Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen AG    VOW3   DE0007664039

VOLKSWAGEN AG

(VOW3)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 21.10. 16:14:27
139.11 EUR   +0.50%
10:30Warburg Research belässt VW-Vorzüge auf 'Buy' - Ziel 190 Euro
DP
09:27ABB liefert 800 Industrieroboter an VW-Nutzfahrzeuge
AW
08:36BAYER IM FOKUS : Warten auf das Licht am Ende des Tunnels
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Volkswagen pocht vor Klimakabinett auf Zertifikatehandel bei CO2-Bepreisung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
18.09.2019 | 14:26

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Volkswagen-Konzern hält eine Steuer als Aufschlag auf den Benzin- und Dieselpreis für eine ungünstige Art, den Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxid (CO2) zu senken. VW zieht vor den Beschlüssen des Klimakabinetts der Bundesregierung Ende dieser Woche den Zertifikatehandel zur Bepreisung von CO2-Abgasen als bessere Variante vor. "Alle haben die Entwicklung der Gelbwesten in Frankreich verfolgt", warnte VW-Cheflobbyist Thomas Steg am Mittwoch in einer Telefonkonferenz mit Journalisten in Wolfsburg vor steigenden Spritpreisen. Eine direkte Umlage könne diese um knapp 8 bis 11 Cent je Liter verteuern. Er habe aber den Eindruck, dass die Bundesregierung behutsam vorgehen wolle.

Bei einem direkten Preisaufschlag auf Benzin und Diesel gebe es auch immer die Unsicherheit, ob der Preisanstieg die gewünschte Verhaltensänderung bewirken würde, sagte Steg. Der Vorteil von Zertifikaten liege unter anderem darin, dass mit ihnen die Menge des ausgestoßenen Kohlendioxids besser gesteuert werden könne. Auch der Verband der Automobilindustrie (VDA) hatte für einen Zertifikatehandel als Mittel der Wahl zur Senkung von CO2-Emissionen plädiert.

VW setzt bei dem Klimapaket, das das Klimakabinett am Freitag beschließen will, auch auf eine höhere Förderung beim Kauf von Elektroautos und eine stärkere Staffelung nach Autogröße - vor allem im unteren Preissegment bis 30 000 Euro. Wenn "Mobilität für Millionen" funktionieren solle, dann müsse man sich den Bereich ansehen, in dem die meisten Fahrzeuge zugelassen würden, so Steg. Auch das Entstehen eines Gebrauchtwagenmarktes sei zu wünschen. Volkswagen ist stärker als die Konkurrenten von Daimler und BMW im Verkauf von kleinen und mittelgroßen Autos vertreten.

"Richtig und gut ist die Bereitschaft, die Anzahl der Ladesäulen deutlich zu erhöhen", sagte Steg. Unter anderem solle die Förderfähigkeit von Ladesäulen nicht mehr nur dann gegeben sein, wenn sie 24 Stunden pro Tag und 7 Tage die Woche zugänglich seien. VW selbst kooperiert etwa mit Supermarktbetreibern, um auf deren Parkplätzen Ladepunkte zu bauen. Es gebe noch kein erprobtes Geschäftsmodell für Ladesäulennetze, daher sehe VW insbesondere auch die Kommunen und Stadtwerke in der Pflicht zum Ausbau.

Volkswagen rechnet zudem damit, dass Gewerbetreibende stärker bei der Dienstwagenbesteuerung berücksichtigt werden. Handwerker und andere Kleinfirmen hätten bisher nichts von diesen steuerlichen Vorzügen./men/fba

© dpa-AFX 2019

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAIMLER AG -0.45%48.435 verzögerte Kurse.-1.40%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE 1.00%50.48 verzögerte Kurse.-25.12%
VOLKSWAGEN AG 0.39%139.22 verzögerte Kurse.-21.46%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf VOLKSWAGEN AG
10:30Warburg Research belässt VW-Vorzüge auf 'Buy' - Ziel 190 Euro
DP
09:27ABB liefert 800 Industrieroboter an VW-Nutzfahrzeuge
AW
08:36BAYER IM FOKUS : Warten auf das Licht am Ende des Tunnels
DP
08:02RBC hebt Ziel für Daimler auf 60 Euro - 'Outperform'
DP
05:24Tesla bekommt grünes Licht für Einstieg bei Neuwieder Autozulieferer
DP
20.10.AUTOBAUER : Corona-Krisenhilfen für Ladestationen ausgeben
DP
20.10.Daimler-Chef Källenius sieht Handelsumfeld künftig weiter schwierig
DP
20.10.Independent hebt Ziel für VW-Vorzüge auf 152 Euro - 'Kaufen'
DP
20.10.DAIMLER-CHEF KÄLLENIUS : Wetterlage in Handelsfragen ist rauer geworden
DP
20.10.BMW mit überraschend guter Kassenlage - Aktie kaum bewegt
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
16:01GLOBAL MARKETS LIVE: A flurry of earnings reports
13:10NOW AVAILABLE WITH NATURAL GAS DRIVE : pre-sales of the new Golf TGI underway
PU
12:42SMALL Q, BIG COUP : The Audi Q2 in new top form
AQ
12:03Tesla supplier LG Chem to boost battery capacity
RE
10:30VOLKSWAGEN VORZÜGE : Warburg Research reiterates its Buy rating
MD
09:03Tesla supplier LG Chem to boost battery capacity
RE
08:02VOLKSWAGEN VORZÜGE : Receives a Buy rating from RBC
MD
04:37LESS CARBON, MORE ELECTRIC VEHICLES : automakers prepare for potential Biden win
RE
20.10.VW gauges interest in Ducati brand as a prelude to potential sale -sources
RE
20.10.VOLKSWAGEN : 'Extremely damaging' no deal in Brexit trade talks would cut Bentle..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 216 Mrd. 256 Mrd. 232 Mrd.
Nettoergebnis 2020 4 241 Mio 5 028 Mio 4 548 Mio
Nettoliquidität 2020 20 244 Mio 24 002 Mio 21 708 Mio
KGV 2020 16,9x
Dividendenrendite 2020 1,76%
Marktkapitalisierung 72 246 Mio 85 457 Mio 77 471 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,24x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,20x
Mitarbeiterzahl 664 717
Streubesitz 57,0%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 165,76 €
Letzter Schlusskurs 138,42 €
Abstand / Höchstes Kursziel 74,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,8%
Abstand / Niedrigstes Ziel -22,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Herbert Diess Chairman-Management Board
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Frank Witter Head-Finance & Information Technology
Peter Mosch Deputy Chairman
Bernd Osterloh Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
VOLKSWAGEN AG-21.46%85 457
TOYOTA MOTOR CORPORATION-10.59%182 661
DAIMLER AG-1.40%61 604
GENERAL MOTORS COMPANY-2.73%50 947
BMW AG-12.40%48 903
HONDA MOTOR CO., LTD.-17.23%41 967