen. "Das müssen wir durchpreisen und das wird natürlich auch das Konsumverhalten beeinflussen", verwies der Manager auf Risiken für künftige Vertragsabschlüsse. Der Boom bei den Gebrauchtwagenwerten werde im zweiten Halbjahr ebenfalls zurückgehen. Dennoch erwartet er nach eigener Aussage ein operatives Jahresergebnis von rund 5 Milliarden Euro.

Die Finanzsparten der Autokonzerne stehen derzeit gut da, weil sie aus dem Leasing zurückkehrende Gebrauchtwagen zu hohen Preisen weiterverkaufen können. Neuwagen sind wegen Produktionseinschränkungen knapp, daher greifen die Kunden verstärkt auch zu Gebrauchtwagen. Zudem sind die Kreditausfälle weiter sehr niedrig. In der vergangenen Woche hatte daher bereits der VW-Konzernvorstand die Aussichten für die im Konzern versammelten Finanzdienstleister angehoben und das Jahresziel für das operative Ergebnis von rund 4,5 Milliarden Euro auf rund 5 Milliarden Euro erhöht. Zu dem entsprechenden Konzernbereich gehören neben VWFS auch noch andere Finanzdienstleister wie diejenigen von Scania und der Porsche Holding Salzburg.

Die Geschäfte liefen für VWFS zwar auch im ersten Halbjahr mit einem Anstieg des operativen Ergebnisses um 27,5 Prozent auf 2,98 Milliarden Euro prächtig. Wegen der Absatzflaute im VW-Konzern infolge des Teilemangels ging aber der Vertragsbestand zurück: Er sank um 1,2 Prozent auf knapp 22 Millionen Verträge. Manager Dahlheim verspricht sich viel von der Übernahme des Autovermieters Europcar durch ein VW-geführtes Konsortium und will VWFS zum zentralen Mobilitätsdienstleister im Konzern umbauen. Langfristig soll die Firma dauerhaft rund 4 Milliarden Euro operativen Gewinn pro Jahr erwirtschaften./men/stw/jha/


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
PORSCHE AG 2.39%88.36 verzögerte Kurse.0.00%
VOLKSWAGEN AG -1.31%129.62 verzögerte Kurse.-26.00%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
20:02Lkw-Käufer hoffen nach BGH-Urteil auf Schadenersatz
DP
17:03Preis für Diesel wieder über zwei Euro - Benzin etwas billiger
DJ
12:18VW-Betriebsratschefin: Mitbestimmung dringend modernisieren
DP
11:54Erster Lkw-Kartellprozess nach BGH-Urteil eröffnet
DP
05:51Erster Lkw-Kartellprozess nach BGH-Urteil
DP
04.10.MÄRKTE EUROPA/Erholung bei Aktien und Anleihen läuft weiter
DJ
04.10.MÄRKTE EUROPA/Aufwärtsbewegung bei Aktien und Anleihen hält an
DJ
04.10.Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 04.10.2022 - 15.15 Uhr
DP
04.10.Blume will Volkswagen stärker am Kapitalmarkt ausrichten
RE
04.10.MÄRKTE EUROPA/Aufwärtsschwung bei Aktien und Anleihen hält an
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
17:58EV battery makers Gotion, ONE plan new Michigan plants
RE
17:39Global markets live: Pfizer, Twitter, Tesco, Blackstone, Sixt...
MS
09:06Engine parts makers must cross 'valley of death' to reach EV era
RE
04.10.High Performance In Its Purest Form : The new Audi R8 GT
AQ
04.10.Volkswagen Orders Training of Brands for Potential IPO After Porsche Listing
MT
04.10.Volkswagen brands preparing for listing as training exercise - Handelsblatt
RE
03.10.Porsche shares fall below IPO pricing
RE
30.09.Intel's Mobileye files for listing in first sign of thawing tech IPO market
RE
30.09.Exclusive-Tesla output forecast shows jump in Q4, growth through 2023 -sources
RE
30.09.German Court Dismisses Damages Claim Against Porsche in Failed Volkswagen Takeover
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 276 Mrd. 272 Mrd. 268 Mrd.
Nettoergebnis 2022 17 310 Mio 17 066 Mio 16 819 Mio
Nettoliquidität 2022 33 590 Mio 33 116 Mio 32 637 Mio
KGV 2022 3,73x
Dividendenrendite 2022 6,89%
Marktwert 77 203 Mio 76 115 Mio 75 013 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,16x
Marktwert / Umsatz 2023 0,14x
Mitarbeiterzahl 641 900
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 129,62 €
Mittleres Kursziel 206,30 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 59,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Ingo Blume Chairman-Management Board
Arno Antlitz Chief Operating & Financial Officer
Hans Dieter Pötsch Member-Management Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG-26.00%77 986
TOYOTA MOTOR CORPORATION-4.82%189 964
MERCEDES-BENZ GROUP AG-18.63%58 642
GENERAL MOTORS COMPANY-38.94%52 198
FORD MOTOR COMPANY-44.78%49 690
BMW AG-17.67%47 264