Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  DAX    DAX   DE0008469008

DAX

(DAX)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt Ausblick: Zurückhaltung vor dem Wochenende

22.01.2021 | 08:15

FRANKFURT (awp international) - Vor dem Wochenende scheinen die Anleger am deutschen Aktienmarkt keine neuen Risiken eingehen zu wollen. Der Dax wird nur wenig verändert erwartet: Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex wies eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt auf ein Minus von 0,13 Prozent auf 13 889 Punkte hin. Für den Dax, der auf Wochensicht aktuell auf ein moderates Plus zusteuert, stellt die 14 000-Punkte-Marke derzeit eine zu hohe Hürde dar.

Das Eurozonen-Börsenbarometer EuroStoxx 50 wird ebenfalls etwas schwächer erwartet. Die Vorgaben aus New York und Asien, wo viele Indizes am Vortag mit weiteren Rekorden auf den Beginn der Präsidentschaft des US-Demokraten Joe Biden reagiert hatten, sind eher negativ.

Diesseits des Atlantiks stehen an diesem Freitag Stimmungsdaten aus der europäischen Wirtschaft auf der Agenda. Unternehmensseitig blicken die Anleger hierzulande unter anderem auf die jüngsten Quartalszahlen von Siemens . Wie am Vorabend bekannt geworden war, übertraf der Technologiekonzern im ersten Geschäftsquartal operativ die Erwartungen. Auf der Handelsplattform Tradegate notierten die Aktien knapp drei Prozent über dem Xetra-Schluss vom Donnerstag.

Robuste Geschäftszahlen präsentierten auch Unternehmen aus der zweiten und der dritten Börsenreihe. So überraschte der Medienkonzern ProSiebenSat.1 positiv, weil er nur mit einer leichter Delle durch die Corona-Krise gekommen war. Damit schnellten die Anteilsscheine auf Tradegate um rund vier Prozent in die Höhe.

Der Stahlkonzern Salzgitter schnitt im vergangenen Jahr ebenfalls besser ab als erwartet. Insgesamt hat sich das Umfeld dem Unternehmen zufolge aufgehellt. Zudem seien die Walzstahlpreise zuletzt stark gestiegen. Auf Tradegate zogen die Papiere um knapp drei Prozent an.

Eher schlechte Nachrichten kamen derweil von Airbus : Der Flugzeugbauer will die Produktion seiner Mittelstreckenjets wegen der Verschärfung der Corona-Krise in diesem Jahr doch nicht so stark hochfahren wie zunächst gedacht. Händler betonten allerdings, dass dies bereits grösstenteils erwartet worden sei. Die Airbus-Aktien legten denn auch auf Tradegate etwas zu und erholten sich damit ein wenig von ihrem Kursrutsch am Vortag./la/mis


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE -1.57%99.1 Realtime Kurse.10.38%
DAX 0.19%14039.8 verzögerte Kurse.2.34%
EURO STOXX 50 0.03%3707.72 verzögerte Kurse.4.33%
SALZGITTER AG 0.75%25.49 verzögerte Kurse.17.47%
SIEMENS AG -0.76%129.88 verzögerte Kurse.10.52%
STOXX 50 1.81%3190.63 verzögerte Kurse.2.34%
Alle Nachrichten auf DAX
05:53TAGESVORSCHAU/Mittwoch, 3. März
DJ
02.03.NACHBÖRSE/XDAX unv. bei 14.043 Pkt - Traton-Aktie kaum verändert
DJ
02.03.AKTIE IM FOKUS 2 : Hellofresh rutschen weiter ab - Wohl noch kein Dax-Aufstieg
DP
02.03.MÄRKTE EUROPA/Mit angezogener Handbremse aufwärts
DJ
02.03.KORREKTUR/XETRA-SCHLUSS/Gut behauptet - Berufsanleger halten sich zurück
DJ
02.03.Aktien Frankfurt Schluss: Uneinheitlich - Dax bleibt über 14 000 Punkte
AW
02.03.BÖRSE FRANKFURT : Dax etabliert sich über 14.000 Punkten - Dow fällt
RE
02.03.Aktien Frankfurt Schluss: Uneinheitlich - Dax behauptet sich über 14 000 Punk..
DP
02.03.XETRA-SCHLUSS/Gut behauptet - Berufsanleger halten sich zurück
DJ
02.03.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 16. März 2021
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
05:44VW-PERSONALLEITER MEISWINKEL : Wollen Tarifgespräche wieder aufnehmen
DP
02.03.Entschädigungen für Kohleausstieg könnten gegen EU-Recht verstoßen
DP
02.03.IG Metall zählt 60 000 Teilnehmer an Warnstreiks
DP
02.03.VONOVIA HANNOVER : Langfristige Bewirtschaftung und Neubau im Fokus
PU
02.03.HÖRDE : Vonovia baut zwei Mehrfamilienhäu-ser
PU
02.03.VONOVIA : Hohe Modernisierungsrate für mehr Nachhaltigkeit und Wohnwert in Essen
PU
02.03.Allianz und Münchener Rück versichern Google-Cloud-Nutzer
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
02.03.European Bourses Close Higher as US Bond Markets Stabilize
MT
02.03.Wall Street Tips Lower Pre-Bell After Stimulus Rally
MT
02.03.Europe Fixed Income Summary
MT
02.03.US Equity Futures Retreat After Monday Rally While Europe Edges Higher, Asia ..
MT
02.03.European Bourses Higher Midday on Tech Issues, Bond-Market Steadiness
MT
02.03.Wall Street Leans Back Pre-Bell; Futures Red, Europe Lower, Asia Off
MT
02.03.U.S. Stock Futures Tick Lower
DJ
02.03.Asian shares fall amid China's asset-bubble warning
RE
01.03.European Stocks Bounce Back Monday Amid Improving Global Investor Sentiment
MT
01.03.European ADRs Move Lower on Monday's Trading
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
DAIMLER AG68.27 verzögerte Kurse.2.49%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG250.5 verzögerte Kurse.2.08%
ALLIANZ SE206.8 verzögerte Kurse.1.87%
COVESTRO AG62.48 verzögerte Kurse.1.73%
BASF SE70.27 verzögerte Kurse.1.71%
CONTINENTAL AG117 verzögerte Kurse.-1.18%
ADIDAS AG290.2 verzögerte Kurse.-1.36%
INFINEON TECHNOLOGIES AG35.085 verzögerte Kurse.-1.82%
DELIVERY HERO SE105.95 verzögerte Kurse.-2.26%
RWE AG30.66 verzögerte Kurse.-2.85%
Heatmap :