1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(DAX)
Realtime-Estimate TTMZero  -  27/05 09:07:16
14296.38 PTS   +0.46%
08:16Aktien Frankfurt Ausblick: Kaum verändert im aufgehellten Chartbild
AW
07:31Morning Briefing - International
AW
26.05.Europäische Aktien steigen am Donnerstag; britische Energieaktien steigen trotz Bestätigung der Windfall Tax
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Dax pendelt um 16 000 Punkte - US-Preisdaten wie erwartet

12.01.2022 | 15:06

FRANKFURT (awp international) - Der Dax ist am Mittwoch um die Marke von 16 000 Punkten gependelt. Die wie von Analysten erwartet ausgefallenen Daten zur Preisentwicklung in den USA beruhigten die Anleger nur kurzzeitig, nachdem einige Marktteilnehmer einen noch deutlicheren Preisauftrieb befürchtet hatten.

Der deutsche Leitindex, der zur Bekanntgabe der US-Inflationsdaten wieder in Richtung Tageshoch geklettert war, legte am Nachmittag um 0,34 Prozent auf 15 996,17 Punkte zu. Der MDax gewann 0,90 Prozent auf 34 958,00 Zähler und der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 0,81 Prozent.

Neben der Corona-Pandemie ist vor allem die Aussicht auf steigende Zinsen ein latenter Belastungsfaktor für Aktien. Dass die Inflation in den USA im Dezember zwar den höchsten Stand seit annähernd 40 Jahren erreichte und nun auf 7,0 Prozent stieg, war erwartet worden und ist damit in den Kursen bereits eingepreist.

Das Inflationshoch dürfte nun allmählich erreicht sein, sagte Helaba-Volkswirt Ulrich Wortberg. Und Volkswirt Thomas Gitzel von der VP Bank erklärte: "Die gute Nachricht ist: In den kommenden Monaten wird die US-Inflationsrate in den Rückwärtsgang gehen, auch ohne Zutun der US-Notenbank (Fed)." Dafür sorge allein schon der kleiner werdende Basiseffekt bei den Energiepreisen. "Es ist also nicht die Frage, ob die Inflationsraten fallen, sondern auf welchen Niveaus sie sich einpendeln werden."

Die Fed bleibt laut Wortberg zugleich unter Druck, vor ihrem expansiven geldpolitischen Kurs abzurücken, was sie ja auch inzwischen deutlich zum Ausdruck gebracht habe. Bedenken hinsichtlich einer schneller als gedachten geldpolitischen Straffung in den USA waren schon in der vergangenen Woche der Grund, warum es spürbar abwärts gegangen war.

Unter den Einzelwerten zogen im Dax die Anteile von RWE als einer der Spitzenwerte mit plus 1,8 Prozent das Interesse auf sich. Börsenbrief-Autor Hans Bernecker hob das tags zuvor angekündigte Windkraft-Projekt in Spanien samt den zugleich hohen Strompreisen als Stütze hervor. Er rechnet demnächst ausserdem noch mit Nachrichten zur Ausgliederung der Braunkohle in eine Stiftung.

Teamviewer rückten mit vorläufigen Jahreszahlen in den Fokus. Um 17 Prozent auf 13,50 Euro schossen die Aktien des Spezialisten für Fernwartungssoftware im MDax nach oben. Mitte Dezember waren sie noch auf ein Rekordtief bei etwas unter 11 Euro gesackt. Das Unternehmen berichtete nun über ein starkes Umsatzwachstum. Auch die operative Ergebnismarge ist laut einem Händler besser als befürchtet ausgefallen.

Siemens Healthineers gaben angesichts negativer Nachrichten des Wettbewerbers Philips um 0,8 Prozent nach. Lieferprobleme und Rückstellungen verhagelten dem niederländischen Medizintechnikkonzern das Schlussquartal.

Zudem bewegten Analystenkommentare: Für die Anteile von Hochtief etwa ging es im SDax um 2,9 Prozent abwärts. Eine enttäuschende Umsetzung der Aktienrückkäufe und maue Nachrichten aus dem asiatisch-pazifischen Geschäftsbereich infolge der dortigen Preisentwicklungen bewogen Analyst Marcin Wojtal von der Bank of America dazu, sein neutrales Urteil aufzugeben und die Aktie auf "Underperform" abzustufen. Er kappte zudem seine Dividendenerwartungen für 2021 deutlich auf 2,50 Euro je Aktie. Die Konsensschätzung liegt laut der Nachrichtenagentur Bloomberg bei 3,77 Euro, nachdem Hochtief für 2020 eine Dividende von 3,93 Euro gezahlt hatte.

Der Euro übersprang nach den US-Inflationsdaten die Marke von 1,14 US-Dollar und wurde am Nachmittag mit 1,1409 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,1336 (Montag: 1,1318) Dollar festgelegt. Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,18 Prozent am Vortag auf minus 0,17 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,04 Prozent auf 143,46 Punkte. Der Bund-Future baute am frühen Nachmittag seine Gewinne aus und kletterte um 0,27 Prozent auf 170,34 Punkte./ck/jha/

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.33%0.66343 verzögerte Kurse.3.88%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.37%0.7128 verzögerte Kurse.-2.35%
BANK OF AMERICA CORPORATION 2.32%36.67 verzögerte Kurse.-17.58%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.07%1.17484 verzögerte Kurse.-1.02%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.01%1.26232 verzögerte Kurse.-6.98%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.04%0.729666 verzögerte Kurse.4.83%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.12%0.78381 verzögerte Kurse.-1.39%
DAX 1.59%14231.29 verzögerte Kurse.-10.41%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.08%1.07428 verzögerte Kurse.-6.01%
EURO STOXX 50 1.72%3740.31 verzögerte Kurse.-14.45%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.12%0.011984 verzögerte Kurse.2.38%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.05%0.012886 verzögerte Kurse.-3.94%
MDAX 1.11%29430.27 verzögerte Kurse.-16.21%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.33%0.65066 verzögerte Kurse.-5.22%
RWE AG -1.42%41.7 verzögerte Kurse.16.74%
SAMT CO., LTD. -1.01%4420 Schlusskurs.-0.56%
SDAX 2.03%13549.59 verzögerte Kurse.-17.45%
SIEMENS AG 3.22%118.52 verzögerte Kurse.-22.37%
SIEMENS HEALTHINEERS AG 0.22%53.88 verzögerte Kurse.-18.14%
TEAMVIEWER AG 1.92%12.715 verzögerte Kurse.7.57%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.08%0.930847 verzögerte Kurse.6.39%
VP BANK AG 1.34%90.6 verzögerte Kurse.-6.21%
Alle Nachrichten zu DAX
08:16Aktien Frankfurt Ausblick: Kaum verändert im aufgehellten Chartbild
AW
07:31Morning Briefing - International
AW
26.05.Europäische Aktien steigen am Donnerstag; britische Energieaktien steigen trotz Bestäti..
MT
26.05.MÄRKTE EUROPA/Käufe zu Christi Himmelfahrt - Einzelhandelsaktien sehr fest
DJ
26.05.XETRA-SCHLUSS/DAX fest - Aufwärtsbewegung gewinnt an Breite
DJ
26.05.MÄRKTE EUROPA/Aufwärts - Wall Street sorgt für neuen Anschub
DJ
26.05.Aktien Frankfurt: Dax baut Gewinne etwas aus
AW
26.05.Europäische Börsen steigen am Mittag aufgrund des Ausblicks der Federal Reserve
MT
26.05.MÄRKTE EUROPA/Aktien an Christi Himmelfahrt mit leichten Gewinnen
DJ
26.05.Aktien Frankfurt: Dax bleibt über 14 000 Punkten
AW
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
08:44Bernstein senkt Deutsche Post auf 'Market-Perform'
DP
08:19SAP : Noch mehr Benutzerfreundlichkeit in SAP Ariba Sourcing dank geführter Beschaffung
PU
07:08JPMorgan senkt Ziel für Hellofresh auf 37 Euro - 'Neutral'
DP
06:40PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
05:22Airbus nimmt Vergleichsgespräche mit Qatar Airways wieder auf, während der Streit um di..
MT
01:34MERCEDES BENZ : Newsflashes vom ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring 2022
PU
26.05.DEUTSCHE TELEKOM AG : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DAX
26.05.European Shares Ascend on Thursday; UK Energy Shares Rise Despite Windfall Tax Confirma..
MT
26.05.Wall Street Set for Gains as Jobless Claims Data Point to Strong Labor Market
MT
26.05.European Bourses Track Higher Midday on Federal Reserve Outlook
MT
25.05.European Shares Close Higher Wednesday on German GDP Data Uptick
MT
25.05.European Bourses Edge Higher Midday Ahead of Fed Minutes
MT
25.05.European shares seen holding near current levels through 2022 - Reuters poll
RE
24.05.Europe Stocks Close in Red Amid Weakness in Economic Data
MT
24.05.European Bourse Track Lower On Tech Softness, China Outlook
MT
23.05.European Bourses Cheer Monday on German Data, Blockbuster Deal
MT
23.05.Wall Street Set for Gains as White House Weighs Cutting Tariffs on Chinese Goods
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Top / Flop DAX
LINDE PLC320.33 verzögerte Kurse.1.42%
SIEMENS AG120.07 Realtime Estimate-Kurse.1.31%
INFINEON TECHNOLOGIES AG28.038 Realtime Estimate-Kurse.1.15%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG28.943 Realtime Estimate-Kurse.1.11%
SAP SE92.505 Realtime Estimate-Kurse.0.99%
CONTINENTAL AG69.48 Realtime Estimate-Kurse.-0.46%
HENKEL AG & CO. KGAA62.13 Realtime Estimate-Kurse.-0.91%
DELIVERY HERO SE32.795 Realtime Estimate-Kurse.-1.07%
ZALANDO SE36.75 Realtime Estimate-Kurse.-1.21%
HELLOFRESH SE33.73 Realtime Estimate-Kurse.-3.32%
Heatmap :