Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(DAX)
Verzögert Xetra  -  17:55 30.09.2022
12114.36 PTS   +1.16%
30.09.NACHBÖRSE/XDAX -1,1% auf 11.980 Pkt - United Internet und 1&1 im Fokus
DJ
30.09.Europäische Aktien schließen am Freitag höher; Großbritannien vermeidet technische Rezession in Q2
MT
30.09.Aktien Frankfurt Schluss: Dax dämmt Wochenminus ein - September schwach
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Dax legt deutlich zu dank freundlich erwarteter Wall Street

08.08.2022 | 14:52

FRANKFURT (awp international) - Der Dax hat am Montag einen Erholungskurs eingeschlagen und seine Verluste vom Freitag mehr als wettgemacht. Jochen Stanzl, Analyst beim Broker CMC Markets, bleibt jedoch vorsichtig gestimmt: "In dieser Woche sind alle Augen auf die neuen Daten zur Inflation in den USA gerichtet. Nach den starken US-Arbeitsmarktdaten aus den USA dürfte die US-Notenbank Fed weiter mit Volldampf in ihrem Bestreben agieren, die Inflation zu bekämpfen und die Leitzinsen aggressiv anheben." Das könnte die Anleger wieder neu verschrecken. Die US-Verbraucherpreise für Juli stehen am Mittwoch an.

Derweil aber herrscht erst einmal wieder Zuversicht, zumal die US-Börsen zum Handelsstart zulegen dürften. Der Leitindex Dax stieg am frühen Nachmittag um 1,04 Prozent auf 13 715,40 Punkte. Er kletterte damit auf sein bisheriges Tageshoch und knüpfte an die insgesamt freundlich verlaufene erste Augustwoche an. Der MDax der mittelgrossen Unternehmen stieg zuletzt um 0,75 Prozent auf 27 981,17 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann sogar 1,20 Prozent.

In der von zahlreichen Quartalsberichten geprägten vergangenen Woche war das deutsche Börsenbarometer wieder bis knapp unter 13 800 Punkte gestiegen und hatte damit zwischenzeitlich einen weiteren Höchststand seit Mitte Juni erreicht. Letztlich war es ihm aber nicht gelungen, die 100-Tage-Durchschnittslinie zu überspringen. Sie gilt, wie auch die 90-Tage-Linie, als ein Barometer für den mittelfristigen Trend.

Unter den Einzelwerten am deutschen Markt stachen vor allem die Versorger hervor, die sich weiterhin stark zeigten: Eon und RWE stiegen um jeweils rund zwei Prozent. Morgan Stanley ist inzwischen positiver für die Eon-Aktie gestimmt und stufte sie auf "Equal-weight" hoch. Die Aktie habe sich seit Jahresbeginn schwächer als die Branche entwickelt, aber die Risiken in der Gaslieferkette seien gesunken, begründete Analyst Robert Pulleyn sein neues Urteil.

Das Analysehaus Jefferies bekräftigte derweil seine Kaufempfehlung für das RWE-Papier und hob das Kursziel weiter an. Die meisten Treiber für die kürzlich von dem Versorger angehobene operative Ergebnisprognose für 2022 sollten auch im kommenden Jahr Rückenwind geben, schrieb Analyst Ahmed Farman.

Aus dem MDax zogen die Aktien von Siemens Energy nach detaillierten Quartalszahlen und Aussagen zum gesamten Geschäftsjahr 2021/22 Aufmerksamkeit auf sich. Nach deutlichen Auftaktverlusten drehten sie zuletzt ins Plus und legten moderat zu. Analysten lobten unisono das starke Gas- und Stromgeschäft des Energiekonzerns sowie die beibehaltenen operativen Geschäftsjahresziele.

Die VW-Dachgesellschaft Porsche SE verdiente im ersten Halbjahr dank der anziehenden Gewinne bei Volkswagen ebenfalls mehr und bestätigte die Jahresprognose. Die Aktie legte um rund ein Prozent zu.

Detaillierte Zahlen, die den vorab veröffentlichten entsprachen, meldete der Finanzplattformbetreiber Hypoport aus dem SDax . Zudem wurden trotz der Zinswende die Jahresziele bekräftigt. Die Aktien drehten ins Plus und stiegen zuletzt um rund fünf Prozent. Takkt gaben um etwas mehr als vier Prozent nach. Analystin Catharina Claes von der Privatbank Berenberg strich ihre Kaufempfehlung für die Papiere des Büro- und Restaurantausstatters. Dieser habe zwar mit seinem Zahlenwerk zum zweiten Quartal relativ stark abgeschnitten, allerdings nähmen die Risiken zu.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,68 Prozent am Freitag auf nun 0,76 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,36 Prozent auf 136,62 Punkte. Der Bund-Future kletterte um 0,42 Prozent auf 156,59 Punkte nach oben. Der Euro pendelte um die Marke von 1,02 US-Dollar. Am frühen Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0196 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitag auf 1,0233 Dollar festgesetzt./ck/jha/

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.02%0.6531 verzögerte Kurse.3.70%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.00%0.6402 verzögerte Kurse.-10.41%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.02%1.1381 verzögerte Kurse.-4.52%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.00%1.116 verzögerte Kurse.-17.43%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.01%0.737975 verzögerte Kurse.6.84%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.00%0.7227 verzögerte Kurse.-7.61%
DAX 1.16%12114.36 verzögerte Kurse.-23.74%
DR. ING. H.C. F. PORSCHE AG -0.02%82.48 verzögerte Kurse.0.00%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.01%0.9801 verzögerte Kurse.-13.80%
EURO STOXX 50 1.19%3318.2 verzögerte Kurse.-23.72%
HYPOPORT SE 5.26%91.05 verzögerte Kurse.-82.18%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.18%0.012519 verzögerte Kurse.5.97%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.04%0.01227 verzögerte Kurse.-8.60%
MDAX 2.66%22370.02 verzögerte Kurse.-36.31%
MORGAN STANLEY -1.06%79.01 verzögerte Kurse.-19.51%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.00%0.5594 verzögerte Kurse.-16.03%
RWE AG -0.79%37.79 verzögerte Kurse.5.80%
SDAX 2.55%10522.69 verzögerte Kurse.-35.89%
SIEMENS AG 2.99%101.2 verzögerte Kurse.-33.72%
SIEMENS ENERGY AG 0.57%11.385 verzögerte Kurse.-49.38%
STOXX EUROPE 50 (EUR) -1.12%3331.81 verzögerte Kurse.-13.31%
TAKKT AG 3.06%9.44 verzögerte Kurse.-38.54%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.01%1.020304 verzögerte Kurse.15.68%
VOLKSWAGEN AG -1.60%126.4 verzögerte Kurse.-28.78%
Alle Nachrichten zu DAX
30.09.NACHBÖRSE/XDAX -1,1% auf 11.980 Pkt - United Internet und 1&1 im Fokus
DJ
30.09.Europäische Aktien schließen am Freitag höher; Großbritannien vermeidet technische Reze..
MT
30.09.Aktien Frankfurt Schluss: Dax dämmt Wochenminus ein - September schwach
AW
30.09.Aktien Frankfurt Schluss: Dax dämmt Wochenverlust ein - Schwacher September
DP
30.09.MÄRKTE EUROPA/Fester - Ultimo überlagert Inflationssorgen
DJ
30.09.XETRA-SCHLUSS/Kauflaune zum Quartalsende trotz Rekord-Inflation
DJ
30.09.MÄRKTE EUROPA/DAX trotz Inflation dank Ultimo erholt
DJ
30.09.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
30.09.VW-Übernahmeschlacht: Milliardenforderung gegen Porsche SE abgewies..
AW
30.09.Aktien Frankfurt: Dax pendelt vor langem Wochenende um 12 000 Punkte
AW
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
30.09.Dd : PUMA SE deutsch
EQ
30.09.Dd : Puma se
DP
30.09.EU-Kommission genehmigt Millionen-Entschädigung für Kohlekraftwerke
DP
30.09.XETRA-SCHLUSS/Kauflaune zum Quartalsende trotz Rekord-Inflation
DJ
30.09.Teslas Produktionsprognose zeigt Anstieg in Q4, Wachstum bis 2023 - Quellen
MR
30.09.Pvr : Deutsche Bank AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europawei..
EQ
30.09.Basf : schließt den Verkauf ihres Geschäfts mit Kaolinmineralien an KaMin ab
PU
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DAX
30.09.DAX Ends the Quarter 5.24% Lower at 12114.36 -- Data Talk
DJ
30.09.European Shares Close Higher Friday; UK Avoids Technical Recession in Q2
MT
30.09.European Bourses Track Higher Midday After Sell-Offs
MT
29.09.DAX Ends 1.71% Lower at 11975.55 -- Data Talk
DJ
29.09.European Shares Fall Sharply as Energy Crisis, Inflation Worsen
MT
29.09.Wall Street Set to Open Lower; Jobless Claims Fewer Than Expected; GDP Declines 0.6% in..
MT
29.09.European Bourses Track Lower Midday After Wednesday Rallies
MT
28.09.DAX Ends 0.36% Higher at 12183.28 -- Data Talk
DJ
28.09.European Stocks Flash Green Wednesday; Bank of England Boosts Sterling
MT
28.09.Wall Street Set to Open Mixed Ahead of Pending Home Sales Report, Powell's Remarks at B..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Top / Flop DAX
VONOVIA SE22.21 verzögerte Kurse.5.61%
SIEMENS HEALTHINEERS AG44.28 verzögerte Kurse.5.40%
ZALANDO SE20.23 verzögerte Kurse.4.20%
FRESENIUS SE & CO. KGAA21.95 verzögerte Kurse.3.44%
HEIDELBERGCEMENT AG40.85 verzögerte Kurse.3.16%
DEUTSCHE TELEKOM AG17.492 verzögerte Kurse.-0.83%
VOLKSWAGEN AG126.4 verzögerte Kurse.-1.60%
ADIDAS AG118.88 verzögerte Kurse.-4.14%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE57.88 verzögerte Kurse.-4.36%
PUMA SE47.97 verzögerte Kurse.-5.72%
Heatmap :