Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen AG    VOW3   DE0007664039

VOLKSWAGEN AG

(VOW3)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 15.01. 17:42:50
151.88 EUR   -0.07%
15.01.Ein Prozess weniger - aber Ex-VW-Chef Winterkorn bleibt unter Druck
DP
15.01.Commerzbank senkt Traton auf 'Hold' - Ziel 25 Euro
DP
15.01.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Volkswagen : VW setzt in Tarifrunde auf Kompromissfähigkeit der IG Metall

13.01.2021 | 15:29
The logo of German carmaker Volkswagen is seen on car in a showroom of a Volkswagen car dealer in Brussels

Hamburg (Reuters) - Angesichts sich häufender Probleme appelliert Volkswagen bei der anstehenden Tarifrunde an die Kompromissbereitschaft der IG Metall.

Die Verhandlungen über einen neuen Haustarif für die mehr als 100.000 Beschäftigten in Westdeutschland stünden in einem Spannungsfeld zwischen der beschleunigten Transformation des Autogeschäfts und den andauernden Auswirkungen der Pandemie, sagte Verhandlungsführer Arne Meiswinkel im Anschluss an die ersten Gespräche mit der Gewerkschaft am Mittwoch in Wolfsburg. "Wir verzeichnen eine starke Nachfrage nach Elektrofahrzeugen und gleichzeitig haben wir coronabedingt Lieferengpässe und damit verbunden auch Kurzarbeit in Teilen der Belegschaft." Für das Unternehmen wie für die Beschäftigten gleichermaßen sei dies ein Kraftakt. VW weitet wegen weltweiter Engpässe bei Halbleitern die Kurzarbeit im Stammwerk in Wolfsburg aus.

Die Gewerkschaft fordert sowohl bei VW als auch in den bereits seit einigen Wochen laufenden bundesweiten Tarifverhandlungen für die 3,8 Millionen Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie ein Volumen von vier Prozent mehr Lohn bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Während ein neuer Branchentarif auch Spielraum für Arbeitszeitverkürzungen schaffen soll, setzt die IG Metall bei VW darauf, dass sich möglichst viel von dem angepeilte Plus in höheren Tariflöhnen niederschlägt. Metaller verweisen darauf, dass es seit zweieinhalb Jahren bei VW keine Tariferhöhung gegeben habe.

Die Tarifgespräche sollen am 29. Januar fortgesetzt werden. Nach dem ersten Abtasten in der ersten Runde soll es dann konkret um die wirtschaftliche Lage gehen. VW verhandelt traditionell für die rund 120.000 Beschäftigten in den sechs westdeutschen Werken einen Haustarif aus, der sich in den vergangenen Jahren immer weiter dem Branchenabschluss angenähert hat.


© Reuters 2021
Alle Nachrichten auf VOLKSWAGEN AG
15.01.Ein Prozess weniger - aber Ex-VW-Chef Winterkorn bleibt unter Druck
DP
15.01.Commerzbank senkt Traton auf 'Hold' - Ziel 25 Euro
DP
15.01.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
15.01.Independent lässt Volkswagen auf 'Kaufen' - Ziel 169 Euro
DP
15.01.Deutsche Bank belässt BMW auf 'Hold' - Ziel 75 Euro
DP
15.01.VOLKSWAGEN : Strafverfahren wegen Marktmanipulation gegen Winterkorn eingestellt
RE
15.01.VOLKSWAGEN : Ex-VW-Chef Winterkorn muss nicht wegen Marktmanipulation vor Gerich..
DJ
15.01.Marktmanipulations-Prozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn eingestellt
DP
15.01.Marktmanipulations-Prozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn geplatzt
AW
15.01.CO2-AUSSTOß : Renault, Hyundai und Mercedes bremsen besonders stark
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
01:20After long journey, Fiat Chrysler and PSA to seal merger to become Stellantis
RE
15.01.Tesla asks U.S. safety agency to declare speed display issue inconsequential
RE
15.01.Prosecutors Credited Boeing for Compliance, Organizational Reforms
DJ
15.01.Trump's China tech war backfires on automakers as chips run short
RE
15.01.DIADROM : receives an order from Scania for expert consulting on a new generatio..
AQ
15.01.VOLKSWAGEN VORZÜGE : Gets a Buy rating from Independant Research
MD
15.01.VOLKSWAGEN : German Court Discontinues Proceedings Against Former Volkswagen CEO..
MT
15.01.VOLKSWAGEN VORZÜGE : Deutsche Bank gives a Buy rating
MD
15.01.VOLKSWAGEN : German court halts criminal proceedings against former VW CEO
RE
15.01.Car plants shut down as chips run short
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 218 Mrd. 264 Mrd. 235 Mrd.
Nettoergebnis 2020 4 354 Mio 5 257 Mio 4 684 Mio
Nettoliquidität 2020 22 728 Mio 27 444 Mio 24 452 Mio
KGV 2020 17,6x
Dividendenrendite 2020 1,95%
Marktkapitalisierung 80 864 Mio 97 768 Mio 86 998 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,27x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,23x
Mitarbeiterzahl 664 196
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 176,53 €
Letzter Schlusskurs 151,88 €
Abstand / Höchstes Kursziel 62,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -7,82%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Herbert Diess Chairman-Management Board
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Frank Witter Head-Finance & Information Technology
Peter Mosch Deputy Chairman
Bernd Osterloh Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
VOLKSWAGEN AG-0.35%97 768
TOYOTA MOTOR CORPORATION-2.82%212 051
DAIMLER AG-2.65%75 121
GENERAL MOTORS COMPANY23.75%73 755
BMW AG-3.90%54 746
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED-3.01%52 787