Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Wiener Boerse  >  ATX    ATX   AT0000999982

ATX

(ATX)
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate TTMzero - 18.01. 12:03:36
2958.2 PTS   +0.35%
15.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Schwacher Wochenausklang
DP
14.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Positive internationale Anlegerstimmung treibt
DP
13.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : SBO-Aktie schwach und Lenzing-Titel stark
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NachrichtenNachrichten zu den Einzelwerten

Aktien Wien Schluss: Verluste etwas eingegrenzt

22.10.2020 | 18:10

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag erneut mit Verlusten geschlossen. Europaweit belasteten die steigenden Corona-Infektionszahlen. Im Späthandel wurden die Kursabschläge jedoch etwas eingegrenzt. Unterstützung lieferte die aufgehellte Stimmung an der Wall Street. Der Leitindex ATX gab um 0,40 Prozent auf 2166,41 Punkte nach, nachdem er bereits am Vortag 0,87 Prozent eingebüßt hatte. Der ATX Prime schloss mit minus 0,42 Prozent auf 1109,09 Zähler.

An den US-Börsen stand eine mögliche Annäherung zwischen den Republikanern und den Demokraten bei den Verhandlungen über ein Corona-Hilfspaket im Fokus. Die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, sagte, dass fast eine Einigung zum Konjunkturpaket erreicht worden sei.

Zum Aktienmarkt lag auf Unternehmensebene eine dünne Meldungslage vor. Erst in der kommenden Handelswoche werden Bawag, AMAG, OMV und Palfinger in der anlaufenden Berichtssaison Geschäftszahlen vorlegen.

Unter den Schwergewichten gaben am Berichtstag die OMV-Anteilsscheine um 1,72 Prozent ab. Ans untere Ende der Kursliste rutschten die Papiere von Do&Co mit einem Abschlag von 3,7 Prozent. Palfinger-Papiere verzeichneten ein Minus von 2,9 Prozent. Den Spitzenplatz in Wien eroberte hingegen die Lenzing-Aktie mit plus 3,5 Prozent.

Voestalpine schlossen mit einem moderaten Minus von 0,12 Prozent. Der Stahl- und Technologiekonzern muss im laufenden Geschäftsjahr 2020/21 (per Ende März) rund 200 Millionen Euro gesondert abschreiben. Das werde sich auf das Ergebnis auswirken. Schuld daran seien hauptsächlich Wertminderungen von Vermögenswerten im Roheisenwerk in Texas, teilte das Unternehmen mit./ste/sto/APA/jha


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ATX 0.25%2957.87 verzögerte Kurse.6.02%
BAWAG GROUP AG -0.15%39.24 verzögerte Kurse.3.42%
PALFINGER AG -2.24%28.4 verzögerte Kurse.12.16%
VOESTALPINE AG 2.52%31.36 verzögerte Kurse.4.44%
Alle Nachrichten auf ATX
15.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Schwacher Wochenausklang
DP
14.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Positive internationale Anlegerstimmung treibt
DP
13.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : SBO-Aktie schwach und Lenzing-Titel stark
DP
12.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX-Schwergewichte mehrheitlich im Plus
DP
11.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX kaum verändert
DP
08.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX beendet Gewinnserie
DP
07.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Kapsch und SBO mit starken Zugewinnen
DP
06.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Satte Gewinne im Feiertagshandel
DP
05.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX nach vielen Vorzeichenwechseln im Plus
DP
04.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX mit freundlichem Jahresauftakt
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten ATX
10:02Deutsche Bank hebt Ziel für Voestalpine auf 31 Euro - 'Hold'
DP
08:32ANDRITZ : METALS – STRONGER TOGETHER
PU
15.01.DO & CO AKTIENGESELLSCHAFT :
EQ
15.01.DGAP-ADHOC : DO & CO Aktiengesellschaft:
DJ
15.01.DO & CO AKTIENGESELLSCHAFT :
DP
14.01.A1 TELEKOM AUSTRIA GROUP : Austrian Subsidiary A1 to Acquire Majority of Analyti..
PU
14.01.TELEKOM AUSTRIA : A1 Telekom Austria übernimmt Mehrheit an Analytics-Start Up IN..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ATX

- Kein Artikel verfügbar -

Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart ATX
Dauer : Zeitraum :
ATX : Chartanalyse ATX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ATX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral