Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(VOW3)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

VW-Kernmarke dreht Corona-Verlust von Mitte 2020 in Milliardengewinn

30.07.2021 | 12:17

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Auch die Kernmarke von Volkswagen steht nach den tiefroten Zahlen aus der ersten Hälfte des vergangenen Jahres wieder deutlich besser da. Schon Ende 2020 war es der Sparte VW Pkw gelungen, den coronabedingten Verlust abzustreifen - von Januar bis Juni hatte sich damals aufgrund der Pandemiefolgen noch ein Minus von rund 1,5 Milliarden Euro ergeben. Das zurückliegende erste Halbjahr verlief verglichen damit weitaus positiver, wie das Unternehmen am Freitag berichtete: Autos mit dem Volkswagen-Emblem verkauften sich weltweit gut, am Ende standen 1,8 Milliarden Euro als Betriebsgewinn. Das Unternehmen bestätigte die Prognose für die operative Marge von 3 bis 4 Prozent in diesem Jahr.

Bereits bekannt war, dass die Auslieferungen seit Jahresbeginn gegenüber den ersten sechs Monaten 2020 um fast 23 Prozent auf rund 2,7 Millionen Fahrzeuge zulegten. Auch andere Konzernmarken wie Audi, Porsche, Seat oder die leichten Nutzfahrzeuge konnten deutlich mehr verdienen. Die gesamte VW-Gruppe fuhr gar einen Rekordgewinn von knapp 11,4 Milliarden im laufenden Geschäft ein. Nach Steuern blieben den Wolfsburgern etwa 8,4 Milliarden Euro. All diese Werte sind aber in Bezug auf das sehr schwache Anfangsniveau des Vorjahres zu sehen.

Die Autoindustrie kämpft zudem weiterhin mit den Lieferausfällen bei Mikrochips, vor allem in China hat VW Probleme. Der Finanzchef der Kernmarke, Alexander Seitz, erklärte: "Wir sehen erste Zeichen der Entspannung bei der Versorgung mit Halbleitern, erwarten aber ein sehr herausforderndes drittes Quartal." Die Prognose für das Gesamtjahr bleibe stabil, es würden "deutliche Steigerungen" bei Verkäufen und Erlösen angepeilt. In der ersten Jahreshälfte 2021 wuchs der Umsatz im Vergleich zu 2020 schon um 42 Prozent auf 40,7 Milliarden Euro./jap/DP/men


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
11:22VOLKSWAGEN : Neue Audi Ausstellung „Experience Progress“ im DRIVE. V..
PU
11:14JPMorgan sieht 2022 freie Fahrt für Autowerte - Daimler unter Favoriten
DP
10:51Banken aufgepasst, Außenseiter knacken den Code für Finanzen
MR
09:04JPMorgan senkt Ziel für Volkswagen-Vorzüge - 'Overweight'
DP
01:41Kotak Mahindra Bank erwirbt Fahrzeug-Kreditportfolio von Volkswagen Finance
MT
16.09.WDH/'Lasst euch nicht erwischen!'/Betrugsprozess um VW-Diesel gestartet
DP
16.09.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (16.09.2021) +++
DJ
16.09.Richter verschärft Anklage im VW-Diesel-Betrugsprozess
RE
16.09.BGH - Daimler muss in Dieselklagen keine Schadenersatz zahlen
RE
16.09.Volkswagen Konzern schließt Produktion in tschechischen Werken wegen Chipmang..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
10:51Banks beware, outsiders are cracking the code for finance
RE
03:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
02:31Five Automakers in South Korea to Recall 302 Vehicles on Faulty Components
MT
01:41KOTAK MAHINDRA BANK : to Acquire Vehicle Loan Portfolio of Volkswagen Finance
MT
16.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Thales, Nestlé, Evergrande, AMC, Walmart...
16.09.VOLKSWAGEN : Unit To Stop Production In Czech Plants Due To Chip Shortage
MT
16.09.Volkswagen's Skoda Stops Production at Czech Sites Due to Chip Shortage
DJ
16.09.Four former VW employees go on trial in Dieselgate lawsuit
RE
16.09.VOLKSWAGEN : Former Executives Stand Trial Over Emissions Scandal
MT
16.09.VOLKSWAGEN : SEAT To Extend Production Cuts Into 2022
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 253 Mrd. 298 Mrd. 277 Mrd.
Nettoergebnis 2021 14 786 Mio 17 410 Mio 16 154 Mio
Nettoliquidität 2021 34 635 Mio 40 781 Mio 37 839 Mio
KGV 2021 6,65x
Dividendenrendite 2021 3,81%
Marktkapitalisierung 122 Mrd. 144 Mrd. 133 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 0,35x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,30x
Mitarbeiterzahl 632 825
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 193,48 €
Mittleres Kursziel 277,57 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 43,5%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG26.94%143 518
TOYOTA MOTOR CORPORATION24.92%251 268
DAIMLER AG24.81%90 785
GENERAL MOTORS COMPANY23.73%74 793
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED11.65%64 429
BMW AG13.62%62 580