FRANKFURT (Dow Jones)--Zurich Insurance hat im abgelaufenen Jahr von guten Ergebnissen sowohl in der Sach- als auch in der Lebensversicherung profitiert. Der Schweizer Versicherer fuhr ein Rekordergebnis ein. Er kündigte an, die Dividende um 8 Prozent auf 26 Franken je Aktie zu erhöhen. Zudem will der Konzern eigene Aktien in Höhe von 1,1 Milliarden Franken zurückkaufen.

Der operative Gewinn kletterte um gut ein Fünftel auf 7,38 Milliarden US-Dollar. Unter dem Strich verdiente der Konzern 4,4 Milliarden Dollar, das waren 10 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie stieg um 6 Prozent auf 26,70 Dollar.

In der Lebensversicherung stieg der Betriebsgewinn um 39 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar. In der Schaden-Unfall-Versicherung legte er um 7 Prozent auf 3,9 Milliarden Dollar zu. Die Schaden-Kosten-Quote blieb bei 94,5 Prozent. Die Kennzahl setzt Aufwand und Ertrag im Versicherungsgeschäft ins Verhältnis. Unter 100 arbeitet eine Versicherungsgesellschaft profitabel.

Für den Zeitraum 2023 bis 2025 rechnet Zurich mit einem durchschnittlichen Anstieg des Gewinns je Aktie um mehr als 10 Prozent. Auf dem Investorentag 2022 hatte der Konzern noch ein Wachstumsziel von 8 Prozent bekanntgegeben.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mgo/jhe

(END) Dow Jones Newswires

February 22, 2024 01:12 ET (06:12 GMT)