Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Zooplus AG
  6. News
  7. Übersicht
    ZO1   DE0005111702   511170

ZOOPLUS AG

(ZO1)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

INDEX-MONITOR: Deutsche Wohnen im MDax und Vitesco im SDax erwartet

19.11.2021 | 13:43

FRANKFURT (dpa-AFX) - Während es im Dax vorerst keine Änderungen in der Zusammensetzung geben wird, gehen in den Indizes unterhalb des deutschen Leitindex die Platzwechsel munter weiter. Die erst Ende Oktober aus dem Leitindex entfernte Deutsche Wohnen ist wieder mit im Spiel, wenn es im Dezember in den Indizes der Dax-Familie (Dax, MDax, SDax und TecDax) zu Umbesetzungen kommt.

Deutsche Wohnen musste im Zuge der Übernahme durch Vonovia ihren Platz im Dax für Beiersdorf frei machen. Als Grund nannte die Deutsche Börse den deutlich unter zehn Prozent gesunkenen Streubesitz, der ein automatisches Kriterium für eine Herausnahme aus den Indizes der Dax-Familie ist.

Am 29. Oktober dann informierte die Deutsche Wohnen jedoch in einer Stimmrechtsmitteilung über die vorzeitige Ausübung einer Wandelanleihe in Aktien, der zuvor bereits auf ihrer Website angekündigt worden war. Die letztlich so wieder deutlich gestiegene Zahl der Aktien brachte den Streubesitz zurück über die Zehnprozent-Marke, "womit Deutsche Wohnen am 20. Dezember in den MDax kommen müsste", sagte Index-Experte Luca Thorißen von der Investmentbank Stifel Europe.

Aus dem Index der mittelgroßen Werte verdrängen dürfte die Deutsche Wohnen dem Experten zufolge nach aktuellen Daten den Autozulieferer Hella, an dem sich inzwischen der französische Konkurrent Faurecia fast 80 Prozent gesichert hat.

Hellas voraussichtlicher Abstieg in den SDax dürfte begleitet werden von drei weiteren Aufnahmen in den Index der Nebenwerte: Neu hineinkommen dürften die vom Autozulieferer Continental abgespaltene Antriebstochter Vitesco, der IT-Dienstleister GFT Technologies sowie der Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druck.

Die insgesamt vier Absteiger seien nach derzeitigem Stand die Online-Händler Home24 und Westwing sowie das Rüstungsunternehmen Hensoldt und der Händler für Geschäftsausstattungen Takkt. "In den Handelstagen bis Ende November kann sich allerdings noch einiges tun, so dass es durchaus noch zu ein paar Änderungen unter den möglichen Abstiegskandidaten für MDax und vor allem dem SDax kommen kann", merkte Thorißen an.

Passieren könnte womöglich, dass Hella aufgrund der laufenden Übernahme komplett aus der Dax-Familie herausfällt. Denn sobald der Anteil frei handelbarer Aktien unter 10 Prozent sinkt, wird die Deutsche Börse aktiv. Nach zwei vollen Handelstagen wird der Titel dann entfernt.

Noch sieht es zwar nicht danach aus, aber das kann rasch gehen. Am Ende der ausgelaufenen verlängerten Übernahmefrist hielt Faurecia 79,5 Prozent. Zudem hat sich US-Investor Paul E. Singer Stimmrechte gesichert, die den Anteil frei handelbarer Aktien weiter sinken ließen. Viel Spielraum bleibt also nicht mehr. Mit Blick auf die Stimmrechtsmitteilung an diesem Freitag liegt der Streubesitzanteil laut Thorißen aber noch bei über zehn Prozent.

Und ähnlich sieht es auch für den Online-Händler für Heimtierbedarf Zooplus aus, für den die verlängerte Übernahmefrist noch bis zum 22. November läuft. Derzeit kontrollieren die Finanzinvestoren Hellman & Friedman und EQT 82 Prozent des Grundkapitals. Sollte anschließend der Streubesitzanteil unter zehn Prozent liegen, muss auch hier die Deutsche Börse sofort handeln. Es käme damit zu vorzeitigen Wechseln im MDax und damit auch im SDax. Neben der Deutsche Wohnen dürfte dann laut den Commerzbank-Experten auch der Erneuerbare-Energien-Konzern Encavis in den MDax kommen.

Sollte der Streubesitz dagegen über zehn Prozent bleiben, sehen sie Zooplus im Dezember in den SDax absteigen. Ob dann noch Encavis die besten Aufstiegschancen habe, sei indes wegen der starken Kursschwankungen dieser Aktie fraglich. Womöglich stünden der Autovermieter Sixt oder die Shop Apotheke besser da.

Die Deutsche Börse wird die Dax-Familie auf Basis der Ranglisten per Ende November am Freitag, 3. Dezember, außerordentlich überprüfen und die Ergebnisse am Abend bekannt geben. Etwaige Umsetzungen erfolgen zum Montag, 20. Dezember.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (etwa physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann./ck/ag/mis


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE WOHNEN SE 0.37%35.43 verzögerte Kurse.-4.54%
ENCAVIS AG 2.13%14.38 verzögerte Kurse.-9.51%
HELLA GMBH & CO. KGAA -0.82%63.16 verzögerte Kurse.2.71%
VITESCO TECHNOLOGIES GROUP AG 1.22%49.6 verzögerte Kurse.13.43%
ZOOPLUS AG -2.46%468 verzögerte Kurse.-2.46%
Alle Nachrichten zu ZOOPLUS AG
17.01.MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
12.01.H&F EXECUTIVES X-A, L.P., H&F EXECUT : ZO1) für 260 Millionen abgeschlossen.
CI
06.01.Delisting-Angebot für zooplus von Hellman & Friedman mit EQT als Partner endet am 12. J..
EQ
06.01.Delisting-Angebot für zooplus von Hellman & Friedman mit EQT als Partner endet am 12. J..
DP
2021XETRA-SCHLUSS/DAX beendet gutes Aktienjahr 2021 knapp im Plus
DJ
2021WOCHENVORSCHAU : Termine bis 04. Januar 2022
DP
2021ÜBERBLICK/Anstehende Indexänderungen
DJ
2021WOCHENVORSCHAU : Termine bis 31. Dezember 2021
DP
2021TAGESVORSCHAU/Montag, 20. Dezember
DJ
2021INDEX-MONITOR: Deutsche Wohnen im MDax - Drei SDax-Änderungen
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu ZOOPLUS AG
13.01.GXO Logistics, zooplus Team Up for Automated Fulfillment Center in the Czech Republic
MT
12.01.H&F Executives X-A, L.P., H&F Executives X, L.P., Hellman & Friedman Capital Partners X..
CI
06.01.Delisting tender offer for zooplus by Hellman & Friedman with support of EQT to expire ..
EQ
2021ZOOPLUS AG(XTRA : ZO1) dropped from Germany MDAX Index (Performance)
CI
2021Zooplus boards recommend shareholders to accept the delisting tender offer by H&F with ..
EQ
2021Zooplus Recommends Remaining Shareholders to Accept EQT, Hellman Offer
MT
2021ZOOPLUS AG(XTRA : ZO1) dropped from S&P Global BMI Index
CI
2021EQT, Hellman & Friedman Open Delisting Tender Offer for zooplus
MT
2021EQT IX, managed by EQT Partners AB cancelled the acquisition of zooplus AG.
CI
2021Zooplus Confirms FY21 Revenue Growth Guidance
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ZOOPLUS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 2 113 Mio 2 391 Mio 2 193 Mio
Nettoergebnis 2021 21,6 Mio 24,4 Mio 22,4 Mio
Nettoliquidität 2021 95,2 Mio 108 Mio 98,8 Mio
KGV 2021 153x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 3 346 Mio 3 794 Mio 3 472 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,54x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,30x
Mitarbeiterzahl 857
Streubesitz 87,9%
Chart ZOOPLUS AG
Dauer : Zeitraum :
zooplus AG : Chartanalyse zooplus AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ZOOPLUS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 4
Letzter Schlusskurs 468,00 €
Mittleres Kursziel 393,00 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -16,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Cornelius Patt Chief Executive Officer
Andreas Maueröder Chief Financial Officer
Karl-Heinz Holland Chairman-Supervisory Board
Mischa Ritter Chief Operating Officer
Norbert Stoeck Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber