Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(VOW3)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Volkswagen : Gewinn von VW-Finanzsparte sprudelt - Prognose erhöht

04.08.2021 | 11:57
ARCHIV: Das Logo des deutschen Automobilherstellers Volkswagen, Brüssel, Belgien, 9. Juli 2020. REUTERS/Francois Lenoir

Hamburg (Reuters) - Die Finanzsparte von Volkswagen zieht nach einem Rekordergebnis ihr Gewinnziel um vier Jahre vor.

"Aufgrund des äußerst positiven Geschäftsverlaufs im ersten Halbjahr rechnen wir bereits für das Gesamtjahr 2021 mit einem operativen Ergebnis von rund vier Milliarden Euro", erklärte Spartenchef Lars Henner Santelmann am Mittwoch. Ein Ergebnis in dieser Höhe hatte sich der Absatzfinanzierer des Wolfsburger Autokonzerns ursprünglich für 2025 vorgenommen. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres habe VW Financial Services (VW FS) mit 2,34 Milliarden Euro einen operativen Rekordgewinn erzielt. Gründe seien das stark gestiegene Neugeschäft und geringere Risikokosten. Die niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt hätten zudem die Refinanzierung begünstigt.

Finanzchef Frank Fiedler führte das Gewinnplus auf die hohe Nachfrage nach Gebrauchtwagen zurück: Weil Volkswagen wegen fehlender Computerchips viele Neuwagen nicht bauen konnte, wichen Kunden auf Leasingrückläufer aus. "Alles, was aus den Flotten kommt, ist sehr stark nachgefragt", erläuterte Fiedler im Gespräch mit Reuters. Die gebrauchten Fahrzeuge würden mit Gewinn verkauft, erneut verleast, oder stünden für Vertragsverlängerungen zur Verfügung. Das habe "einen immensen Einfluss" auf die Restwerte.

Das für 2021 angepeilte Ergebnisniveau will die VW-Finanztochter mit Sitz in Braunschweig in den nächsten Jahren halten. Dazu solle das Gebrauchtwagengeschäft konzernweit gebündelt werden, sagte Fiedler. Derzeit verkauft Volkswagen rund 900.000 gebrauchte Fahrzeuge im Jahr, größtenteils machen das die einzelnen Marken und Landesgesellschaften selbst. "Der nächste Schritt ist jetzt, dass wir alle Gebrauchtfahrzeuge in Europa über eine Plattform verkaufen und dadurch bessere Preise erzielen werden."

Im ersten Halbjahr sank die Zahl der Neuverträge in Deutschland um ein Prozent auf 983.000 Stück, was das Unternehmen auf Corona-Beschränkungen zurückführte. In Italien, Frankreich, Spanien und Großbritannien, wo der Rückgang während des Lockdowns im vergangenen Jahr besonders stark war, stiegen die Neuverträge dagegen um 44 Prozent auf 1,1 Millionen. In den USA wuchs die Zahl der Verträge um ein Drittel auf 344.000 und in China um ein Fünftel auf 282.000. Insgesamt erhöhten sich Vertragszugänge gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 22,9 Prozent auf rund 4,2 Millionen Stück. Der Vertragsbestand belief sich auf 22,3 Millionen, ein Plus von 4,4 Prozent.


© Reuters 2021
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
24.09.VOLKSWAGEN-CEO : Teslas deutsches Werk wird den Wettbewerb wahrscheinlich verstärken
MT
24.09.ANALYSE/Batterie-Investments der Autokonzerne werden politisch
DJ
24.09.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
24.09.Daimler in Batterie-Allianz von Stellantis und Totalenergies
AW
24.09.Warburg senkt Ziel für Volkswagen auf 265 Euro - 'Buy'
DP
24.09.Gericht bestätigt Verkürzung des Untreue-Prozesses gegen VW-Manager
DP
24.09.Gericht bestätigt Verkürzung des Untreue-Prozesses gegen VW-Manager
AW
24.09.Urteil im Volkswagen-Prozess für Dienstag erwartet
RE
24.09.Ehemalige Volkswagen-Mitarbeiter geben der Unternehmenskultur im Dieselgate-Skandal die..
MT
24.09.EU-Nutzfahrzeugmarkt schrumpft im Sommer
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
24.09.VOLKSWAGEN : Tesla's German Plant Likely to Increase Competition, Volkswagen CEO Says
MT
24.09.TESLA : German landing will fuel competition - Volkswagen CEO
RE
24.09.VOLKSWAGEN : Bentley Motors is celebrating the 70th anniversary of the founding of its own..
PU
24.09.VOLKSWAGEN : Former Volkswagen Staff Blames Company Culture In Dieselgate Scandal
MT
23.09.VOLKSWAGEN : Construction starts on production site for MAN's new Group engine in Nurember..
AQ
23.09.FOR THE CLIMATE : huge potential for improvement with e-mobility in local public transport
AQ
23.09.VOLKSWAGEN : VW culture to blame for silence over emissions scandal, ex-manager says in tr..
RE
23.09.VOLKSWAGEN : EU legal adviser says VW software is banned 'defeat device'
AQ
23.09.VOLKSWAGEN : China is commencing construction of a battery system production factory in He..
PU
23.09.VOLKSWAGEN : China builds battery system factory in Anhui to strengthen BEV value chain
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 253 Mrd. 296 Mrd. 274 Mrd.
Nettoergebnis 2021 14 730 Mio 17 261 Mio 15 957 Mio
Nettoliquidität 2021 34 575 Mio 40 515 Mio 37 454 Mio
KGV 2021 6,54x
Dividendenrendite 2021 3,89%
Marktkapitalisierung 118 Mrd. 138 Mrd. 128 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 0,33x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,28x
Mitarbeiterzahl 632 825
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 189,38 €
Mittleres Kursziel 274,25 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 44,8%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG24.20%139 036
TOYOTA MOTOR CORPORATION26.93%247 113
DAIMLER AG26.35%91 679
GENERAL MOTORS COMPANY24.69%75 374
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED9.96%63 384
BMW AG12.63%61 866