Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Deutsche Boerse AG
  5. Wirecard AG
  6. News
  7. Übersicht
    WDI   DE0007472060   747206

WIRECARD AG

(WDI)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Wirecard: Große Gefahr für Wirecard – Aktie am Scheideweg

03.02.2020 | 10:58

In der Branche für bargeldlose Zahlungsdienstleistungen könnte es schon bald eine Milliardenübernahme geben. Das französische Payment-Unternehmen Worldline (WKN: A116LR / ISIN: FR0011981968) plant, den heimischen Konkurrenten Ingenico (WKN: 870752 / ISIN: FR0000125346) zu übernehmen.

Die beiden Unternehmen gaben am Montag bekannt, dass Worldline insgesamt knapp 8,7 Mrd. Euro für Ingenico bietet. 81 Prozent des Kaufpreises will Worldline in eigenen Aktien bezahlen, den Rest in bar. Laut der Unternehmensmeldung haben die Verwaltungsräte beider Konzerne der Übernahme bereits zugestimmt.

Kräftiger Aufschlag
Ob die Übernahme gelingt, hängt nun von den Aktionären von Ingenico ab. Das Gebot entspricht einer Prämie von etwa 24 Prozent. Falls die Aktionäre und danach auch die Aufsichtsbehörden dem Deal zustimmen, würde dadurch einer der weltweit größten Zahlungsdienstleister entstehen. Worldline und Ingenico kommen aktuell auf einen Börsenwert von zusammen 18,4 Mrd. Euro. Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) verzeichnet eine Marktkapitalisierung von derzeit 16,5 Mrd. Euro.

Profitiert Wirecard sogar von einer Übernahme?
Auf der einen Seite würde durch die mögliche Übernahme ein mächtiger Konkurrent für Wirecard entstehen. Auf der anderen Seite zahlt Worldline für ein deutlich wachstumsschwächeres Unternehmen als Wirecard aber einen ordentlichen Preis, was das im DAX und im TecDAX notierte Unternehmen sogar stützen könnte.

200-Tage-Linie im Fokus
Wirecard ist an der Börse am Montag zunächst mit einem Kursverlust von rund 3 Prozent in den Handel gestartet, konnte diesen aber im Laufe des Vormittags wieder wettmachen (aktuell: 133,35 Euro). Damit notiert die Aktie jetzt knapp unter der bei 135 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie.

Hier liegen die nächsten Kursziele
Gelingt die Rückeroberung und damit der Wechsel in den übergeordneten Aufwärtstrend, stellt sich das nächste Kursziel auf das Januar-2019-Top bei rund 170 Euro. Darüber würde dann wieder das Allzeithoch vom September 2018 bei 199 Euro in den Fokus rücken.

Diese Unterstützung muss halten
Im Fall eines neuen Rücksetzers eröffnet sich dagegen Korrekturpotenzial bis zum Dezember-2019-Tief bei 102 Euro. Wird diese Unterstützung unterschritten, droht ein weiterer Kursverfall bis zum Tief vom Februar 2019 (86 Euro). Die Aktie steht somit jetzt am Scheideweg. Die nächsten Handelstage dürften für die weitere Bewegungsrichtung entscheidend sein.

Anleger, die von der Stärke von Wirecard überzeugt sind, können mit einem Long Mini-Future (WKN: VE4347 / ISIN: DE000VE43476) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Auch Shorties steht ein passendes Short-Zertifikat (WKN: VE1XMR / ISIN: DE000VE1XMR7) zur Verfügung.

Bildquelle: Pressefoto Wirecard


© Markteinblicke.de 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.39%15607.97 verzögerte Kurse.13.31%
INGENICO GROUP 0.00%Schlusskurs.30.99%
TECDAX -0.10%3677.63 verzögerte Kurse.14.59%
TECDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -0.11%3677.63 verzögerte Kurse.14.60%
WIRECARD AG 2.91%0.3499 verzögerte Kurse.8.94%
WORLDLINE 1.34%79.9 Realtime Kurse.-0.24%
Alle Nachrichten zu WIRECARD AG
30.07.NEUER BAFIN-CHEF TRITT AMT AN : 'Ich bin für sehr klare Regeln'
DP
29.07.PRESSESTIMME : 'Rheinpfalz' zum Cum-Ex-Urteil
DP
28.07.DGAP-NEWS : Anlegergruppe fordert Commerzbank auf, nach ausgesetzter Ausschüttun..
DJ
24.07.HINTERGRUND/FRISCHER WIND FÜR DEN DA : Wer steigt im September auf?
DP
20.07.BARGELDGRENZE UND NEUE BEHÖRDE : Brüssel will Geldwäsche an den Kragen
AW
16.07.MARKUS BRAUN : Ex-Wirecard-Chef Braun bleibt in U-Haft
AW
12.07.WDH : Wirecard-Insolvenzverwalter erzielt Erlöse von 600 Millionen Euro
DP
12.07.MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2-
DJ
12.07.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
12.07.Wirecard-Insolvenzverwalter verkauft weitere Unternehmensteile
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WIRECARD AG
28.07.WIRECARD : In The Protective Shield Of Confidentiality
AQ
26.07.BANCO SANTANDER S A : Santander's payments fintech PagoNxt to expand in 30 count..
RE
14.07.A simple way to invest in an emerging theme
13.07.WIRECARD : Insolvency Administrator Sells Asia-Pacific Assets
MT
13.07.AN UNKNOWN BUYER AGREED TO ACQUIRE P : Wdi).
CI
12.07.WIRECARD : Insolvency Administrator Signs Deal To Sell Wirecard's Indonesia Unit
MT
09.07.WIRECARD : Nium acquires Wirecard subsidiary in India
AQ
08.07.MARKET CHATTER : German Court Urges Commerzbank To Reinstate Dismissed Wirecard ..
MT
24.06.WIRECARD : German Finance Ministry Says Official Tried To Interfere In Wirecard ..
MT
22.06.WIRECARD : German lawmakers fault finance minister, auditor on Wirecard
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch