Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(DAX)
Verzögert Xetra  -  17:55:00 27.01.2023
15150.03 PTS   +0.11%
Nachbörslich
 0.00%
15150.03 PTS
28.01.Rheinmetall steuert auf einen Auftragsbestand von 30 Milliarden Euro zu - CEO
MR
27.01.NACHBÖRSE/XDAX +0,0% auf 15.155 Pkt - PNE stürzen ab
DJ
27.01.Deutsche Aktien schließen große Woche mit Gewinnen, Daten im grünen Bereich
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt Schluss: Sinkender Inflationsdruck treibt Dax weiter an

11.11.2022 | 17:59

FRANKFURT (awp international) - Die Hoffnung auf moderatere Zinserhöhungen in den USA hat den Dax am Freitag weiter nach oben getrieben. Zudem kam gut an, dass die chinesische Führung ihre strikten Corona-Bestimmungen etwas lockerte. So wurde die Zeit, die Einreisende in Quarantäne verbringen müssen, etwas verringert. Zum Wochenschluss stand für den Leitindex ein Plus von 0,56 Prozent auf 14 224,86 Punkte zu Buche. Auf Wochensicht verbuchte der Dax einen Gewinn von 5,7 Prozent. Der MDax der mittelgrossen Titel legte am Freitag mit 2,79 Prozent auf 25 975,00 Zähler noch deutlich stärker zu als der Dax.

Richtig in Fahrt gekommen waren die Aktienkurse am Donnerstagnachmittag, als die Verbraucherpreise in den USA im Oktober einen überraschend deutlich abgeschwächten Inflationsdruck anzeigten. Von einem "Paukenschlag durch die US-Inflation" sprach die Landesbank Baden-Württemberg. Der geringere Anstieg der Teuerung dürfte in der US-Notenbank für ein "gewisses Aufatmen" sorgen. Dieser Rückenwind für Aktien hielt auch am Freitag noch an.

"Gestern hat das Zinsgespenst erst einmal Reissaus genommen, was vor allem die Technologieaktien nach oben getrieben hat", schrieb Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. Der Gipfel der Inflation in den USA sei wohl erreicht. Die Spitze des Leitzinses in den USA werde nach den Verbraucherpreisen vom Vortag nun bei 5 Prozent und nicht mehr bei 5,25 Prozent gesehen. Hiervon profitierten europaweit auch Immobilienwerte , bislang schwächster Sektor des Jahres.

Angeführt wurde der Dax von Zalando mit einem Plus von über zwölf Prozent. Seit Mittwoch gewannen die Papiere sogar fast 30 Prozent. Auch die Anteile des Essenslieferanten Delivery Hero brachten es in zwei Tagen auf fast 30 Prozent Plus. Am Freitag legten sie um knapp neun Prozent zu.

Immobilienaktien wie Aroundtown und TAG setzten ihre Erholung fort und zeugten von weiter aktiven Schnäppchenjägern. Im SDax der kleineren Börsentitel gewannen die Papiere des angeschlagenen Versorgers Uniper gut 18 Prozent.

Dagegen hat es der bisherige Dax-Jahresgewinner Deutsche Telekom schwer, weiter mit seinen Defensivqualitäten zu punkten. Die T-Aktien fielen vom jüngst erreichten höchsten Stand seit 20 Jahren um knapp drei Prozent weiter zurück.

Nach bestätigter Prognose gewannen Papiere von Salzgitter im starken Branchenumfeld mehr als zwölf Prozent. Rohstoffwerte gehörten europaweit zu den grössten Profiteuren der Hoffnungen auf eine Belebung der chinesischen Wirtschaft durch weniger Corona-Restriktionen sowie der moderateren Zinserwartungen.

Im Nebenwertesegment feierten Papiere von Cantourage Group einen äusserst erfolgreichen Börsengang. Das Unternehmen will nach eigenen Worten den Markt für medizinisches Cannabis revolutionieren und trifft damit wohl einen Nerv: Die Aktien schossen vom ersten Kurs von 6,48 Euro um gut 150 Prozent aufwärts - allerdings bei überschaubarem Handelsumsatz.

Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,57 Prozent auf 3868,50 Punkte. Ähnlich stark legte der Pariser Cac 40 zu, während der Londoner FTSE schwächer in das Wochenende ging. In New York lag der Dow Jones Industrial zum Börsenschluss in Europa mit knapp einem Prozent im Minus.

Der Euro setzte die Erholung mit schwindender US-Zinsfantasie auf das höchste Niveau seit drei Monaten fort. Am Abend notierte die Gemeinschaftswährung bei 1,0330 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,0308 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 2,15 Prozent am Vortag auf 2,04 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um deutliche 0,63 Prozent auf 127,65 Punkte. Der Bund-Future büsste am Abend 1,38 Prozent auf 138,50 Punkte ein./bek/he

--- Von Benjamin Krieger, dpa-AFX ---


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AROUNDTOWN SA 2.71%2.654 verzögerte Kurse.21.58%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.05%0.6532 verzögerte Kurse.2.57%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.00%1.1404 verzögerte Kurse.0.87%
CAC 40 0.02%7097.21 Realtime Kurse.9.63%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.00%0.691467 verzögerte Kurse.-0.04%
DAX 0.11%15150.03 verzögerte Kurse.8.81%
DELIVERY HERO SE 4.41%54.92 verzögerte Kurse.22.64%
DEUTSCHE TELEKOM AG 0.07%20.31 verzögerte Kurse.8.97%
DOW JONES INDUSTRIAL 0.08%33978.08 Realtime Kurse.2.51%
EURO STOXX 50 0.10%4178.01 verzögerte Kurse.10.13%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.04%0.011284 verzögerte Kurse.-0.13%
MDAX 0.99%29075.86 verzögerte Kurse.15.76%
SALZGITTER AG 5.35%39.36 verzögerte Kurse.38.01%
SDAX 0.53%13303.15 verzögerte Kurse.11.55%
UNIPER SE 0.95%2.972 verzögerte Kurse.14.84%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.00%0.920344 verzögerte Kurse.-1.75%
ZALANDO SE 0.98%43.4 verzögerte Kurse.31.08%
Alle Nachrichten zu DAX
28.01.Rheinmetall steuert auf einen Auftragsbestand von 30 Milliarden Euro zu - CEO
MR
27.01.NACHBÖRSE/XDAX +0,0% auf 15.155 Pkt - PNE stürzen ab
DJ
27.01.Deutsche Aktien schließen große Woche mit Gewinnen, Daten im grünen Bereich
MT
27.01.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
27.01.Europäische Aktien am Freitag wenig verändert, Ende der großen Woche für Gewinne, Wirts..
MT
27.01.MÄRKTE EUROPA/Stillhalten vor Zentralbanken - Sainsbury gesucht
DJ
27.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Zinsentscheiden träge ins Wochenende
AW
27.01.WDH/Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Zinsentscheiden träge ins Wochenende
DP
27.01.Rosa Trikot für Mailand; Saipem führt die Mib
AN
27.01.XETRA-SCHLUSS/Ruhiger Wochenausklang - Warten auf Zentralbanken
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten DAX
19:06Volkswagen-Finanzchef: Spätestens ab 2026 können wir ernten
DP
17:23Politiker fordern ein niedrigeres Briefporto durch Postgesetz-Reform
DP
15:24Ifo-Präsident Fuest: Vollständiger Inflationsausgleich unrealistisch
DP
15:06Postgesetz-Reform: Bundespolitiker fordern ein niedrigeres Briefporto
DP
15:01Deutsche Wirtschaft ruft zu enger Kooperation mit Lateinamerika auf
DP
14:52Berater: E-Autos dürften bei Energiekosten Vorteile behalten
DP
14:51Keine Konsequenzen für 'Pinky' und 'Brain' - Tunnel verschlossen
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
28.01.Rheinmetall moving towards order backlog of 30 billion euros - CEO
RE
27.01.German Stocks Close Big Week for Earnings, Data in the Green
MT
27.01.European Shares Little Changed Friday, Ending Big Week for Earnings, Economic Data
MT
27.01.Milan maglia rosa; Saipem leads the Mib
AN
27.01.Muted trade in Europe ahead of central banks
AN
27.01.Intel Shares Slide on Weak Earnings, Pressuring US Equity Futures
MT
27.01.Shares firm; UK chancellor prioritises inflation
AN
27.01.Tech Concerns, Earnings Outlooks Cap European Bourses Midday
MT
27.01.US GDP Data Eases Recession Woes, Extending Rally In Germany’s DAX Index
MT
27.01.Handbags timid but bullish; buying on Piaggio
AN
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Top / Flop
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA34.59 verzögerte Kurse.3.87%
HEIDELBERGCEMENT AG61.72 verzögerte Kurse.2.70%
CONTINENTAL AG66.24 verzögerte Kurse.2.54%
ADIDAS AG148.3 verzögerte Kurse.2.08%
PUMA SE60.86 verzögerte Kurse.1.94%
QIAGEN N.V.49.3 verzögerte Kurse.-1.22%
LINDE PLC324.7 verzögerte Kurse.-1.46%
RWE AG41.16 verzögerte Kurse.-1.67%
SARTORIUS AG418.8 verzögerte Kurse.-3.48%
AIRBUS SE116.62 Realtime Kurse.-3.57%
Heatmap : Einzelwerte des ETF DWS